Junge Bogenschützen treffen sich zum Jugendpokal des SC Hoyerswerda

19.03.2009

Für Melissa Matz wird der 15.03.2009 wohl lange in Erinnerung bleiben. In der Hoyerswerdaer Jahnsporthalle hatte sie ihren ersten großen Wettkampf bestritten. “Ich wollte heute morgen gar nicht aus dem Bett kommen”, sagte Melissa bei ihrem ersten Wettkampf. Selbst ein spannender Film, den sie sich am Abend zuvor angesehen hatte, konnte sie nicht ablenken. Melissa musste in der Anfängerklasse mit drei weiteren Bogensportlern aus Dresden und Hoyerswerda antreten. In der Halle warten 13 Scheiben auf über 2000 Pfeile der Teilnehmer. Harte Arbeit für Kampfrichter Roland Sander, der für den Ablauf und die Sicherheit der Veranstaltung verantwortlich war. Zum Anfang war ein wenig die Angst da, wie die 12jährige Melissa sagte: “Ich wollte nicht schlecht schießen und vielleicht noch einen Pfeil kaputt machen”. Die Sorgen waren aber umsonst. “Na ja, es geht” erzählte Melissa nach der Hälfte des Wettkampfes erleichtert. Zum Schluss kam sie auf den zweiten Platz und hatte damit ihren ersten Pokal bei den Bogenschützen gewonnen. Mit der Gelassenheit von etlichen erfolgreichen Wettkämpfen ist Karolin Kahle an den Start gegangen. Mit ihren 19 Jahren kann sie gerade noch an dem Jugendpokal in der Altersklasse U20 dabei sein. Seit 2000 ist Karolin schon beim SC Hoyerswerda. “Früher war ich erfolgreicher, jetzt weniger”, meinte sie. Trotzdem, auch bei ihrem letzten Jugendpokal-Wettkampf konnte Karolin die Halle mit einem Pokal in der Hand verlassen.
Insgesamt waren 48 Bogensportler aus Dresden, Döbeln, Radeberg, Görlitz, Spremberg, Bischheim-Häslich, Kirschau, Friedewald und natürlich aus Hoyerswerda dabei. Geschossen wurde meistens mit dem Recurve- Bogen. Es hatten sich aber auch Jugendliche gefunden, die mit dem Jagdbogen, Langbogen oder dem Blankbogen antraten.


19.03.2009 • News • Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe ein Kommentar