News Filter

Nach der Saison ist vor der Weihnachtsshow


14716126_821899604616772_7194270734502589696_n

Die erfolgreiche Wettkampfsaison 2016 ist für die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda nun vorbei. Das bedeutet aber keinesfalls, dass in der Trainingshalle jetzt mehr Ruhe einkehrt. Mit den beiden Weihnachtsshows die am 10. Dezember in der Lausitzhalle stattfinden werden, steht für die kleinen und großen Sportakrobaten noch ein echtes Highlight zum Jahresende vor der Tür. Schon das ganze Jahr werden extra dafür die Shows trainiert, die Kostüme vorbereitet und alles Mögliche getan, um den Zuschauern auch in diesem Jahr wieder eine faszinierende und vielfältige Show zu bieten. Natürlich wird es wie in jedem Jahr so kurz vor dem Termin wieder besonders hektisch. Trotzdem kann es schon jetzt niemand erwarten, endlich auf der großen Lausitzhallenbühne seine Leistung zu zeigen. Von unseren jüngsten Nachwuchsakrobaten bis zu den gestandenen Weltmeisterschaftsteilnehmern werden wieder alle Sportler der Abteilung zu sehen sein. Und jeder Einzelne wird sein Bestes geben…



22.11.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Das schöne zweite Gesicht der SC Frauen


MDOL SC Hoyerswerda – HSV Marienberg  30:24 (15:8)

e01_5866e01_5824e01_5941

 
Nach zuletzt schwankenden Leistungen und der doch derben Auswärtsniederlage beim HC Burgenland in der Vorwoche,  stand für diesen Spieltag in der MDOL, eine Wiedergutmachung auf dem Plan der SC Frauen. Dafür gab der letztjährige 3. Ligist und momentane Tabellenzweite der MDOL, der HSV Marienberg,  in der Zuse-Halle seine Visitenkarte ab. Rein von der Tabellenkonstellation und den bisherigen Ergebnissen sollte die Favoritenrolle bei den Gästen liegen. Da aber auch der HSV Marienberg von einigen Verletzungssorgen geplagt ist und möglicherweise Umstellungen vornehmen muss, sah man Seitens des SC durchaus Chancen.
Unter der Woche wurde nochmal deutlich die Niederlage beim HC Burgenland ausgewertet und an die Einsatz-und Leistungsbereitschaft der Akteure appelliert. Jeder in der Halle und auf der Platte weiß, dass die SC Frauen zu deutlich besseren Leistungen in der Lage sind. Diese galt es nun abzurufen und entsprechend taktische und spielerische Vorgaben konsequent und konzentriert umzusetzen.
Der SC begann diese Partie mit den in Burgenland überzeugend agierenden Vera Apitz und Alina Weber auf der linken Angriffsposition und Kati Ide übernahm anfänglich die Rolle der Spielgestalterin, welche sie sehr gut interpretierte.    
Schlüssel für ein erfolgreiches Spiel sollte ein beweglicher und aggressiver 6-0 Deckungsverband sein, welcher im gesamten Spiel hervorragend durch Sophia Rösler und Mareike Jokusch organisiert und praktiziert wurde. Dahinter agierte unsere Torfrau, Lena Spalleck nahezu fehlerfrei und ebnete so den Weg für ein druckvolles Angriffsspiel.
Das schöne zweite Gesicht der SC Frauen erstrahlte, im Angriff wurden über druckvolle Auslösehandlungen, entsprechende Abschlusssituationen vorbereitet, welche abwechselnd von Sarah Hoßmang und Laura Rosemann erfolgreich abgeschlossen worden. Im Gegensatz zu den letzten Spielen stimmte Timing und eben auch die Bewegung ohne Ball im SC Rückraum. Man sah den SC Mädels die Spielfreude richtig an, endlich klappten immer wieder geübte Angriffshandlungen und selbst die Kreismitte-Position wurde wieder zu einem erfolgreichen Aspekt im SC Spiel. Über die Stationen 3-0, 10-5 und 15-8 waren die SC Frauen den Gästen in allen Belangen überlegen. Der Funke der Bereitschaft und Leidenschaft auf dem Feld übertrug sich auch auf die Ränge, zum Pausentee wurden die SC Frauen mit viel Beifall in die Kabine begleitet.
Am Spiel gab es nichts zu ändern, alle Vorgaben Seitens des Trainers Michael Schuller wurden erfüllt. Es galt weiter die Konzentration hoch zu halten und die Deckungsarbeit auf dem gleichen Niveau zu halten. Im Angriff sollte weiter über eine breite Spielanlage der erfolgreiche Abschluss gesucht werden.
Mit Nicole Loth auf links außen begannen die SC Damen die zweite Halbzeit. Für sie ein Einstand nach Maß, in der Vorwärtsbewegung des HSV stibitze sie die Kugel und verwandelte den Tempogegenstoß eiskalt. Die Gäste stellten nun ihre Deckung um. Selbst in dieser Phase waren es dann klasse Einzelleistungen, welche ein ums andere Mal in Torerfolge umgemünzt werden konnten. Zwischenzeitlich war ein Abstand von 11 Toren hergestellt. Als die SC Frauen dann noch eine 4 gegen 6 Unterzahl mit 2 Toren infolge gewinnen konnten, glaubte man auch an einen Sieg. Beim Spielstand von 29-19 war die Partie dann entschieden. Die letzten 8 min waren nicht mehr entscheidend, der SC legte einen Gang zurück und die Gäste konnten nochmal Ergebniskosmetik betreiben. Ein faires Spiel wurde beim 30:24 für den SC Hoyerswerda abgepfiffen und die Erleichterung und Freude strahlte aus den Gesichtern. Dieser Sieg war nicht erwartet und deshalb um so schöner. Eine tolle Leistung des gesamten Teams. Weiter so.   
An dieser Stelle möchten wir der Spielerin des HSV, welche sich zum Ende der Partie scheinbar schwer verletzt hat, alles Gute und schnelle Genesung wünschen. Das Team des SC Hoyerswerda drückt dafür fest die Daumen.
Die Mannschaft des SC möchte sich bei allen Fans für die lautstarke Unterstützung bedanken, wir brauche den 8. Mann. Danke!!
 
Der SC spielte mit: Lena Spalleck, Nicole Seidel (beide Tor), Vera Apitz (2Tore), Carolin Uhlmann, Sarah Hoßmang (6), Kati Ide (1), Sophia Rösler (6), Mareike Jokusch, Laura Rosemann (9/3), Alina Weber, Charlott Schöps (2), N. Loth (4) 


21.11.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Helden im Hintergrund


Ralph Fiedler, der in den 80-igern Turnmädels betreute, setzt sich auch heute noch aus der Ferne für die Abteilung Turnen ein.

20071107-lausitzer-rundschau-turnjubilaeum

Aufgrund dessen ist die ehrenamtliche Übungsleiterin Britta Meusel von unserer Abteilung Turnen durch ihn (über dienstliche Wege)  nun für die Aktion „Helden im Hintergrund“ nominiert worden und hat es in die Votingphase geschafft.

Die Votingphase läuft aktuell unter: http://www.helden-im-hintergrund.de/nominees Voten ist aber auch über Facebook und per Mail (marketing@cramo.com) möglich und läuft bis zum 24.11.16!

WIR FREUEN UNS ÜBER JEDE STIMME UND DRÜCKEN FÜR BRITTA MAUSEL ALLE KNÖPFCHEN UND DAUMEN!

 



15.11.2016 • Unkategorisiert // Wichtige News • 1 Kommentar

Ein schwacher Start führte zur Niederlage


Die Damen des SC Hoyerswerda reisten am Sonntag zum HC Burgenland nach Sachsen-Anhalt und trafen auf eine scheinbar altbekannte Mannschaft. Allerdings verstärkten sich die Burgenländerinnen kürzlich mit Spielerinnen von Union Halle/Neustadt und einer ehemals rumänischen Nationalspielerin. Mit dem Anpfiff begannen diese auch ihr Können unter Beweis zu stellen. Bereits in Minute neun lag der HC Burgenland mit 8:2 Toren vorn. Nachdem Trainer Michael Schuller durch seine zweite Auszeit in der ersten Hälfte die Deckungsformation umstellte, konnten Ballgewinne aus der Defensive erzielt werden. Die Hoyerswerdaerinnen kamen aber im Angriff nicht in die Gänge. Zu viele einfache Fehler, die dann im Konter bestraft wurden, sodass der HC Burgenland zur Halbzeitpause mit zehn Toren Differenz führte.

In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft wach. Trainer Michael Schuller stellte die Offensive um, wodurch Vera Apitz, die sonst als Deckungsspezialisten arbeitet, ihr Angriffsspiel selbst ausmalen konnte. Ihre Wurfkraft und ihr Herz für dieses Spiel hielt nicht nur die Mannschaft auf Kurs, sondern motivierte alle Spielerinnen.

„Wer heute mindestens 29 Tore erzielt, wird als Sieger vom Platz gehen“, so Trainer Michael Schuller vor dem Spiel. Er sollte Recht behalten, denn die Partie endete mit 32:20.

An diesem Samstag, den 19.11.2016 findet nach sehr langer Heimspielpause das zweite Heimspiel in dieser Saison statt. Der SC Hoyerswerda wird pünktlich um 19.30 Uhr in der Halle des beruflichen Schulzentrums in Hoyerswerda gegen den HSV Marienberg am Mittelpunkt zum Anpfiff und zum Angriff bereit stehen. Alle Fans müssen in die Halle kommen, die Frauen brauchen Euren Antrieb! Bereits um 15 Uhr wird die weibliche Jugend B gegen den OHC Bernstadt spielen und im Anschluss, um 17 Uhr, die zweite Frauenmannschaft ebenfalls gegen den OHC Bernstadt. Beide Mannschaften waren an diesem Wochenende als Sieger vom Platz gegangen. Ein Triple-Sieg an diesem Spieltag wäre klasse!

Es spielten:
Nicole Seidel (im Tor), Vera Apitz (5 Tore), Carolin Uhlmann, Sarah Hoßmang (2),Sophia Rösler, Marerike Jokusch (1), Laura Rosemann (7, davon 3 Siebenmeter), Alina Weber, Charlott Schöps (4), Nicole Loth (1)



13.11.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Handball


picsart_11-09-08-44-28



11.11.2016 • Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Ein Handballspiel auf Augenhöhe


Die Handballfrauen des SC Hoyerswerda waren am Sonntagabend zu Gast beim SV Koweg Görlitz. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches einen großen sportlichen Abend für alle Fans in der Halle und am Liveticker bedeutete.

Nach dem, für Görlitzer Verhältnisse, schlechten Start in die Saison, musste unbedingt ein Sieg her. Demzufolge waren die Koweg Spielerinnen hoch motiviert ihre ersten Heimpunkte einzufahren und alles daran zu setzen, diese auch zu bekommen. Doch das war alles andere als leicht, denn die Frauen des SC Hoyerswerda zeigten sich physisch und psychisch von ihrer starken Seite. Von der ersten Minute an war das Spiel ein packendes Kopf-an-Kopf Rennen. Deckung und Angriff, niemandem wurde etwas geschenkt. Strafwürfe herausarbeiten und Tore erzielen waren harte Arbeit. „Ein spannendes, faires und gutes Spiel von beiden Mannschaften mit sehr starken Torhüterleistungen“, so die Schiedsrichter der Partie im Nachgespräch. Nicole Seidel, Torhüterin auf Seiten des SC Hoyerswerda, machte gegen ihr ehemaliges Team aus Görlitz eine hervorragende Figur und konnte viele, bereits im Tor geglaubte Bälle, parieren.

Warum es nicht für einen Auswärtspunkt auf Seiten der SC Frauen reichte, wurde in den letzten Sekunden des Spiels entschieden. Ein Fehlwurf mit Ballgewinn, ein Fehlpass im Anschluss und dann eine Abwehraktion im Kreis beim Spielstand von 23:23. Das bedeutete Strafwurf gegen den SC Hoyerswerda circa 10 Sekunden vor Schluss. Görlitz verwandelte diesen, gewann mit 24:23 und sicherte sich damit beide Punkte. Trotzdem „eine super kämpferische Leistung meines Teams, welches sich zum Schluss leider nicht belohnte. In der heißesten Phase des Spiels waren wir zu nachlässig mit unseren Chancen, schade“, so Trainer Michael Schuller nach der Partie.

In der kommenden Woche Sonntag, den 13.11.2016 um 16.00Uhr heißt der nächste Gegner HC Burgenland. Ein Gegner, der ähnlich wie Görlitz aufspielt und den SC Damen spielerisch gut liegt. Zu diesem Auswärtsspiel fährt wieder der große Fanbus. Abfahrtszeit und Treffpunkt erfahren alle Handballverrückten und Fans auf der Homepage des SC Hoyerswerda (Abteilung Handball). Seit dabei, beim spannenden Spiel um den nächsten Auswärtssieg!

Es spielten: Seidel N, Rau M (beide im Tor); Apitz V, Uhlmann C (1 Tor), Hoßmang S (5), Ide K, Rösler S, Jokusch M, Rasch C, Rosemann L (11 / davon 6 Siebenmeter), Weber A, Schöps C (5), Loth N (1)

e01_4134



08.11.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

„Kinder stark machen – Parcours“ in der VBH-Arena


Unter dem Motto „Kinder stark machen“ führte die Abteilung Kindersport des Sportclub Hoyerswerda am Freitag (04.11.16) einen Parcours mit sechs Stationen für den Hort Lindenschule durch.

Die insgesamt 35 Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und absolvierten die Stationen „Gleichgewichtsparcours“, „Vertrauensaufgaben/-spiele“, „Seildrehen“, „Balltransport“, „Dreibeinlauf“ und Mannschaftsaufgaben/-spiele“.mannschaftsaufgaben-spiele

Das gemeinsame Sporttreiben als Gruppe stand bei dieser Veranstaltung im Vordergrund. So mussten die Kinder gemeinsam als Team Aufgaben lösen, Mutproben bestehen oder sich in die Hände eines „Blindenführers“ begeben und diesem vertrauen. Nach 90 Minuten hatten alle volle Laufzettel und traten wieder den Rückweg in den Hort an.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Helfern der Abteilung für ihren Einsatz bedanken.

Die Abteilung Kindersport



04.11.2016 • Allgemein // News // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Hohe Teilnehmerzahlen und tolle Platzierungen waren in diesem Jahr das Erfolgsrezept


Erfolgreichsten Schulen des 10. HoyWoj-DAK-Citylaufes 2016

Am 10.09.2016 folgten zahlreiche Sportler unserer Einladung zu den gemeinsamen Wettstreiten in 10 verschiedenen Angeboten. 162 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, wofür wir uns immer wieder nur herzlich bedanken können.

Ein großer Anteil der teilnehmenden Sportler sind Schüler aus 19 verschiedenen Schulen unserer Region. Um die erfolgreichsten Schulen in diesem Jahr zu bestimmen erfolgte die Bewertung zum ersten Mal nicht nur über die prozentuale Teilnahme, sondern auch unter Berücksichtigung der Platzierungen.  Dazu wurde ein Punktesystem entwickelt, um allen Teilnehmenden Schulen gerecht zu werden. Wir gratulieren an dieser Stelle allen teilnehmenden Schulen und bedanken uns für EUREN Wettkampfgeist. Die erstplatzierten Schulen wurden am 01.11.2016 mit einem Sonderpreis geehrt, der persönlich von unserer Geschäftsführerin, Frau Daniela Fünfstück, übergeben wurde.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung zeigen wir Ihnen in der folgenden Präsentation:

citylauf_2016



03.11.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

Jugendsportlerehrung 2016


Am Freitagabend folgten die D – Jugendlichen aus der Saison 2015/2016 der Veranstaltung „Jugendsportlerehrung“.
Die Mädels hatten einen riesen Spaß und folgten dankend der Einladung.
Die jungen Sportler und Sportlerinnen wurden aus 100 Vereinen ausgesucht und geehrt.
Neben Mit – Mach – Angeboten und freiem Bowling gab es ein reichhaltiges leckeres Buffet.

img-20161029-wa0001



30.10.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Bunte-Blätter-Spaß – Alle Kinder geben Gas


Unter diesem Motto stand das „Bunte-Blätter-Sportfest“ der Abteilung Kindersport am 26.10.2016. Über 80 Kinder folgten von 15.30 – 17.00 Uhr unserer Einladung in die VBH-Arena und tobten sich an Stationen wie „Puste img_2903wie der Wind“, „Blätterchaos“, „Nachbars Garten“, „Kastanientranssport“ und „Wind im Tuch“ aus. Auch für die „Kleinen Sportler“ bis 2 war die Station „Blätter Mini´s“ dabei. . Wer mit seinem Laufzettel alle Stationen absolviert und sich einen Stempel abgeholt hatte, konnte auf die Hüpfburg oder ging an die Bastel- und Malstation.

Wir danken allen Kindern, Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten für die klasse Stimmung und hoffen Euch alle zur nächsten Kindersportveranstaltung in der VBH-Arena Hoyerswerda begrüßen zu können. Am 05.12. und 07.12.2016 wollen wir etwas Neues versuchen und trennen die Veranstaltung „Nikolaussportfest“ nach dem Alter. Am Montag (05.12.) sind die 2-4 Jährigen und am Mittwoch (07.12.) die 5-7 Jährigen herzlich eingeladen.

Danken möchten wir auch allen Übungsleitern und Helfern ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Die Abteilung Kindersport



26.10.2016 • Allgemein // News // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Seite 2 von 10012345...102030...Letzte »