News Filter

Die Jahnsporthalle bebte


Handball

Herzlichen Glückwunsch

an unsere 1. Frauen-Handballmannschaft, welche als TOP-Team eine sensationelle Aufstiegs-Saison spielte.

Als Tabellenführer kämpften sie knall hart in jedem Spiel und haben leider nur mit einem Tor das direkte Aufstiegsrecht vergeben.

Mädels – ihr seid großartig!

Am Samstag bebte die Jahnsporthalle, Gänsehaut und Jubel gingen durch die Zuschauerreihen.

Mit 36:17 gewannen unsere Frauen ihr letztes Saisonspiel gegen die Mannschaft aus Naunhof, und sind damit beste sächsische Mannschaft!

Auf Grundlage der Handballstatuten geht aber  der Titel nach Markranstädt und damit auch das direkte Aufstiegsrecht.

 

Wir wünschen den Mädels eine erfolgreiche Regeneration und viel Zeit für die wohlverdiente Erholung!

 

HandballHandball

 

 



22.04.2013 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Sieg für Partnerkita Spatzennest bei Kita-Olympiade


Kita Olympiade22 Kitas aus Hoyerswerda und dem nahen Umland gingen heut an die Stationen in der Jahnsporthalle. Es ging um den großen Pokal der “Kreis-Kita-Olympiade”, Regionalausscheid. Und natürlich um die Qualifikation zum Finale, bei dem immer die zwei besten der Regionalausscheide aus allen Regionen des Landkreises Bautzen antreten. Weil in Hoyerswerda soviele Kitas starteten, waren hier sogar frei Plätze zu vergeben!

Stationen wie Sackhüpfen und Zielweitwurf erforderten wieder viel Geschicklichkeit und koordiantives Gefühl. Jeweils acht Vorschulkinder gingen an die Stationen. Es waren auch einige Kita`s dabei, ie mit uns Kindersport machen! Beste Voraussetzungen also für gute Platzierungen. Auch der SC Bär gab Unterstützung.

Das beste Ergebnis gelang der Kita des Sportbundes Lausitzer Seenland “Spatzennest” , gefolgt von der Integrationskita “Brüderchen und Schwesterchen” und dem Kinderhaus “Sonnenblume” . Die Kinder des Spatzennestes und der Sonnenblume treiben seit Jahren Kindersport im SC und im Projekt “Kinder fit machen”. Das Üben hat sich also gelohnt!!

Wir wünschenden Kitas viel Erfolg beim Finale am 24.5. in Kamenz! Sport frei!



19.04.2013 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Landesmeistertitel in heimischer Halle erkämpft


IMG_9378In diesem Jahr war der Sportclub Hoyerswerda Ausrichter der Sächsischen Meisterschaften in der Jugendklasse. Mit der Unterstützung vieler Eltern der Abteilung Sportakrobatik wurde die Jahnsporthalle wieder einmal als Austragungsstätte hergerichtet. Eine besondere Herausforderung ist dabei ja immer wieder der Auf- und Abbau und der Transport der Bodenmatte von der Trainingshalle und wieder zurück. Nach dem Motto „Viele Hände – schnelles Ende“ packten die Vatis kräftig zu und fast im Handumdrehen war alles geschafft. Die Muttis haben wieder mit Kuchen, Salaten und belegten Brötchen für die Versorgung der Sportler gesorgt. Für die Unterstützung möchten sich die Sportler und Trainer herzlich bedanken. Auch  von den teilnehmenden Vereinen gab es wieder viel Lob für die tolle Wettkampfstätte und den reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Das Gesamtpaket ergab wieder einen würdigen Rahmen für die Ermittlung der besten Sächsischen Sportakrobaten der Jugendklasse. Als prominente Gäste konnten unter anderem Frank Hirche, Mitglied des Landtages und Schirmherr der Veranstaltung,  Steffen Markgraf als Vertreter des Sponsors Ostsächsische Sparkasse Dresden und Torsten Kilz, Präsident des Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. begrüßt werden.



16.04.2013 • News • Keine Kommentare

2. Seniorenmannschaft Kegeln schafft Aufstieg in Bezirks(OKV)-Liga


2.Mannschaft Aufstieg in Bezirksliga 2013 (1)Die 2.Seniorenmannschaft des SC Hoyerswerda Abt.Kegeln ist das 3. mal in Folge aufgestiegen

- von der Bezirks(OKV)-Klasse in die Bezirks(OKV)-Liga.

Am letzten Spieltag wurde noch ein 0,5 Punkte Rückstand in einen 4,5 Punkte Vorsprung umgewandelt.

Herzlichen Glückwunsch!



11.04.2013 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

50 Jahre Leichtathletik


Eine Vielzahl von erfolgreichen Leichtathleten wuchs in den vergangenen 50 Jahren unter dem Dach der BSG Aktivist Schwarze Pumpe, dem heutigen SC Hoyerswerda heran.

Interview mit Abteilungsleiterin Martina Wussack:

Sie sagten, es gibt einen Rückblick. Welche Phase war aus Ihrer Sicht die erfolgreichste der Abteilung?

Das waren die 70er und 80er Jahre. Wie erwähnt, stieg die Mitgliederzahl auf über 200. Unzählige Titel bei Kreis-, Bezirks- und DDR-Spartakiaden zeugten von einem hohen Niveau. Die Medaillen sind ungezählt. In jedem Jahr konnten damals die Besten an die Kinder- und Jugendsportschule nach Forst bzw. Cottbus oder an andere Sportclubs delegiert werden.

 

Welche Namen haben die Abteilung besonders geprägt?

Anfangen möchte ich bei Horst Witschaß, der nicht nur als Sektionsleiter, sondern auch als Übungsleiter im Wurfbereich gearbeitet hat. Er und seine Übungsleiterkollegen wie Eberhard Lehnig, Jürgen Theile, Bernd Franke oder Gerd Bartuschka erreichten mit ihren Sportlern bald in allen Disziplinen die ersten Medaillen auf DDR-Ebene. Natürlich hat Helmut Miersch in über 30 Jahren als Sektionsvorsitzender die Abteilung geprägt, aber er war zudem auch Trainer gemeinsam mit Regina Pawlitzki und Helmut Menzel, um nur einige zu nennen. Und nicht zu vergessen Walter Radomski, den viele vor allem als Kampfrichter kennen.

 

Was ist Ihnen beim SC derzeit besonders wichtig?

Wir richten zum einen den traditionellen Veranstaltungen wie Neujahrslauf, Halbstunden- und Stundenlauf sowie den Paarlauf aus. Zudem unterstützen wir Großveranstaltungen wie den City-Lauf in der Altstadt, den Knappenman-Triathlon oder das Vattenfall-Sportfest. Beim Nachwuchs legen wir Wert auf spielerische Leichtathletik und das Grundlagentraining.

 

Was wünschen Sie sich für die nächsten 10 Jahre?

Schön wäre es, wenn wir wieder eine starke Kinder- und Jugensgruppe im leistungsorientierten Wettkampfbereich hätten. Das setzt vorraus, dass uns Übungsleiter erhalten bleiben oder neue hinzukommen. Außerdem brauchen wir wettkampffähige Anlagen in der Stadt. Das ist zurzeit leider nicht so.

 

Chronik



10.04.2013 • News // Wichtige News • 1 Kommentar

50 Jahre Leichtathletik


Eine Vielzahl von erfolgreichen Leichtathleten wuchs in den vergangenen 50 Jahren unter Dach der BSG Aktivist Schwarze Pumpe, dem heutigen SC Hoyerswerda heran.

[Bild nicht gefunden]

Interview mit Abteilungsleiterin Martina Wussack:

Sie sagten, es gibt einen Rückblick. Welche Phase war aus Ihrer Sicht die erfolgreichste der Abteilung?

Das waren die 70er und 80er Jahre. Wie erwähnt, stieg die Mitgliederzahl auf über 200. Unzählige Titel bei Kreis-, Bezirks- und DDR-Spartakiaden zeugten von einem hohen Niveau. Die Medaillen sind ungezählt. In jedem Jahr konnten damals die Besten an die Kinder- und Jugendsportschule nach Forst bzw. Cottbus oder an andere Sportclubs delegiert werden.

 

Welche Namen haben die Abteilung besonders geprägt?

Anfangen möchte ich bei Horst Witschaß, der nicht nur als Sektionsleiter, sondern auch als Übungsleiter im Wurfbereich gearbeitet hat. Er und seine Übungsleiterkollegen wie Eberhard Lehnig, Jürgen Theile, Bernd Franke oder Gerd Bartuschka erreichten mit ihren Sportlern bald in allen Disziplinen die ersten Medaillen auf DDR-Ebene. Natürlich hat Helmut Miersch in über 30 Jahren als Sektionsvorsitzender die Abteilung geprägt, aber er war zudem auch Trainer gemeinsam mit Regina Pawlitzki und Helmut Menzel, um nur einige zu nennen. Und nicht zu vergessen Walter Radomski, den viele vor allem als Kampfrichter kennen.

 

Was ist Ihnen beim SC derzeit besonders wichtig?

Wir richten zum einen den traditionellen Veranstaltungen wie Neujahrslauf, Halbstunden- und Stundenlauf sowie den Paarlauf aus. Zudem unterstützen wir Großveranstaltungen wie den City-Lauf in der Altstadt, den Knappenman-Triathlon oder das Vattenfall-Sportfest. Beim Nachwuchs legen wir Wert auf spielerische Leichtathletik und das Grundlagentraining.

 

Was wünschen Sie sich für die nächsten 10 Jahre?

Schön wäre es, wenn wir wieder eine starke Kinder- und Jugensgruppe im leistungsorientierten Wettkampfbereich hätten. Das setzt vorraus, dass uns Übungsleiter erhalten bleiben oder neue hinzukommen. Außerdem brauchen wir wettkampffähige Anlagen in der Stadt. Das ist zurzeit leider nicht so.

 

Chronik



10.04.2013 • Allgemein • Keine Kommentare

10 Sekunden fehlen zur Glückseeligkeit


10 Sekunden fehlen zur Glückseeligkeit

Seit Wochen entgegengesehnt und toll vorbereitet ( unter anderem mit einer Tombola ohne Nieten!), so sollte der absolute Handballknüller in der Handballsachsenliga der Frauen, Erster gegen Zweiten, über die Bühne gehen.

Zu Gast in der rappelvollen Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums waren die Frauen vom SC Markranstädt. Während der Endphase der Meisterschaft noch einmal mit prominenten Spielerinnen verstärkt, wollten sie nach dem Remis in eigener Halle, nun einen Auswärtssieg mit nach Hause nehmen. Denn wer in diesem Spiel die Nase vorn hat, der ist wahrscheinlich der mögliche Sachsenmeister und damit der direkte Aufsteiger in die Mitteldeutsche Oberliga. Aber da wollten die SC Frauen noch ein Wörtchen mitreden. Denn niemand konnte die grandiose Saison der spielfreudigen Hoyerswerdaerinnen voraussehen. Und deshalb wollten sie natürlich diese tolle Saison daheim krönen. Aber… weiterlesen

IMG_0513



07.04.2013 • Wichtige News • Keine Kommentare

20. Spieltag unserer Handball-Frauen


1364073020292



04.04.2013 • Wichtige News • Keine Kommentare

Heut Abend….


Halb- und Stundenlauf

Start: 19:00 Uhr
.
Wettkampfleiter:
Martina Wussack und Michael Malz
.
Meldungen:
Voranmeldungen per E-Mail: leichtathletik@sportclub-hoyerseerda.de
bis 02. April 2013
am Wettkampftag von 18:00 – 18:45 Uhr
.
Veranstaltungsort:
Sportforum Hoyerswerda, Niskyer Straße
.
Startgebühr:
Stundenlauf 4,00 €
Halbstundenlauf + Walker 2,00 €
.
Wertung:
Stundenlauf männlich, weiblich getrennt
Halbstundenlauf männlich, weiblich getrennt
Walking gemeinsame Wertung


03.04.2013 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Erfolgreich beim 23. Internationalen Traditionsturnier in Ottendorf-Okrilla


IMG_8945Traditionell am Ostersamstag findet jedes zweite Jahr sozusagen vor “unserer Haustür” das Internationale Turnier in Ottendorf-Okrilla statt. Nun schon zum 23. Mal richtete der AC Ottendorf-Okrilla e.V. dieses Traditionsturnier aus. Die internationalen Vertreter kamen dieses Mal aus Russland, Tschechien, Ungarn und der Schweiz. Natürlich waren auch wieder viele deutsche Einheiten am Start, darunter auch eine Vertretung vom Sportclub Hoyerswerda e.V. Das interessante an diesem Turnier ist immer wieder die Tatsache, dass alle Starter einer Altersklasse gegeneinander antreten. Eine Trennung nach Damenpaar, Trio oder Mixed-Paar gibt es nicht, was im Grunde genommen auch den Reiz dieses Turniers ausmacht. Mit dem Mixed-Paar Xenia Bartel, Stefan Höntsch, dem Damenpaar Lara Ziemer, Lena Waschulewski und der Damengruppe Lina Ebert, Lisa Müller, Marie Gille schickte der Sportclub in der Age Group gleich drei Formationen ins Rennen. Bei den Senioren vertrat das Mixed-Paar Justice Niesar und Alex Dik die Hoyerswerdaer Farben.



31.03.2013 • News // Wichtige News • Keine Kommentare