Justice und Alex beenden die Europameisterschaften mit dem sechsten Platz


Mit dem Minimalziel die Finals zu erreichen, sind Justice und Alex mit Trainer Sergej in der letzten Woche zu den Europameisterschaften aufgebrochen. Bleibt festzuhalten – Ziel erreicht. Sogar mehr noch, denn immer blieben die Hoyerswerdaer in Schlagdistanz zu einem Medaillenplatz. Im Balancefinale verpassten sie die Medaille sogar nur um ein Zehntel. Zu den Umständen steht im entsprechenden Artikel ja schon etwas geschrieben. Nur in der Kombiübung zeigten die beiden kurz nerven. Wen wundert es aber nach fünf aufreibenden Wettkampftagen. Sicherlich ist der körperliche Stress mit einer Übung pro Tag nicht groß. Aber der Psychische dafür um so mehr. Jedes mal volle Konzentration und ständig den Gedanken im Hinterkopf haben, den Partner, den Trainer, die Familie, alle weiteren Daumendrücker in ganz Deutschland und vor allem sich selbst nicht zu enttäuschen. Jeder der es kennt weiß, das schlaucht mehr als eine Woche Trainingslager.

Mit insgesamt 81,300 Punkten und einem hervorragenden sechsten Platz beenden Justice und Alex also die Europameisterschaft. Und auch im Mehrkampf blieb der Abstand auf ein Treppchenplatz stets überschaubar. Erstaunlich sind die Leistungen der Mixe-Paare im Juniorenbereich allemal. Nirgends ging es im Kampf um die Plätze so eng zu wie hier. Ein Wimpernschlag konnte alles durcheinander würfeln. Nur die Europameister aus Belgien scheinen derzeit von einem anderen Stern zu kommen. Auch im Vergleich zu anderen Startern der Deutschen Nationalmannschaft kann die Leistung der Hoyerswerdaer sich mehr als nur sehen lassen. Mit Abstand bringen sie nämlich die höchste Gesamtwertung mit nach Hause. Besonders erfreulich ist natürlich die Tatsache, dass es ab jetzt keinen Größenabzug für die beiden mehr geben wird. Das eröffnet zukünftig natürlich nicht nur International ganz andere Möglichkeiten.

Auf ihre Leistung können sie mit Recht stolz sein, wir sind es jedenfalls. Durch den Livestream konnte man alles verfolgen und hatte sogar das Gefühl direkt mit dabei gewesen zu sein. So wurde es auch für die interessierten Daheimgebliebenen eine ganz spannende Angelegenheit. Sicherlich haben die beiden auch das ein oder andere Foto mitgebracht. Die werden wir dann natürlich hier veröffentlichen.

Die Ergebnisliste der Mixed-Paare Junioren: Ergebnis EM Varna Mixed-Paar Junioren

 


01.11.2011 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe ein Kommentar