News Filter

VBH-Einzelzeitfahren 2016 am Scheibesee mit Rekordbeteiligung


„Vielen Dank für einen tollen Wettkampf. Auch Regen kann uns nicht stoppen. Danke für eure Disziplin, es hat uns sehr viel Spaß gemacht“, so Rocco Schäfer nach dem Wettkampf an die Sportler

2016-05-27 Zeitfahren am Scheibesee von links: Katharina Venjakob, Christian Müller, Ann Graff RSV Bautzen, Reinhard Petzold RSV Bautzen, Frank Helbig RK Endspurt 09 Cottbus, Reiner Neumann BSV Chemie Tschernitz, Kerstin Seibold , Francis Nix SC Hoyerswerda der jüngste Sportler mit 14 Jahren Foto: Werner Müller

Mit einer neuen Rekordbeteiligung 81 Startern gingen die Sportler auf die 13,5 Km lange Strecke. Alle Sportler kamen gesund durch trotz des Regens.  Auch wenn zum Ende der Veranstaltung der Regen immer heftiger wurde, tat das der Stimmung keinen Abbruch. Die teilnehmenden 81 Sportler waren begeistert und bedankten sich bei den Organisatoren Andre Karg und Rocco Schäfer vom Sportclub Hoyerswerda e.V. Abteilung Radsport. Die Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr größer und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Ausrichter denken darüber nach, die Veranstaltung in Zukunft etwas anders zu organisieren, denn die Anforderungen und der Arbeitsaufwand werden immer höher. Aus einem kleinen Treffen von Radsportlern des SC Hoyerswerda e.V. ist inzwischen schon eine richtige Veranstaltung geworden, die zum festen Termin im Jahreskalender gehört, wie Andre Karg am Rande der Veranstaltung erzählte.

2016-05-27 Zeitfahren am Scheibesee Christian Müller in weiß Robert Lüderitz in schwarz Foto: Werner Müller

Christian Müller ist Weltmeister im UWCT-Straßenrennen 2015 Vize Weltmeister im UWCT-Einzelzeitfahren 2015. Der 28-jährige Christian Müller vom SC Hoyerswerda e.V. startete gemeinsam mit den Sportlern der Region außerhalb der Wertung, um sie zu motivieren. Aber er fuhr bei seinem Trainingslauf einen absolut neun Streckenrekord mit 48,60 km/h und nahm die 13,5 Km Stecke in 16:10 Minuten. Mit auf der Strecke war auch die Verlobte von Christian Müller, die 26-jährige Katharina Venjakob, die gleichfalls Weltmeisterin im Radsport ist und außerhalb der Wertung als Frau immerhin in 18:21 Minuten die Strecke fuhr. Sie ist sogar Doppelweltmeisterin im Einzelzeitfahren im Straßenrennen 2015. Beide lernten sich beim gemeinsamen Training vor reichlich drei Jahren kennen und verliebten sich. Katharina Venjakob arbeitet im öffentlichen Dienst in Münster. Christian Müller, der studierte Jurist, ist Richter beim Amtsgericht in Münster.  Beide haben gemeinsame Freizeit und Lebensinteressen und sind seit drei Jahren ein Paar in Lebensgemeinschaft und wohnen in Münster. Den Wahlmünsteraner Christian Müller zog es wegen Freundin Katharina und der Arbeit nach Münster. Christian Müller ist nach wie vor Mitglied in seinem Heimatverein dem SC Hoyerswerda e.V. und Katharina ist Mitglied beim RSV Münster. Christian Müller ist heimatverbunden und fühlt sich mit den Menschen in Hoyerswerda eng verbunden. Trotz seines WM- Titels ist er nicht abgehoben, sondern weiß wo er herkommt und pflegt enge Kontakte zu seinen Sportkameraden.  Immer wenn Christian Müller seine Eltern in seiner Heimatstadt Hoyerswerda besucht, besucht er auch seinen Heimatverein die Abteilung Radsport des SC Hoyerswerda e.V. und pflegt den intensiven Kontakt zu den Radsportlern. Robert Lüderitz ist ein absoluter Fan von Christian Müller, der voller Ehrgeiz auf Christian aufschaut, denn Christian, das ist sein großes Vorbild. Gern tauscht er sich regelmäßig mit seinem Freund Christian Müller aus.

Der gebürtige Hoyerswerdaer Christian Müller blickt auf eine sehr erfolgreiche Saison 2015 zurück. So konnte er unter anderem die 3. Etappe des Rothaus RiderMan für sich entscheiden. Der bisher größte Triumph aber gelang ihm bei der im Rahmen des Finales der UCI World Cycling Tour (UWCT) ausgetragenen Amateur-Weltmeisterschaft in Aalborg, Dänemark. Nach einem hervorragenden 2. Platz im Einzelzeitfahren, konnte sich Christian Müller am darauffolgenden Tag das Trikot des Straßenweltmeisters (UWCT) überstreifen lassen. Für 2016 strebt er mit seinem Team den Gesamtsieg im „German Cycling Cup“ an und bereitet sich auf die Weltmeisterschaft in Australien vor.

Robert Lüderitz fuhr beim Einzelzeitfahren die Strecke mit persönliche Bestzeit in 18:33 Minuten. Er war zufrieden mit dem Formtest vor der Weltmeisterschaft der Großbetriebe in Palm de Mallorca, wo er in dieser Woche am Start ist. Der 19- Jährige ist Azubi als Mechatroniker bei Vattenfall. Er wird an der Weltmeisterschaft 50 Km Einzelzeitfahren am 2. Juni am Start sein, sowie beim 50 Km Radrennen am 3. Juni.

Frank Helbig Platz b1 M30-49 Jahrgang 69 und Ingo Parton Jahrgang 66 3. Platz M50-59, sowie Karl Heinz Weber Jahrgang 54 M 60-609 2. Platz (alle drei vom RK Endspurt 09 Cottbus) ließen es sich nicht nehmen beim Zeitfahren in Hoyerswerda dabei zu sein. Ingo Parton und Karl-Heinz Weber sind zwei absolut sportverrückte. Sie waren die letzten 6 Tage auf der Tour de Kärnten dabei gewesen, sind dort 450 Km gefahren und haben dabei 7500 Höhenmeter überwunden. Am Freitag sind sie 900 Km aus Kärnten gefahren, um beim Zeitfahren in Hoyerswerda dabei zu sein.

Der jüngste Teilnehmer beim diesjährigen Zeitfahren aus Hoyerswerda war Francis Nix vom SC Hoyerswerda. Der 14-jährige besucht im Leon-Foucault- Gymnasium in Hoyerswerda die Sportbegabtenklasse. Er konnte beim Zeitfahren noch keinen Treppenplatz erringen. Aber für ihn zählt der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“. Er versprach dran zu bleiben und weiter zu trainieren, um immer besser und erfolgreicher zu werden.

Werner Müller



30.05.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

Die HIGHLIGHTS vom Wochenende 28.05.2016 / 29.05.2016


Für einige ist die Handballsaison 2015/2016 immer noch nicht zu Ende …

hytb_20160525_15_33_31_001
Foto: Hagen Linke
Betty Kulke (Bild links), aus der C – Jugend, war an diesem Wochenende mit der Sachsenauswahl, Jahrgang 2002, zu einer Vorsichtung für die DHB – Auswahl unterwegs.
Am Sonntag musste sich der Jahrgang 2004 (Bild rechts) beweisen.
Sie trafen sich zum 1. Sichtungsturnier für die neue Sachsenauswahl. Vom Sportclub waren Jette Michael (Tor), Vanessa Huth und Anniko Gnauck mit am Start. Im Spiel „Jeder gegen Jeden“ setzte sich das Team Ostsachsen gegen die anderen drei Bezirksauswahlen durch und gewannen.
Ostsachsen – Sachsenmitte 29:8
Ostsachsen – Leipzig 21:11
Ostsachsen – Chemnitz 14:13
IMG-20160529-WA0000-1

 



30.05.2016 • Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Wassersportfest 2016


Am 27.05.2016 lud die Abteilung Kindersport des Sportclub Hoyerswerda e.V. zum „Wassersport“ auf die Beachanlage der Lebensräume Hoyerswerda ein. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen über 150 Kinder aus fünf Kita´s an der Kindersportveranstaltung teil.

DSC_0392

Nach einer kleinen musikalischen Erwärmung hatten die eingeteilten Gruppen elf Stationen zu absolvieren. Die Kinder konnten sich im „Turm bauen“, „Dosenschießen“ und vielen anderen wasserreichen Stationen ausprobieren. Nachdem alle Stationen erfolgreich absolviert wurden, gab es am Ende noch ein Gruppenfoto und jedes Kind hatte sich einen kleinen Preis verdient…

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, ohne die das Wassersportfest nicht realisierbar gewesen wäre.

 

Die Abteilung Kindersport



27.05.2016 • Allgemein // News // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Sportler der Woche


Die 24-Jährige (geb. 25. Juli 1991 wird 25) Laura Rosemann spielt bei der Damenmannschaft des SC Hoyerswerda in der mitteldeutschen Liga. Am letzten Sonnabend beim Gauditurnier zum Saisonausklang und Dankeschön an die Fans, sowie Partner der Spielerinnen wurde Laura Rosemann als Torschützenkönigin der gesamten Mitteldeutsche n Oberliga Handball mit 168 Toren ausgezeichnet. Und das nun schon zum zweiten Mal. Denn auch in der Saison 2014/2015 wurde sie als Torschützenkönigin der mitteldeutschen Oberliga Handball geehrt. Laura Rosemann ist eine zuverlässige kameradschaftliche Spielerin, die von ihren Mitspielerinnen geachtet wird. Sie gehört als wichtiger Bestandteil zum Stamm des Teams und ist als hervorragende Rückraumspielerin links und rechts einsetzbar. Laura Rosemann fühlt sich auch für den Nachwuchs des SC Hoyerswerda verantwortlich und wirkt als Übungsleiterin der B- Mädchen um den Nachwuchs beim SC Hoyerswerda zu sichern.

Rosemann_Laura_052016

2016-05-21 SC_HY_Gauditurnier SC Hoyerswerda I in rot  SC Hoyersweda II in blau  Konfettimafiain grün  Handballfrauen in schwarz   Foto:Werner Müller



26.05.2016 • Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

12. Stadtmeisterschaft im Einzelzeitfahren

27.05.2016

wir laden recht herzliche zur mittlerweilen 12. Stadtmeisterschaft im Einzelzeitfahren am Scheibesee ein:

Einzelzeitfahren_2016

2014-08-22 14. VBH Einzelzeitfahren am Scheibesee mit 74 Teilnehmern Foto:Werner Müller 2014-08-22 14. VBH Einzelzeitfahren am Scheibesee mit 74 Teilnehmern Foto:Werner Müller


25.05.2016 • Allgemein // News // Termine // Wichtige News • Keine Kommentare

HANDBALLERINNEN suchen Verstärkung für ihr MDOL – Team


PicsArt_05-11-03.48.11



12.05.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Werfertag 2016 – Kreismeisterschaft


Am Mittwoch, dem 11. Mai 2016 findet die Kreismeisterschaft hier in Hoyerswerda statt.

20150506-9514_1D4-4GM35273_RAW_s2400

Ab 17:00Uhr messen sich die Sportler in den Disziplinen: Kugel, Diskus, Speer U14 im Sportforum an der Nieskyer Str.  Das Wetter dazu zeigt sich von seiner besten Seite. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und tolle Ergebnisse.

Die Ausschreibung für der Wettkämpfe finden sie HIER



11.05.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

Kita Nesthäkchen zu Besuch in der VBH-Arena


sportf nesthäckchen 16 hjg 17Am 09.05.2016 besuchten uns ca. 45 Kinder der Kita Nesthäkchen in der VBH-Arena Hoyerswerda.

Die Abteilung Kindersport hatte eingeladen und die Kinder zwischen 2 und 6 Jahren waren mit samt ihren Erzieherinnen und Erziehern dieser Einladung gefolgt.

Neben einem Bewegungsparcour und Schwungtuchspielen konnten sich die „Kleinen Sportler“ auf der Hüpfburg und an vielseitigen Sportgeräten austoben. Nach der sportlichen Betätigung traten alle Kinder und Betreuer der Kita glücklich und zufrieden den Rückweg zur Kita Nesthäkchen an.

Die Abteilung Kindersport



10.05.2016 • Allgemein // News // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Vorbereitungen für Silbersee-Beach-Volleyball 2016


Beach_2015_0187

Locker und leicht kommt die Sonne an diesen Tagen um die Ecke und lädt zum ersten Probetraining am Strand vom Silbersee ein. Auch hier in der Geschäftsstelle des SC Hoyerswerda nehmen die „Orgas“ des letzten Juliwochenendes immer mehr Fahrt auf. So haben wir unter anderem in den letzten Tagen auch die T-Shirt`s in Auftrag gegeben. Wir freuen uns gemeinsam mit unserem Titelsponsor VBH und unserem Premiumsponsor Ostsächsische Sparkasse auf ein aktives Turnier mit tollen Mannschaften 2016.



10.05.2016 • Allgemein • Keine Kommentare

Sechs Goldene und drei Mal Silber bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden


IMG_0735Außerordentlich erfolgreich kehren die Sportakrobaten des Sportclub Hoyerswerda e.V. von den Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren2 zurück. Diese fanden am vergangenen Wochenende quasi vor der Haustür in Dresden statt. Dem entsprechend groß war natürlich der Hoyerswerdaer Fanblock, der bei diesen Deutschen Meisterschaften dann auch so richtig etwas geboten bekam. Denn am ersten Wettkampftag sollten die Schüler ihre Dynamikübung zeigen. Dabei wurden Lotte Tröster und Lena Bednarz ihrer heimlichen Favoritenrolle gerecht und sicherten sich und dem Sportclub mit einer glänzenden Übung den ersten Deutschen Meistertitel. Eni Voß und Angelika Spilev starteten ebenfalls bei den Schülern und landeten auf Platz 18. Es wollte noch nicht alles hundertprozentig funktionieren, besonders Enis Flick Flack bereitete ihr schon vorher etwas Kopfzerbrechen. Mit der Balanceübung am nächsten Tag wollten Lotte und Lena natürlich an den erfolgreichen ersten Tag anschließen. Leider ging nicht alles so glatt wie erwünscht und Platz sieben steht am Ende für sie. Wesentlich besser als am ersten Wettkampftag lief es dagegen für Eni und Angelika. Mit einer tollen Balanceübung, erkämpfen sie sich einen ordentlichen 10. Platz.

Bei den Junioren gingen für den Sportclub Hoyerswerda e.V. gestandene Größen auf die Matte. Das Damenpaar Pia Schütze und Gina Lee Nickler wagte einen Ausflug in den Juniorenbereich. Beide sind ja noch in der Jugendklasse startberechtigt. In der Dynamikübung wollte nicht alles so wirklich funktionieren. Dafür lief die Balance umso besser. Platz zwei und damit der Deutsche Vizemeister bedeutete das für die beiden. Vor dem Mehrkampf lagen sie nun auf Platz zwei. Es musste also am zweiten Wettkampftag noch einmal eine saubere Übung her, um den Platz zu halten. Das schafften die beiden dann auch ziemlich eindrucksvoll und sind nun Deutscher Mehrkampfvizemeister der Juniorenpaare.

Sozusagen einen Start – Ziel – Sieg legte das Juniorentrio Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski auf die Wettkampfmatte. Bei diesen Deutschen Meisterschaften ging an den Hoyerswerdaerinnen nichts vorbei. Am ersten Tag zeigten die drei jungen Damen mit Balance und Dynamik zwei blitzsaubere und unwiderstehliche Übungen. Vor dem Mehrkampf am Samstag hatten sie sich damit bereits einen eindrucksvollen Vorsprung von 2,3 Punkten vor ihrer Konkurrenz erarbeitet. Natürlich wollten sie nun erst recht auch die Mehrkampfübung fehlerfrei zeigen. Der Plan ging auf und so sicherten sich Xenia, Lisa und Lena neben den Titeln als Deutscher Meister der Balance und Dynamik auch völlig zu Recht und unangefochten den begehrten Titel als Deutscher Mehrkampfmeister.

Auch das Mixed-Paar Lara Ziemer und Stefan Höntsch wagte den Ausflug in eine höhere Altersklasse. Noch zur EM in Riesa und bei der WM in China starteten sie bei den Junioren1. Beide Male kamen sie in Finale und wurden sogar sechste bei der Weltmeisterschaft. Allerdings fehlte den beiden noch ein wichtiger Titel – sie standen bei einer Deutschen Meisterschaft noch nie auf dem obersten Treppchen. Das sollte sich in Dresden ändern. Mit der Dynamikübung reichte es noch nicht. Sage und schreibe drei Hundertstel trennten sie hier vom großen Erfolg. Platz zwei und Deutscher Vizemeister also. Aber dann sollte die Stunde der beiden schlagen. Eine einwandfreie Balanceübung bescherte den beiden den noch fehlenden und schon so lange ersehnten Titel als Deutscher Meister. Keine Frage, dass die Emotionen da nicht nur bei Lara und Stefan Purzelbäume schlugen. Mit einem Vorsprung von über einem halben Punkt gingen sie dann in das Mehrkampffinale. Dort zeigten beide noch einmal eine fantastische Übung und können sich nun Deutscher Mehrkampfmeister nennen.

Bilder in der Galerie…



08.05.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Seite 3 von 9412345...102030...Letzte »