Landesmeisterschaften Sportakrobatik mit tollen Leistungen


Zu einem sehr frühen Zeitpunkt im Jahr wurden die Sportakrobatik-Landesmeisterschaften in der Sportakrobatik durchgeführt. In den vergangenen Jahren fanden die ersten Wettkämpfe der Saison gewohnheitsmäßig erst gegen Ende April statt. Erwartungsgemäß hatten einige Starter auch noch mit kleinen Schwierigkeiten aufgrund der knappen Vorbereitungszeit zu kämpfen.
Eine kleine Überraschung aus Sicht der Hoyerswerdaer Sportakrobaten gab es auch gleich bei den Mixed-Paaren der Junioren. Hier starteten für Hoyerswerda Justice Niesar, Alex Dik und Jean Balogh, Wlad Ljubimov. Mit einem großen Fehler bei der Sprungreihe von Jean und einem abgebrochenem Element in der Balanceübung ließen die beiden viele Punkte sprichwörtlich auf der Matte liegen. Justice und Alex, die bereits Wettkampferfahrung bei den Landesmeisterschaften der Schülerklasse sammeln konnten, nutzten die Chance und holten sich mit einer technisch einwandfreien Übung den Sieg in der Balanceübung. Den Sieg in der Tempoübung konnten dann wiederum Jean und Wlad mit einer mit Höchstschwierigkeiten gespickten Übung verbuchen. Mit relativ deutlichem Abstand verwiesen sie die Trainingskameraden Justice und Alex auf Platz zwei. Auch die Kombinationsübung entschieden Jean und Wlad für sich. Allerdings konnte der Punkteverlust aus der Balanceübung nicht mehr kompensiert werden. So wurden Justice und Alex überraschend Landesmeister der Junioren und verwiesen Jean und Wlad auf Platz zwei.
Bei den Senioren starteten Annika Grader und Denny Böttcher. Die Weltmeisterschaftsstarter des vergangenen Jahres sicherten sich in dieser Klasse mit drei Soliden Übungen und Tageshöchstwertung den Landesmeistertitel. Aber auch bei Annika und Denny war erkennbar, dass die Wettkampfvorbereitung noch etwas länger hätte sein können um die gewohnte Ausstrahlung auf die Matte zu zaubern.
Die Hoyerswerdaer Paare sind auf einem guten Weg, obwohl bis zu den Deutschen Meisterschaften für alle noch einige Arbeit in der Trainingshalle wartet.
Leider konnten Gina Lee Nickler und Sagit Abramov krankheitsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen. Vielleicht wäre ihnen unter den gegeben Umständen auch eine Überraschung gelungen.


30.03.2009 • News • Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe ein Kommentar