News Filter

Update Weltmeisterschaft in China


Pia_GinaKim_SaschaTag 2 der WM:

Mit 27,25 Punkte (8,55 in Artistik, 8,7 in Technik) zeigen Sascha Jeriomkin und Kim Nele Fuhrmann eine phantastische Balance-Übung. „Typisch für Hoyerswerda-Choreografien war richtig was los auf der Matte, dazu starke Elemente. Ein super Auftritt zum Abschluss eines vielversprechenden WM-Debüts. Ohne Daniel und Sneschana als innerdeutsche Konkurrenz hätten es die beiden sogar ins Finale geschafft. Bei der EM 2017 dürfen die beiden ja nochmal in der Altersklasse Jugend antreten.“ So zu lesen bei akrobastisch.de, schön zu lesen für uns als SC!

Für die Jugendklasse ist damit die WM beendet. Am Samstag werden sie in Frankfurt/ M. landen und von uns abgeholt und haben dann eine Woche Zeit um die verpasste Schulzeit nachzuholen. Zeit zum Ausruhen dagegen gibt es nicht, denn die Deutsche Meisterschaft steht im April an. Herzlichen Glückwunsch zu EURER WELTMEISTERSCHAFT!

Heut angekommen in Putian sind die 5 Junioren. Sie werden dann morgen in das Training einsteigen und ab Sonntag beginnen dann ihre Wettkämpfe. Wir drücken wieder alle die Daumen. (Aktuelle Infos über Facebook!)

____

Unsere vier WM-Starter des heutigen Tages! Es ging für uns hier zu Hause schon Nachts los, da wurden Gina und Pia auf die Matte gerufen und turnten ihre Balanceübung. In China war es da kurz nach 10 Uhr. So oft haben sie diese Übung trainiert, so oft in Wettkämpfen perfekt gezeigt, und in diesem so wichtigen Wettkampf unterlief den beiden ein Fehler der hart bestraft wurde. Mit 25, 2 Punkten und einem sattem Abzug bei ihrem 1. Element, einem Handstand mit aufgrätschen von Pia auf den ausgestreckten Armen von Gina, gingen die Mädels am Nachmittag dann in die Tempoübung. Und die zeigten sie dann perfekt. 27,25 Punkte standen an der Anzeigetafel. Das bedeutet im Gesamtergebnis Platz 17 in dem Teilnehmerfeld der 28 weltbesten Damenpaare dieser Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch nach China – Pia und Gina!

Kim und Sascha begannen den Wettkampf mit der Tempoübung und konnten trotz großer Nervosität ihre Trainingsleistungen zeigen. 26,65 Punkte stehen für sie nach der 1. Übung, das ist Platz 11 in der Gesamtliste. Klasse Leistung. Für die Beiden geht morgen der Wettkampf weiter. Dafür drücken wir ganz doll die Daumen! In der Jugendklasse werden beide Übungen zusammen gewertet und die besten 8 kommen dann in das Finale.

Nun sind auch unsere „Großen“ auf dem Weg nach China. Sie kommen am Donnerstag an und werden sich dann langsam auf ihre Wettkämpfe einstimmen. Das Wichtigste für uns zu Hause: bleibt gesund, habt Spaß, genießt EURE Wettkämpfe!

 



24.03.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Der 1. Tag bei der Weltmeisterschaft in China


Kim_Sascha Pia_GinaUnsere vier WM-Starter des heutigen Tages! Es ging für uns hier zu Hause schon Nachts los, da wurden Gina und Pia auf die Matte gerufen und turnten ihre Balanceübung. In China war es da kurz nach 10 Uhr. So oft haben sie diese Übung trainiert, so oft in Wettkämpfen perfekt gezeigt, und in diesem so wichtigen Wettkampf unterlief den beiden ein Fehler der hart bestraft wurde. Mit 25, 2 Punkten und einem sattem Abzug bei ihrem 1. Element, einem Handstand mit aufgrätschen von Pia auf den ausgestreckten Armen von Gina, gingen die Mädels am Nachmittag dann in die Tempoübung. Und die zeigten sie dann perfekt. 27,25 Punkte standen an der Anzeigetafel. Das bedeutet im Gesamtergebnis Platz 17 in dem Teilnehmerfeld der 28 weltbesten Damenpaare dieser Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch nach China – Pia und Gina!

Kim und Sascha begannen den Wettkampf mit der Tempoübung und konnten trotz großer Nervosität ihre Trainingsleistungen zeigen. 26,65 Punkte stehen für sie nach der 1. Übung, das ist Platz 11 in der Gesamtliste. Klasse Leistung. Für die Beiden geht morgen der Wettkampf weiter. Dafür drücken wir ganz doll die Daumen! In der Jugendklasse werden beide Übungen zusammen gewertet und die besten 8 kommen dann in das Finale.

Nun sind auch unsere „Großen“ auf dem Weg nach China. Sie kommen am Donnerstag an und werden sich dann langsam auf ihre Wettkämpfe einstimmen. Das Wichtigste für uns zu Hause: bleibt gesund, habt Spaß, genießt EURE Wettkämpfe!

 



23.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Kinder-Oster-Sportfest 2016


So wie der Frühling hat auch am 21.03. das gemeinsame „Kinder-Oster-Sportfest“ der Abteilung Kindersport des Sportclub Hoyerswerda e.V. und der Lebensräume Hoyerswerda eG das Licht in den Herzen der Kinder zum Leuchten gebracht.

osterspf 16 hjg 57

Rund um das Thema „Ostern“ waren allerlei sportliche Stationen aufgebaut und Aktionen vorbereitet. Die Halle war osterlich geschmückt und die Stationsbetreuer begrüßten die kleinen und großen Gäste in der VBH-Arena.

Alle Kinder hatten viel Spaß an den mit viel Liebe zum Detail vorbereiteten  Stationen.  Da gab es zum Beispiel das „Löffelschießen“ auf ein selbst gefertigtes Hasenpaar, das große „Hasenmemoryspiel“, eine „Eierfärbestation“ um bunt bemalte Ostereier angeln zu  können, dass „Eiercrocket“ oder auch die „Eierdschungel und -ralleystation“. Mit der Schubkarre ging es zum Osterbaum, der zum Schluß mit vielen bunten Eier geschmückt war.

Auch die „Osterbastelstation“ wurde mit großer Begeisterung von den Kindern angenommen und war ständig belegt, genauso wie die Hüpfburg.

Kulinarische Unterstützung erhielten wir wieder vom MGH mit leckerem selbst gebackenem Kuchen und natürlich gab es Kaffee und Getränke.

Zum Schluß kann man sagen, es war eine „tolle Osterhasenparty“ mit High Light`s, Überraschungen und Herausforderungen, an der knapp 300 Kinder teilnahmen.

An dieser Stelle noch einmal ganz ganz lieben Dank an alle Helfer des Sportclubs, der LebensRäume eG und des Mehrgenerationenhauses, die den Kindern auch 2016 wieder ein tolles „Kinder-Oster-Sportfest“ ermöglichten.

Die Abteilung Kindersport

 



22.03.2016 • Allgemein // News // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Goldene Landesmeisterschaft Schülerklasse


LMWährend die „Großen“ schon im Flieger nach Putian/ China sitzen bzw. ihre letzten Trainingseinheiten in der heimischen Stützpunkthalle vor dem Abflug am Mittwoch absolvieren sind unsere Schüler erfolgreich bei der Landesmeisterschaft in Dresden angetreten.

2 Damenpaare waren für den SC am Start. Lena Bednarz und Lotte Tröster siegten in der Disziplin der Damenpaare und holten in Balance- und Tempoübung die Goldmedaille. Es passte Alles in den beiden Übungen und dabei durchbrachen sie auch erstmalig die Schallmauer der 27 Punkte – ein großes Erfolgserlebnis für die Zwei! Für Angelika Spilev und Eni Voß war es nach dem letzten Wochenende zum Frühlingsturnier erst der 2. Wettkampf. Mit einem Platz 5 in der Balance und einem 7. Platz in der Tempoübung sind wir bei dem Starterfeld von insgesamt 12 Damenpaaren sehr zufrieden. Denn etwas mehr Abzug gab es für einen fehlenden Flick-Flack, den die Trainer sicherheitshalber noch aus dem Programm genommen haben.

Beide Paare haben sich damit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Die wird am 6. und 7. Mai in Dresden stattfinden. Mit Flick-Flack, ganz sicher! Herzlichen Glückwunsch an die kleine erfolgreiche Mannschaft!



21.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Verabschiedung der WM-Starter unserer Sportakrobaten


WM_VorDer letzte Tag – vor dem Flug nach China.
Die Stadt Hoyerswerda, unser Verein, Schulleiter und Klassenlehrer verabschieden unsere WM-Teilnehmer.
Bürgermeister Thomas Delling übergab für die Reise etwas ganz Besonderes: mit WM-Logo, Stadtwappen und Verein bedruckt können alle 11 Sportler, unser Trainer Sergej und Kampfrichter Björn einen Rucksack mit auf die Reise nehmen. Damit sind sie als Mannschaft aus Hoyerswerda sehr gut erkennbar. Als „Botschafter“, so Thomas Delling, für unser Hoyerswerda haben alle Anwesenden die besten Wünsche mit nach China gegeben. Wir setzen noch eins drauf: Botschafter für unsere Region, für das Lausitzer Seenland! Wir sind Alle stolz und wünschen eine gute Reise, tolle Wettkämpfe, gute Nerven, viele schöne Erlebnisse!



19.03.2016 • News • Keine Kommentare

Der Osterhase zu Gast in der VBH-Arena


Die Abteilung Kindersport und die Lebensräume Hoyerswerda eG laden alle Kinder zwischen 2 – 12 Jahren am 21.03.2016 recht herzlich zum gemeinsamen Toben mit dem Osterhasen in die VBH-Arena ein. In der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr können sich die Kinder im Osterbasteln, der Eierrallye und vielen weitern Stationen ausprobieren. Also liebe Kinder, haltet euch den 21.März frei, packt eure Familie ein und erlebt ein unvergesslichen Nachmittag mit uns.

Screenshot (1)



19.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Unterstützung durch die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda


10553896_703586593114741_1815094089815109365_o

 

Kurz vor dem Abflug der 1. Mannschaftshälfte unserer Sportakrobaten waren am gestrigen Tag die VBH mit dem Geschäftsführer Herrn Grigas und unserer Ansprechpartnerin für Sponsoring – Frau Zaunick in unserem Landesleistungsstützpunkt zu Gast. Sie wollten sich einige der Gymnastikanzüge unserer WM-Teilnehmer anschauen, denn bereits im Dezember 2015 haben sie für die EM-Starter 2015 und die WM-Starter 2016 einen Anteil für die vielen unterschiedlichen Teile investiert.
Ein großer Dank geht hier an den Aufsichtsrat der VBH und im Besonderen an den Aufsichtsratsvorsitzenden Frank Hirche für die tolle Unterstützung!



18.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Willkommen im Team


Wir wollen euch das neue Gesicht auf der Torwartposition im Team der 1. Frauen vorstellen.

Name: Lena Spallek
Alter: 30 Jahre
Beruf: Gesundheitswissenschaftlerin, z.Z. arbeitssuchend
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
sportlicher Werdegang: zuletzt SV Werder Bremen, davor 1. FSV Mainz 05, Union 92 Halle/Westfalen, TV Verl, TSV Oerlinghausen, TSG Altenhagen/Heepen
Aus beruflichen Gründen ihres Ehemannes ist sie nach Senftenberg gezogen.

Wir sagen HERZLICH WILLKOMMEN und wünschen ihr viel Erfolg und Spaß in ihrem neuen Team !!!

20160312_184753



16.03.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Spitzenteam zu Gast in Hoyerswerda


SC Hoyerswerda – SG HV Chemnitz 2010  21:39

Mit dem HV Chemnitz empfingen die Damen des SC Hoyerswerda am Sonnabend zur besten Handballzeit ein absolut homogenes, sehr spielstarkes Spitzenteam der Mitteldeutschen Oberliga. Die Gäste aus Chemnitz führen punktgleich mit dem SC Markranstädt die Tabelle an und haben noch absolut berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 3. Liga. 
Nach der absolut unnötigen Niederlage im Auswärtsspiel beim HC Sachsen Neustadt-Sebnitz wollten die SC-Damen im folgenden Heimspiel ein anderes Gesicht und eben eine Reaktion zeigen.
Die Vorbereitung auf diese Partie verlief beim SC Hoyerswerda nicht optimal. Beide etatmäßigen Torhüterinnen M. Rau und L.Kratzert konnten verletzungsbedingt nicht auflaufen. K. Dreihardt und M. Sowa konnten unter der Woche krankheitsbedingt nicht trainieren und waren nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.
In dieser Konstellation stand unser Neuzugang auf der Torhüterposition L. Spallek besonders im Fokus. Sie bestritt nach erst wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten ihr erstes Spiel für den SC. Trotz der deutlichen Niederlage gegen den HV Chemnitz machte Lena ein gutes Spiel und sie konnte einige sehr gute Aktionen feiern.
 
Der HV Chemnitz startete druckvoll in die Partie und erzielte die erste Führung, welche in der weiteren Begegnung nicht mehr abgegeben werden sollte. Über eine sehr starke Deckung mit einer überragenden Torhüterin dahinter, nutze der HV Chemnitz rigoros seine zweite Stärke – den Tempogegenstoß.
Die SC-Damen spielten nicht schlecht, dennoch sah man in den Aktionen deutlich den Respekt gegenüber dem Gegner. Den SC-Damen fehlte einfach die Geduld, die notwendige Antritts- und Laufbereitschaft im Angriff sowie die Entschlossenheit und Präzision in den Abschlussaktionen. Wie ein „roter Faden“ zieht sich die momentane Abschlussschwäche durch das Spiel der SC-Damen. Es werden einfach zu viele klarste Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt.
Der HV Chemnitz ließ nicht nach und nutzte gnadenlos jeden Fehler der Heimsieben. Gerade die bundesligaerfahrene Achse Stör, Beckert und Lucka machten den Unterschied in Sachen Spielgeschwindigkeit und Effektivität an diesem Tag aus. Dabei kann der HV auch auf eine sehr gute Bank zurückgreifen.  
Das Spiel war beim Halbzeitstand von 10:20 aus Sicht des SC Hoyerswerda bereits entschieden.
 
In Halbzeit zwei änderte sich das Spielgeschehen nicht wirklich. Der SC kämpfte und scheiterte immer wieder an der Torfrau der Gäste oder den eigenen Nerven. Über den Tempogegenstoß kamen so die HV-Damen weiter zu einfachen Toren.
Beim Spielstand von 21:39 wurde eine sehr faire, vom Schiedsrichterpaar absolut souverän geleitete Partie abgepfiffen.
Im Ergebnis erscheint die Niederlage der SC-Frauen ein wenig zu hoch, alleine acht Pfosten-Treffer stehen in der SC-Statistik. Dass sich die Gäste auf ihre Stärken besannen und diese konsequent nutzen, belegt die Zahl von 23 Tempogegenstößen mit 18 Toren.
 
Für die SC-Frauen ist mit der Niederlage das Erwartete eingetreten, dennoch können aus dieser Niederlage aber viele positive Rückschlüsse für die nächsten Spiele  gezogen werden. Aus dem Team der SC-Frauen ragte C. Uhlmann mit sieben Treffern heraus.
 
Ein Dank geht an beide Fanlager, welche zu einer sehr guten und fairen Atmosphäre in der Halle beigetragen haben.

Für den SC spielten:
L.Spalleck (im Tor), V. Apitz (1 Tor), L. Schimank, M. Sowa, C. Uhlmann (7), S. Hoßmang (3), K. Dreihardt (1), S.Rößler (1), M. Jokusch (n.e.), C. Rasch, L. Rosemann (5/1), C. Schöps (2), N. Loth (1)



15.03.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Frühlingsturnier in Dresden 2016


IMG_9941

 

Gestern fand in Dresden wieder das alljährliche Frühlingsturnier statt. Die Besonderheit an diesem Wettkampf ist ja nach wie vor, dass die Nachwuchs- und die Vollklassen einen gemeinsamen Wettkampf absolvieren. Das gibt die Möglichkeit, dass sich die Sportler gegenseitig nicht nur in der Trainingshalle, sondern auch einmal live beim Wettkampf sehen. Für den Sportclub Hoyerswerda bedeutete das, dass gleich elf Einheiten auf die Matte gegangen sind. Sechs in der Vollklasse und fünf im Nachwuchs. Entsprechend groß war da natürlich auch der Hoyerswerdaer Fanblock. Der Vormittag stand dabei ganz im Zeichen der Vollklasse. Hier ließen unsere WM-Starter nichts anbrennen und konnten mit ordentlichen Leistungen überzeugen. In der Juniorenklasse wurden ungewöhnlicher Weise alle Disziplinen  zusammen gewertet. Hier landeten Lara Ziemer und Stefan Höntsch auf Platz Eins, vor unserem Trio mit Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski. In der Jugendklasse konnten Kim Nele Fuhrmann, Sascha Jeriomkin und auch Pia Schütze, Gina Lee Nickler jeweils ungefährdet gewinnen. In der Schülerklasse hatte der SC zwei Damenpaare im Rennen. Den zweiten Platz erkämpften sich hier Lotte Tröster und Lena Bednarz. Gleich dahinter, also auf Platz Drei landeten dann schon Eni Voss und Angelika Spilev. Für Enis ersten Wettkampf überhaupt ist das ein toller Erfolg, denn eine ganze Reihe anderer Paare mussten sich hinter den beiden Hoyerswerdaer Paaren anstellen. Auch in der Nachwuchsklasse gibt es beim Frühlingsturnier traditionell eine ganze Reihe Wettkampfpremieren. So war das auch in diesem Jahr wieder. Ihren ersten Wettkampf bestritt zum Beispiel Tabea Herkner. Zusammen mit Partnerin Michelle Pfeiffer konnten die beiden dabei schon einen zweiten Platz erzielen… Klasse! Unser Mini-Mixed-Paar mit Tara Engler (5 Jahre!!!)  und Julius Schöne hat ebenfalls das erste Mal eine Wettkampfmatte betreten. Zwar hatten sie keine Gegner, aber konnten eine solide Übung auf die Matte zaubern. Den kleinen Pokal den sie als Erster bekommen haben, haben sie sich damit durchaus verdient. Auch zwei Hoyerswerdaer Trios gingen an den Start. Liana Jackisch und Anastasia Danilov schnupperten dabei das erste Mal Wettkampfluft. Zusammen mit Magdalena Weinhold und einer starken Übung platzierten sie sich auf einem starken fünften Platz. Auf Platz Acht schafften es unsere Neulinge Lilly Noack und Tia Gazsi. Zusammen mit Henriette Gille bilden sie das andere Trio des Sportclubs. Unsere Trio der Nachwuchsklasse 2  gehörte dann schon eher zu den „alten Hasen“. Saskia Waschulewski, Nele Börner und Lisa Kotal haben alle schon in anderen Formationen Wettkampferfahrung gesammelt. Sie erkämpfen sich einen hervorragenden zweiten Platz.



14.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Seite 3 von 9112345...102030...Letzte »