News Filter

Zurück aus dem Märchen – Usbekistan 2016


img-20161016-wa0007Zurück aus dem Märchen… so ungefähr könnte sich unsere Mannschaft fühlen, wenn man die kurzen Berichte und Anekdoten auf der Fahrt vom Flughafen Tegel nach Hoyerswerda grob zusammenfasst. Auch die wenigen Bilder die täglich über Handy die Daheimgebliebenen erreichten, zeigten märchenhafte Motive. Einfach herrlich was unsere Sportler dort alles zu sehen bekommen haben, kosten konnten, probiert haben und so weiter und so fort. Tashkent war Ausgangspunkt für sechs Tage Erlebnis. Ach ja, natürlich gab es auch einen Wettkampf, aber dazu später mehr. Auch kulinarisch war die Reise ein absolutes Erlebnis. Frisches Obst vom Markt, das so ganz anders schmeckt als aus dem Supermarkt. Granatapfel zum Beispiel, den die Mädels direkt auf dem Basar „verkostet“ haben und der dann plötzlich alle war. Sharon und vor allem Melonen aller Art, die wirklich süß schmecken gab es wohl auch. Und vor allem das usbekische Nationalgericht hat beeindruckt. Plov, ein Mix aus Hammel- und Pferdefleich, Fett, Reis und Gewürzen. Vor allem die Gewürze sind natürlich von einer ganz anderen Welt. Orientalisch eben…  Apropos orientalisch. Einen ganzen Tag Samarkand konnten sich die Hoyerswerdaer leisten. Drei Stunden mit dem Zug hin und dann die historischen Stätten der berühmten usbekischen „steinernen Stadt“ angesehen. Wann kommt man da schon wieder einmal hin. Gebäude, Basare und Menschen wie aus 1000 und 1 Nacht. Für unsere Mannschaft sicherlich ein bleibendes Erlebnis. Jedenfalls kann man hier gar nicht alles aufschreiben was so berichtet wurde. Ziemlich wenig – fast kein Wort – fiel dagegen über den Wettkampf. Wo doch aber zwei Tage dafür vorgesehen waren. Ein internationales Turnier mit Beteiligung von Russland, Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan und natürlich Hoyerswerda stand auf dem Programm. Auch auf der Matte in Tashkent hinterließen die Hoyerswerdaer Sportakrobaten ihre Spuren – und wie! Als erste Europäer bei diesem Turnier überhaupt, konnten sie voll überzeugen. So gewannen Lara Ziemer und Stefan Höntsch bei den Mixed-Paaren die Konkurrenz. Klasse! Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski machten es den Mannschaftskameraden gleich und gewannen bei den Trios. Pia Schütze und Gina Lee Nickler wurden hinter Russland Zweiter. Da Pia noch nicht das geforderte Alter für diesen Wettkampf hatte, wurden die beiden aber auf dem dritten Platz eingeordnet.

Mit dem Training in der ersten Ferienwoche in Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, der Deutschen Meisterschaft an sich und noch eine Woche Usbekistan!!! So kann man also auch die Herbstferien ohne Langeweile über die Bühne bringen. Was für ein Programm und vor allem was für eine wahnsinnige Leistung der Sportler, die morgen früh wieder in der Schule sitzen…

 

Wenn die Bilder in den nächsten Tagen zusammen gesammelt sind, werden wir in der Galerie märchenhaftes zu sehen bekommen.

 



18.10.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Deutsche Meisterschaften Junioren 1 und Senioren – Heimspiel in Hoyerswerda


f2x_2163_foto_felix_kuntoroAm vergangen Wochenende weilten Deutschlands Beste Sportakrobaten in der Zuse Stadt, um die neuen Deutschen Meister  in den Altersklassen der Junioren1 und der Senioren zu küren. Weit mehr als Einhundert Athleten, begleitet von ihren Trainern, Betreuern und Familien, fanden sich dazu in der Turnhalle des Berufsschulzentrums im WK 10 ein und waren in zahlreichen Hotels und Pensionen der Region untergebracht. Dass der Sportclub Hoyerswerda e.V. wieder einmal tolle Titelkämpfe organisiert hat, zeigen die durchweg positiven Meinungen der Gäste. Das dies nicht ohne Hilfe und Unterstützung von starken Partnern funktioniert ist dabei ja völlig klar. So konnten wieder die Ostsächsische Sparkasse und die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH gewonnen werden. Beim Transport der Wettkampfmatte half einmal mehr die  AGK Ostsachsen GmbH und die Wettkampfhalle wurde durch den Blumenhof Schulze ausgeschmückt. Beim Vereinsausstatter Startblock24.de konnten die Teilnehmer unter anderem das Veranstaltungsshirt erwerben. Selbst ein Segelboot des Wassersportverein Lausitzer Seenland e.V. brachte das Flair des Seenlandes in die Halle.  Viele einheimische Firmen trugen ebenfalls zum Gelingen bei, Vermessungsbüro Heinze aus Bernsdorf, die TG Automobile GmbH, die Wach- und Sicherheits GmbH, der Pflegedienst VergissMeinNicht, die CopyThek und der Dachdeckermeisterbetrieb Pflanz. Natürlich war auch das unschlagbare Team aus Eltern, Sportlern und Unterstützern rund um die Uhr gefragt. Ob Sportlerversorgung oder Organisationsbüro, ganz egal an welcher Stelle, alles lief nahezu perfekt.

Aber auch auf der Matte glänzten die Hoyerswerdaer Sportakrobaten. Mit sechs Titeln als Deutscher Meister, drei Vizemeistertiteln und drei Mal Bronze beenden  sie den derzeit wichtigsten nationalen Wettkampf. So kann sich das Damentrio mit Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski über drei Mal Gold freuen. Mit zwei perfekten Übungen und Höchstschwierigkeiten konnten die Drei bereits mit der Balance- und Dynamikübung  in der Qualifikation einen unglaublichen Punktevorsprung auf ihre Gegner aufbauen. Da war es dann auch nicht mehr tragisch, dass ihnen in der Kombiübung im Mehrkampffinale ein kleiner Fehler unterlief.  Den Deutschen Meistertitel im Seniorentrio konnten die Hoyerswerdaer Sportakrobaten schon lange nicht mehr feiern.  Ein Kopf- an Kopf Rennen hat sich dafür bereits im Vorhinein bei den Mixed-Paaren in der Juniorenklasse angedeutet. Hier erkämpften sich Lara Ziemer und Stefan Höntsch mit einer beeindruckenden Balanceübung Gold und damit den Titel als Deutscher Meister. In der ebenso fantastisch geturnten Dynamikübung, die das Publikum nicht weniger von den Sitzbänken riss, tauschten sie das oberste Treppchen mit dem starken Gegner aus Riesa. Die Silberne Medaille also für das Sportclubpärchen. Nur ganze fünf Hundertstel trennten die beiden Konkurrenten dann vor dem Finale. Wer sich in der Welt der Sportakrobatik ein wenig auskennt weiß, dass das ein Hauch von nichts ist. Dass die beiden Hoyerswerdaer beinahe den Wettkampf ihres Lebens turnten, bestätigte die wieder mit der einwandfrei gezeigten Kombiübung. Aber auch die Riesaer zeigten sich extrem stark und jetzt sollte sich für Lara und Stefan eine nicht nur für die Hoyerswerdaer höchst zweifelhafte Kampfrichterentscheidung aus der Balanceübung auswirken. Genau dieser unberechtigte Punktabzug fehlte ihnen nun, um gemeinsam mit Riesa auf dem obersten Treppchen zu stehen. Schade für die beiden Sportler, denn an diesen beiden Wettkampftagen war wirklich kein Unterschied zwischen den beiden Paaren zu erkennen und eine Medaillenteilung völlig gerechtfertigt gewesen. So nahmen sie bei der abschließenden Siegerehrung die Silbermedaille mit einem bitteren Beigeschmack entgegen. Für das zweite Mixed-Paar aus Hoyerswerda galt es sich in der Juniorenklasse erstmals zu beweisen. Die amtierenden Deutschen Jugendmeister Kim Nele Fuhrmann und Sascha Jeriomkin konnten in der nächst höheren Altersklasse mit den gestiegenen Anforderungen ihre Leistung aber auch schon überzeugend auf die Matte bringen. Sie schafften es problemlos die weitere Konkurrenz auf Abstand zu halten und erkämpfen sich sensationell drei Mal die bronzene Medaille.  Bei den Damenpaaren der Junioren wurde ebenfalls ein Zweikampf um die Titel mit Spannung erwartet. Hier trafen die beiden Hoyerswerdaerinnen Pia Schütze und Gina Lee Nickler auf ihre Dauerkonkurrenten aus Bayern. Auch hier verlief die Qualifikation denkbar knapp und auf höchstem Niveau. Mit Silber in Balance und Gold  in der Dynamikübung für Pia und Gina standen beide Paare einmal ganz oben auf dem Treppchen. Wie bei den Mixed-Paaren trennten auch die beiden Damenpaare nur hauchdünne fünf Hundertstel vor dem Mehrkampf. Mit einer fantastischen Kombiübung konnten Pia und Gina dann das Kampfgericht aber vollends von sich überzeugen. So geht auch der Deutsche Mehrkampftitel der Damenpaare nach Hoyerswerda.

Bilder in der Galerie. Herzlichen Dank an Felix Kuntoro!

 



10.10.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Deutsche Meisterschaften Sportakrobatik


mehrkampfmedaillen_9760Nun ist es mal wieder soweit, und der Sportclub Hoyerswerda ist gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden zum 7. Mal Gastgeber einer Deutschen Meisterschaft – diesmal in den Altersklasse Junioren I und Senioren. Die besten Sportakrobaten Deutschlands, die außer den Sachsen bereits am 07.10.2016 anreisen und in den verschiedensten Hotels und Pensionen der Stadt bis zum Sonntag untergebracht sind, kämpfen um die Medaillen.

Zu erwarten sind höchstspannende Wettkämpfe, und die 4 Hoyerswerdaer Formationen wollen natürlich bei der Medaillenvergabe ein gewaltiges Wörtchen mitreden. Viele Weltmeisterschaftsteilnehmer aus diesem Jahr werden am Start sein, schon allein das läßt auf die Qualität des Wettkampfes schließen. Für den SC an den Start gehen:

Damengruppe Senioren: Lena Waschulewski, Lisa Müller, Xenia Barthel

Mixed-Paare: Junioren Stefan Höntsch, Lara Ziemer und Sascha Jeriomkin, Kim Nele Fuhrmann

Damenpaar Junioren: Gina-Lee Nickler, Pia Schütze.

Es wird wieder ein Wettkampf, der mit vielen Helfern aus der Elternschaft, dem Bekanntenkreis, den Trainern, ehemaligen Sportlern und natürlich auch den Sportakrobaten, die nicht an den Start gehen, organisiert wird. Auch wenn sie alle vom Aufbau bis zum Abbau stark gefordert sein werden, so ist es für das große Team ein Event, das in Erinnerung bleibt und zusammenschweißt.

Mit dabei in diesem Jahr wird ein Infostand der NADA (Nationale Antidoping-Agentur) sein. Auch unser Ausstatter Startblock24.de ist vor Ort und wir freuen uns, dass die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda wieder mit im Boot sind. Ach ja – auch ein Boot wird auf der Siegerehrungsbühne stehen – denn was liegt näher als bei dieser Gelegenheit unsere Region, das Lausitzer Seenland, zu präsentieren. Auch wenn das Wetter an diesem Wochenende mit den vielen Regenwolken wohl extra für die Meisterschaft gemacht ist, Werbematerial liegt für die bundesweit anreisenden Sportler, Trainer, Funktionäre sowie mitreisende Eltern bereit.

Und wir freuen uns natürlich über alle einheimischen Firmen, die uns unterstützen:

Vermessungsbüro Heinze Bernsdorf/ TG Automobile GmbH/ Wach & Sicherheits GmbH Hoyerswerda/ VergissMeinNicht Pflegedienst Lausitz GmbH/ Pflanzenhof Schulze Hoyerswerda/ CopyThek/ Dachdeckermeisterbetrieb Pflanz

Die Wettkämpfe beginnen am 8. und 9. Oktober 2016 um 10 Uhr, der Samstag wird sich bis in die Abendstunden ziehen, der Sonntag mit den Finalwettkämpfen um 13.30 Uhr zu Ende sein. Die Eintrittspreise für das Hoyerswerdaer „Heimspiel“ liegen bei 3 € pro Tag, 5 € für beide Tage und 1 € für Kinder.



06.10.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Der Horst-Stephan-Pokal aus Nieder Liebersbach bleibt in Hoyerswerda!


h_s_pEin erfolgreiches Wochenende in Nieder Liebersbach liegt hinter unseren Sportlern. Traditionell fand dort der Horst-Stephan-Pokal statt. Mit durchweg klasse Leistungen überzeugten die SC Sportakrobaten dabei und konnten den Titel in der Mannschaftswertung vom letzten Jahr verteidigen. Glückwunsch…!!! Neben ein paar Tageshöchswertungen gingen dabei auch viele Titel an die Hoyerswerdaer. So konnten Eni Voß und Angelika Spilev bei den Schülerpaaren gewinnen. Kim-Nele Fuhrmann und Sascha Jeriomkin siegten bei den Jugend Mixed-Paaren. Pia Schütze und Gina-Lee Nickler wurden bei den Junioren Damenpaaren knapp Zweiter. Stefan Höntsch und Lara Ziemer holten den Sieg bei den Junioren Mixed-Paaren. Xenia Barthel, Lisa Müller und Lena Waschulewski sicherten sich den Titel bei den Senioren Trios. Das war noch einmal ein gelungener Test für die Deutsche Meisterschaft in diese Altersklassen an diesem Wochenende in heimischer Halle. Die verdiente Sportlerparty am Samstag Abend war dann genau so schön wie der Wettkampf und wurde zeitlich ordentlich ausgenutzt. Nach dem Heimreisetag am Sonntag gilt es nun, am kommenden Wochenende die Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft zu zeigen.



04.10.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Spielbericht zum AUSWÄRTSSIEG


Sieg beim THC (20:23) – Auswärtsdurststrecke gebrochen

Am Samstag starteten die Frauen des Sportclub Hoyerswerda ihre Reise nach Bad Langensalza zur 2. Frauenmannschaft des Thüringer Handballclubs. Nach langer Krankheitsphase einiger Spielerinnen des SC musste diese Partie im gegenseitigen Einverständnis vom ursprünglich 17.09. auf den 01.10.2016 verlegt werden. Trotzdem mit geschwächtem SC Kader, ohne Charlott Schöps, Lena Spallek, Alina Weber und Claudia Rasch, hieß es „Kräfte sammeln, motiviert sein, einen klaren Kopf behalten, alle Chancen nutzen und den Kader beisammen halten“!

Die mitgereisten, fundierten Fans der Frauen sahen eine Partie der Hoyerswerdaerinnen, wie zu Auswärtsspielen schon lange nicht mehr. Der Liveticker der Fans, die nicht mitreisen konnten, hielt alle auf dem Laufenden. Ein großer Dank hier an Torsten Rubin, der per WhatsApp die Spielstände an dem im Urlaub befindeten Steffen Körner sendete. Die Partie startete durchwachsen, aber immer blieben die Hoyerswerdaerinnen nummerisch vorn. Ebenfalls in der Vergabe progressiver Strafen, die sich zum Ende des Spiels bei 2 Spielerinnen in Disqualifikationen verwandelten. Trotzdem ein handballtechnisch faires Spiel auf Viertliganiveau.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich fortwährend zur ersten Halbzeit, zusätzlich mit einer sehr aufmerksamen und super parierenden Michi Rau im Tor, einer zur Hochform auflaufenden Sarah Hoßmang, einer weiterhin konzentrierten Abwehr und einer verbesserten Torausbeute. Das war das Rezept für den lang ersehnten Auswärtssieg! Die Freude war unheimlich groß, bei Spielerinnen, Offiziellen und Fans!

Nun stehen 4 Punkte auf der Habenseite der Sportclubfrauen, entstanden durch diesen wunderbaren Auswärtssieg und dem schuldbewussten Absagen des letzten Heimspiels des HC Rödertal II am 24.09.2016. Im nächsten Spiel, auswärts gegen den BSV Zwickau II, am 23.10.2016 um 14.30 Uhr, werden die Frauen alles daran setzen ihr Punktekonto zu erweitern! Bis dahin heißt es Krafttraining, Ausbau technischer Strategien und gezieltes Training zur Verbesserung der Torwurfeffektivität.

Es spielten: Michaela Rau und Nicole Seidel (beide Torhüter); Vera Apitz, Laura Rosemann (8 Tore / davon 3 Siebenmeter), Caerolin Uhlmann, Sarah Hoßmang (9), Kati Ide (1), Sophia Rösler (3), Mareike Jokusch, Nicole Loth (2)



03.10.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Tolle Ergebnisse im Gesundheitssport


Die Abteilung Gesundheitssport des Sportclub Hoyerswerda e.V. bietet den Menschen ein umfangreiches und abwechslungsreiches Sport- und Bewegungsangebot. Eines von ihnen ist der Herz- und Lungensport. Um die optimale Gestaltung des Trainings vorzunehmen und eventuelle Einschränkungen der Teilnehmer zu erkennen, wurden die Sportler im Rahmen ihres Herz- und Lungensportkurses auf ihre sportlichen Fähigkeiten getestet. Unsere FSJ’lerin, Adriana Stehr, führte im Rahmen ihres Lizenzprojektes Funktionstests im Gesundheitssport durch. Bereits im Januar erfolgte der erste Durchgang der Tests, bevor im Mai der zweite Durchgang anstand. Nun zeigten sich die Ergebnisse durch das wöchentliche Training für jeden Teilnehmer.
Insgesamt vier Übungen in den Disziplinen Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer standen unseren Sportlern bevor.
An erster Stelle erfolgte der Test „Achterkreisen“. Hierbei musste der Sportler versuchen mit ausgestrecktem Bein eine „8“ um zwei Keulen zu zeichnen, ohne das Bein dabei abzusetzen. Ist dies gelungen, sollten die Sportler sich darin versuchen, die Übung anschließend mit geschlossenen Augen durchzuführen.
Als zweiten Test wurde das „Einbeinaufstehen“ durchgeführt, bei dem die Kursteilnehmer versuchen mussten, jeweils mit nur einem Bein von einem Stuhl aufzustehen, ohne sich dabei abzustützen.
Die dritte Übung war der „Aufstehen-und-Gehen-Test“ bei dem der Sportler sich auf Kommando erheben, eine Strecke von 2 m bis zu einem Kegel zurücklegen musste, an welchem er umkehrte  und sich wieder hinsetzte. Während diesem Vorgang wurde die Zeit gestoppt.
Zuletzt stand der 6-Minuten-Gehtest bevor. Dabei mussten die Kursteilnehmer sechs Minuten durchgehend gehen, ohne dabei in Rennen überzugehen. Hierbei spielte die Ausdauer die entscheidende Rolle.

text_gesundheitssport text_gesundheitssport_2

Anschließend wurden die erreichten Werte der einzelnen Sportler in Tabellen eingetragen und die beiden Messzeitpunkte miteinander verglichen.
Zur Veranschaulichung haben wir eine Tabelle mit den Mittelwerten erstellt.

 

Mittelwerte im Januar Mittelwerte im Mai
Aufstehen und Gehen 7,3 s 6,5 s
6-Minuten-Gehtest 445,35 m 467,8 m
Achterkreisen offen 87,5 % (geschafft) 92,5 % (geschafft)
Achterkreisen geschlossen 50 % 67,5 %
Einbeinaufstehen links 42,5 % 42,5 %
Einbeinaufstehen rechts 42,5 % 47, 5 %

 

Anhand dieser Tabelle ist zu sehen, dass sich unsere Sportler in fast allen Übungen merklich verbessert haben. Durch die Tests können wir anschaulich zeigen, dass der beim Sportclub angebotene Gesundheitssport, hilfreich für unsere Kursteilnehmer ist. Dieses Testergebnis sorgte natürlich, sowohl bei den Übungsleitern, als auch bei den Sportlern, für einen weiteren Motivationsschub, gemeinsam Sport zu treiben!

Wenn auch Sie ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden steigern oder gesundheitlichen Einschränkungen entgegenwirken möchten, dann kontaktieren Sie uns. Wir finden mit Ihnen gemeinsam die passende Sportgruppe. Bei Fragen und weiteren Informationen melden Sie sich unter 03571/6079825 oder unter gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de.

 



30.09.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

„Länger Leben“ Arztvortrag von Dr. med. Eberth


Am Dienstag, den 27.09.2016, stellte Dr. med. Eberth sein Fachwissen für den Sportclub Hoyerswerda e.V. und deren Besucher zur Verfügung. In einem sehr interessanten Vortrag sprach er über „Länger Leben“. Dabei gab der Doktor viele Hinweise, wie Menschen länger und vor allem gesünder leben können. Von Bewegung über Ernährung bis hin zur richtigen Einstellung zu seinem Körper war alles dabei. Die Besucher lauschten aufmerksam um anschließend interessante Fragen zu stellen. Von Jung bis Alt waren alle Altersklassen vertreten. Wir danken Herrn Dr. med. Eberth für seine Zeit und seine Ausführungen.

dsc_0792dsc_0791



28.09.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

8. VBH-Bike Biathlon 2016 in Hoyerswerda


Bei herrlichem Frühherbstwetter starte beim 8. VBH-Bike Biathlon leider nur 18 Einzelstarter und drei Staffeln. Das Wetter war gut du trotzdem so wenig Starter. Vielleicht lag es daran, dass so viele andern Veranstaltungen stattfanden. Aber für alle Beteiligten war die Veranstaltung ein Riesenspaß. Die Sportler kannten sich untereinander und es entwickelte sich eine echte familiäre Athmosphäre mit regen Gedankenaustausch. Für einige Sportler war es eine reine Trainingseinheit zur Vorbereitung auf größere Veranstaltungen. Aber alle haben gewonnen, haben sich an der frischen Luft bewegt und hatten Spaß beim Lösen der Aufgaben auf der Strecke und am Schießstand.  Gefahren wurde Einzel und in Staffeln 3 Runden a 3km Rad, sowie zwischen den Radrunden 5 Schuss aus 50 Meter Entfernung (ebenso 150 m Strafrunde mit dem Rad wer nicht getroffen hat). Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. Sowohl Sportler als auch Veranstalter und Sponsoren.

Gesamtsieger wurden Frank Helbig vom RK Endspurt 09 und Birgit Werske vom Adrenalin Radsport.

 

M10-15

1 Alexander Pruski Hoyersewrda

2 Danny Tiepner Dresden

 

Frauen

1 Birgit Werske Adrenalin Radsport

2 Kristina Pucher Kraft & Figur

3 Simone Edel Cottbus

 

M31-49

1 Frank Helbig RK Endspurt

2 Jens Tiepner 1. Schützengilde Freital

3 Andreas Hieke Kraft & Figur

 

Ü50

1 Georg Engler Kraft & Figur

2 Karl Heinz Weber RK Endspurt 09

3 Torsten Schulz Kraft 6 Figur

4 Maik Reggentin Kraft & Figur

 

Bei den Staffeln

Platz 1 Kraft & Figur mit Andreas Hieker, Alexander Pruski und Steffen Oelschläger

Platz 2 Adrenalin mit Claus Müller, Birgit Werske und Jens Tiebner

Platz 3 Kraft 6 Figur Torsten Schulz, Kristina Pucher und Georg Engler

 

 

Text: Werner Müller

 



26.09.2016 • Allgemein // Unkategorisiert // Wichtige News • Keine Kommentare

Allerletzte Volleyballturnier 2016 bereits ausgebucht


Die Volleyballverrückten haben in nicht einmal 10 Tagen das Allerletzte Volleyballturnier 2016 ausgebucht. Gleich nach der Freischaltung der Anmeldung am 15.09.2016 flogen uns die Mails um die virtuellen Ohren. Die ersten 18 Bewerber erhalten einen der begehrten Plätze. Gespielt wird wieder am 27.12. dieses Jahres in Mixed- Mannschaften, welche aus mindestens 3 Frauen und 3 Männern bestehen. Ort des Geschehens ist die bewährte VBH-Arena in der Liselotte-Herrmann Straße 11 in Hoyerswerda. Nach den Weihnachtsfeiertagen wird hier traditionell getroffen, gebaggert, gekämpft, gelacht und vor allem mit Spaß am Volleyballsport gesiegt. Im letzten Jahr verließ „Das geordnete Chaos“ nach 24Uhr als Sieger 2015 die Turnierhalle.

dsc_0511

Wir freuen uns auf die 21. Auflage des Allerletzten Volleyballturnieres mit euch!

Das Orga-Team des SC-Hoyerswerda.



26.09.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

8. Bike-Biathlon


Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. Sowohl Sportler als auch Veranstalter und Sponsoren.
Das schöne Wetter haben wir ja schon abonniert. Leider gab es diesmal nur 18 Sportler am Start.
Woran lag es? Teilt es uns bitte mit.
Für alle Anwesenden war es wieder ein Riesenspaß.
Hier die Ergebnisse und erste Fotos.

bike-biathlon-2016-ergebnisse

bike-biathlon-2016-staffel-ergebnisse

p1000248



25.09.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Seite 3 von 10012345...102030...Letzte »