News Filter

Willkommen im Team


Wir wollen euch das neue Gesicht auf der Torwartposition im Team der 1. Frauen vorstellen.

Name: Lena Spallek
Alter: 30 Jahre
Beruf: Gesundheitswissenschaftlerin, z.Z. arbeitssuchend
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
sportlicher Werdegang: zuletzt SV Werder Bremen, davor 1. FSV Mainz 05, Union 92 Halle/Westfalen, TV Verl, TSV Oerlinghausen, TSG Altenhagen/Heepen
Aus beruflichen Gründen ihres Ehemannes ist sie nach Senftenberg gezogen.

Wir sagen HERZLICH WILLKOMMEN und wünschen ihr viel Erfolg und Spaß in ihrem neuen Team !!!

20160312_184753



16.03.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Spitzenteam zu Gast in Hoyerswerda


SC Hoyerswerda – SG HV Chemnitz 2010  21:39

Mit dem HV Chemnitz empfingen die Damen des SC Hoyerswerda am Sonnabend zur besten Handballzeit ein absolut homogenes, sehr spielstarkes Spitzenteam der Mitteldeutschen Oberliga. Die Gäste aus Chemnitz führen punktgleich mit dem SC Markranstädt die Tabelle an und haben noch absolut berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 3. Liga. 
Nach der absolut unnötigen Niederlage im Auswärtsspiel beim HC Sachsen Neustadt-Sebnitz wollten die SC-Damen im folgenden Heimspiel ein anderes Gesicht und eben eine Reaktion zeigen.
Die Vorbereitung auf diese Partie verlief beim SC Hoyerswerda nicht optimal. Beide etatmäßigen Torhüterinnen M. Rau und L.Kratzert konnten verletzungsbedingt nicht auflaufen. K. Dreihardt und M. Sowa konnten unter der Woche krankheitsbedingt nicht trainieren und waren nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.
In dieser Konstellation stand unser Neuzugang auf der Torhüterposition L. Spallek besonders im Fokus. Sie bestritt nach erst wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten ihr erstes Spiel für den SC. Trotz der deutlichen Niederlage gegen den HV Chemnitz machte Lena ein gutes Spiel und sie konnte einige sehr gute Aktionen feiern.
 
Der HV Chemnitz startete druckvoll in die Partie und erzielte die erste Führung, welche in der weiteren Begegnung nicht mehr abgegeben werden sollte. Über eine sehr starke Deckung mit einer überragenden Torhüterin dahinter, nutze der HV Chemnitz rigoros seine zweite Stärke – den Tempogegenstoß.
Die SC-Damen spielten nicht schlecht, dennoch sah man in den Aktionen deutlich den Respekt gegenüber dem Gegner. Den SC-Damen fehlte einfach die Geduld, die notwendige Antritts- und Laufbereitschaft im Angriff sowie die Entschlossenheit und Präzision in den Abschlussaktionen. Wie ein „roter Faden“ zieht sich die momentane Abschlussschwäche durch das Spiel der SC-Damen. Es werden einfach zu viele klarste Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt.
Der HV Chemnitz ließ nicht nach und nutzte gnadenlos jeden Fehler der Heimsieben. Gerade die bundesligaerfahrene Achse Stör, Beckert und Lucka machten den Unterschied in Sachen Spielgeschwindigkeit und Effektivität an diesem Tag aus. Dabei kann der HV auch auf eine sehr gute Bank zurückgreifen.  
Das Spiel war beim Halbzeitstand von 10:20 aus Sicht des SC Hoyerswerda bereits entschieden.
 
In Halbzeit zwei änderte sich das Spielgeschehen nicht wirklich. Der SC kämpfte und scheiterte immer wieder an der Torfrau der Gäste oder den eigenen Nerven. Über den Tempogegenstoß kamen so die HV-Damen weiter zu einfachen Toren.
Beim Spielstand von 21:39 wurde eine sehr faire, vom Schiedsrichterpaar absolut souverän geleitete Partie abgepfiffen.
Im Ergebnis erscheint die Niederlage der SC-Frauen ein wenig zu hoch, alleine acht Pfosten-Treffer stehen in der SC-Statistik. Dass sich die Gäste auf ihre Stärken besannen und diese konsequent nutzen, belegt die Zahl von 23 Tempogegenstößen mit 18 Toren.
 
Für die SC-Frauen ist mit der Niederlage das Erwartete eingetreten, dennoch können aus dieser Niederlage aber viele positive Rückschlüsse für die nächsten Spiele  gezogen werden. Aus dem Team der SC-Frauen ragte C. Uhlmann mit sieben Treffern heraus.
 
Ein Dank geht an beide Fanlager, welche zu einer sehr guten und fairen Atmosphäre in der Halle beigetragen haben.

Für den SC spielten:
L.Spalleck (im Tor), V. Apitz (1 Tor), L. Schimank, M. Sowa, C. Uhlmann (7), S. Hoßmang (3), K. Dreihardt (1), S.Rößler (1), M. Jokusch (n.e.), C. Rasch, L. Rosemann (5/1), C. Schöps (2), N. Loth (1)



15.03.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Frühlingsturnier in Dresden 2016


IMG_9941

 

Gestern fand in Dresden wieder das alljährliche Frühlingsturnier statt. Die Besonderheit an diesem Wettkampf ist ja nach wie vor, dass die Nachwuchs- und die Vollklassen einen gemeinsamen Wettkampf absolvieren. Das gibt die Möglichkeit, dass sich die Sportler gegenseitig nicht nur in der Trainingshalle, sondern auch einmal live beim Wettkampf sehen. Für den Sportclub Hoyerswerda bedeutete das, dass gleich elf Einheiten auf die Matte gegangen sind. Sechs in der Vollklasse und fünf im Nachwuchs. Entsprechend groß war da natürlich auch der Hoyerswerdaer Fanblock. Der Vormittag stand dabei ganz im Zeichen der Vollklasse. Hier ließen unsere WM-Starter nichts anbrennen und konnten mit ordentlichen Leistungen überzeugen. In der Juniorenklasse wurden ungewöhnlicher Weise alle Disziplinen  zusammen gewertet. Hier landeten Lara Ziemer und Stefan Höntsch auf Platz Eins, vor unserem Trio mit Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski. In der Jugendklasse konnten Kim Nele Fuhrmann, Sascha Jeriomkin und auch Pia Schütze, Gina Lee Nickler jeweils ungefährdet gewinnen. In der Schülerklasse hatte der SC zwei Damenpaare im Rennen. Den zweiten Platz erkämpften sich hier Lotte Tröster und Lena Bednarz. Gleich dahinter, also auf Platz Drei landeten dann schon Eni Voss und Angelika Spilev. Für Enis ersten Wettkampf überhaupt ist das ein toller Erfolg, denn eine ganze Reihe anderer Paare mussten sich hinter den beiden Hoyerswerdaer Paaren anstellen. Auch in der Nachwuchsklasse gibt es beim Frühlingsturnier traditionell eine ganze Reihe Wettkampfpremieren. So war das auch in diesem Jahr wieder. Ihren ersten Wettkampf bestritt zum Beispiel Tabea Herkner. Zusammen mit Partnerin Michelle Pfeiffer konnten die beiden dabei schon einen zweiten Platz erzielen… Klasse! Unser Mini-Mixed-Paar mit Tara Engler (5 Jahre!!!)  und Julius Schöne hat ebenfalls das erste Mal eine Wettkampfmatte betreten. Zwar hatten sie keine Gegner, aber konnten eine solide Übung auf die Matte zaubern. Den kleinen Pokal den sie als Erster bekommen haben, haben sie sich damit durchaus verdient. Auch zwei Hoyerswerdaer Trios gingen an den Start. Liana Jackisch und Anastasia Danilov schnupperten dabei das erste Mal Wettkampfluft. Zusammen mit Magdalena Weinhold und einer starken Übung platzierten sie sich auf einem starken fünften Platz. Auf Platz Acht schafften es unsere Neulinge Lilly Noack und Tia Gazsi. Zusammen mit Henriette Gille bilden sie das andere Trio des Sportclubs. Unsere Trio der Nachwuchsklasse 2  gehörte dann schon eher zu den „alten Hasen“. Saskia Waschulewski, Nele Börner und Lisa Kotal haben alle schon in anderen Formationen Wettkampferfahrung gesammelt. Sie erkämpfen sich einen hervorragenden zweiten Platz.



14.03.2016 • News // Wichtige News • Keine Kommentare

Sportliche Berufserfahrung in Hoyerswerda sammeln


Du bist sportlich? Dich interessiert die Arbeit mit Kindern? Du wolltest schon immer mal hinter die Kulissen einer der größten Sportvereine der Region blicken oder den Aufbau und die Funktionsweise unserer Vereinslandschaft in der Lausitz kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Plakat alle 2016

Der Sportclub Hoyerswerda zählt mit über 2.000 Mitgliedern zu den größten Vereinen der gesamten Lausitz. Die Mitarbeiter engagieren sich vor allem in der sportlichen Früherziehung der Kinder, ganz unter dem Motto „Mit Sport groß werden!“ und „Kinder fit machen“. Zudem zählen die, vom SC Hoyerswerda organisierten, Großveranstaltungen, wie der HOYWOJ-Citylauf und das SilberseeBeach, zu den Highlights der Sportinteressierten in unserer Region.

Bei der Bewältigung der vielen Aufgaben suchen wir nun Dich!
Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, werden bei derart großen Projekten und Veranstaltungen, ständig sportbegeisterte und flexibel einsetzbare Helfer benötigt. Dabei brauchen wir Dich! Beim SC Hoyerswerda bieten wir Dir drei verschiedene Möglichkeiten an, die Zeit nach deinem erfolgreichen Schulabschluss sinnvoll, sowie lehr- und abwechslungsreich zu gestalten:

Freiwilligendienste der Sportjugend Sachsen
Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst hast Du die Möglichkeit, ein Jahr beim SC Hoyerswerda zu arbeiten. Dabei unterstützt Du unsere Trainer bei der Durchführung des Projektes „Kinder fit machen“ und vermittelst Kindern Freude am Sport. Zudem übernimmst du weitreichende Aufgaben im Büroalltag und hast die Möglichkeit große Sportveranstaltungen beim SC mit zu planen. Deine zusätzlichen Erfahrungen bei uns helfen Dir bei der Anerkennung von Wartesemestern bzw. im weiteren Studium, z.B. Sportwissenschaft, Pädagogik.

Studium in Kooperation mit der BA Riesa
Der SC Hoyerswerda ist Praxispartner der Berufsakademie Riesa im Studiengang Sport- und Eventmanagement. Drei Jahre lang wechselst Du zwischen theoretischer Studienphase in Riesa und praktisch-sportlicher Arbeit beim SC Hoyerswerda. So wird das Studium garantiert nicht langweilig! Zudem kannst Du theoretisches Wissen des Sportmanagements gleich im eigenen Verein anwenden, sowie neue Ideen entwickeln und umsetzen.

Ausbildung zur Fachhochschulreife in Kooperation mit dem BSZ „Konrad Zuse“
Der SC Hoyerswerda ist Praxispartner des BSZ „Konrad Zuse“ Hoyerswerda für die kaufmännische oder soziale Vertiefung. Neben Deiner theoretischen Ausbildung am Berufsschulzentrum wirst Du besonders den Trainern beim täglich sportlichen Umgang mit den Kindern helfen, Büroabläufe kennenlernen, Sportveranstaltungen miterleben und Dein eigenes Projekt gestalten.
Du stehst noch nicht vor Deinem Schulabschluss, willst aber trotzdem schon mal Strukturen im Sport kennenlernen, um eventuell später eine der genannten Richtungen einzuschlagen? Oder möchtest Du schon einmal ein Einblick in die Arbeit im Sport bekommen, um Dir die Berufswahl zu erleichtern? Dann absolviere ein Ferien- oder Pflichtpraktikum bei uns oder werde Helfer im Kindersport!

Dein Interesse wurde geweckt, Du hast noch weitere Fragen oder würdest Dich gern bewerben? Dann stehen wir Dir gern zu Verfügung! Bewerbungen (bevorzugt online) an:

Sportclub Hoyerswerda e.V.
Geschäftsführerin Daniela Fünfstück
Liselotte-Herrmann- Straße 11
02977 Hoyerswerda

Email: info@sportclub-hoyerswerda.de
Homepage: http://sportclub-hoyerswerda.de/
Tel.: 03571/406679



11.03.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

Sportclub Hoyerswerda Abt. Handball erneut Talentestützpunkt


WIR  GRATULIEREN …

Der Sportclub Hoyerswerda Abt. Handball ist erneut Talentestützpunkt Sachsens.

Vize – Präsidenten Nachwuchs Günther Behla und Landestrainer Jacob Dietrich äußerten sich dazu : „Die Grundlage für diese Anerkennung ist die von Ihnen und Ihren Mitstreitern im Verein engagiert und erfolgreich durchgeführte Arbeit im Nachwuchsleistungssport. Für dies Arbeit möchten wie Ihnen danken und Sie gleichzeitig ermutigen, sich auch zukünftig für die Talenteförderung in Sachsen einzusetzen.“

Wir DANKEN natürlich allen Trainern für ihre gute Arbeit !!!

2016-03-10 16.48.37



10.03.2016 • Teams // Wichtige News • Keine Kommentare

Unterstützung von Globus


12814090_698462303627170_4582385300599182589_n

Und wieder gab es heut einen schönen Termin bei den Sportakrobaten: mit einem Scheck – diesmal vom Globus SB Warenhaus! Geschäftsleiterin Angela Seraphin brachte den Erlös aus dem Globus-Kalenderverkauf in Form einer Spende gemeinsam mit Werbeleiterin Antje Kirschner direkt in die Turnhalle zu den WM-Startern. Die Freude war natürlich groß und die Sportakrobaten, gestern Nacht aus Portugal heimgekehrt und heut gleich nach der Schule wieder beim Training zu finden, für ein kleines Fotoshooting dankbar bereit.



09.03.2016 • Allgemein // News • Keine Kommentare

Neue 10-Wochenkurse beim SC Hoyerswerda e.V.


Montag:

ab 11.04.2016: 14.00 – 15.00 Uhr Wirbelsäulengymnastik im Kursraum der VBH Arena

Mittwoch:

ab 06.04.2016: 11.30 – 12.30 Uhr Pilates in der SC II Halle
ab 06.04.2016: 12.30 – 13.30 Uhr Wirbelsäulengymnastik Fernost in der SC II Halle

ab 13.04.2016: 13.00 – 14.00 Uhr Herz-Kreislauf-Training in der VBH Arena
ab 13.04.2016: 18.00 – 19.00 Uhr Wirbelsäulengymnastik in der Turnhalle der Grundschule „Am Park“

Freitag:

ab 15.04.2016: 13.00 – 14.00 Uhr Fit in den Frühling in der VBH Arena Neuer 6-Wochen-Kurs beim SC Hoyerswerda e.V.

Donnerstag:

ab 21.04 .2016: 17.30 – 19.00 Uhr Selbstverteidigung in der Turnhalle der Oberschule „Am Planetarium“.

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie beim Sportclub Hoyerswerda e.V. unter der 03571-6079825 oder per E-Mail unter gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de.

Wirbelsäulengymnastik und Herz-Kreislauf-Training werden von der Krankenkasse bis zu 100% bezuschusst!



08.03.2016 • Allgemein • Keine Kommentare

WM-Vorbereitung beim Maia International Acro Cup in Portugal


IMG-20160306-WA0016

Einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze bringen die Hoyerswerdaer Sportakrobaten aus Portugal nach Hause!

Ziemlich erfolgreich kehren die Sportclub-Akrobaten aus Portugal zurück. Dort fand der 10. Maia International Acro Cup mit einer Rekordbeteiligung statt. Denn nicht nur die Hoyerswerdaer WM-Starter nutzten diese Chance für eine letzte Standortbestimmung so kurz vor dem Saisonhöhepunkt. Schließlich geht es für die Sportakrobatikwelt bereits in gut zwei Wochen auf nach China.

Hier und da können die Hoyerswerdaer sicherlich noch die ein oder andere Kleinigkeit verbessern, aber im großen und ganzen  kann man mit den Ergebnissen in Portugal im Hinblick auf die WM recht zufrieden sein. Alle haben es in das Finale geschafft und konnten sich dort den Kampfrichtern noch einmal präsentieren. So erkämpfte sich das Mixed-Paar Kim Nele Fuhrmann und Sascha Jeriomkin bei den Mixed-Paaren der AgeGroup einen hervorragenden dritten Platz. Silbern glänzt das Ergebnis für das Damenpaar der AgeGroup mit Pia Schütze und Gina Lee Nickler. Sie beide mussten sich dem mit Abstand größten Teilnehmerfeld stellen und belohnen sich mit dem zweiten Platz. Ebenfalls auf dem dritten Platz landet das Trio der Junioren2 mit Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski. Rückblickend hatten sie wahrscheinlich die schwerste Aufgabe zu meistern, denn ihre Qualifikationsübungen zeigten sie zu einer Zeit in der zumindest Xenia normaler Weise schon im Bett liegt (21.00 bzw. 22.00 Uhr). Golden endet der Wettkampf für das Mixed-Paar der Junioren1 Lara Ziemer und Stefan Höntsch. Drei saubere und stabile Übungen bringen den beiden EM-Finalisten von Riesa den Sieg in Portugal. Solche Ergebnisse lassen natürlich auf ein ordentliches Abschneiden in China hoffen. Und mit etwas Glück und der richtigen Tagesform (der Kampfrichter) ist vielleicht auch der ein oder andere Finalplatz nicht so unwahrscheinlich.

 

Bilder folgen….

 

 



07.03.2016 • Allgemein // News // Wichtige News • Keine Kommentare

24. Jugendpokal der Bogenschützen


Zum Abschluss der Hallensaison der Bogenschützen hatte am Sonntag der SC Hoyerswerda, Abteilung Bogenschießen zum traditionellen „24. Jugendpokal der Bogenschützen“ in die VBH Arena von Hoyerswerda eingeladen. Mit einem großen Starterfeld von 54 Bogenschützen aus 9 Vereinen war die Kapazitätsgrenze mit 14 Scheiben erreicht. Die Bogenschützen des SC Hoyerswerda kämpften am Wettkampftag gemeinsam mit den Bogenschützen aus Lohsa, Kirschau, Spremberg, Bischheim/Häslich, Radeberg, Kleinleipisch, Friedewald und Chemnitz. Die Bogenschützen des gastgebenden SC Hoyerswerda haben mit ihren ganz tollen Leistungen einen sehr gelungenen Abschluss der Hallensaison erbracht.

Die erfolgreichsten Schützen des SC Hoyerswerda standen am Ende der Veranstaltung auf dem Siegertreppchen. Die Abteilung Bogenschießen beim SC Hoyerswerda verbuchte vier Goldmedaillen (Kim Zentgraf, Tobi Tschirch, Felix Richter und Colin Gärtner), Zwei Silbermedaillen (Jason Krahl, John Häuser), Vier Bronzemedaillen Roman Vieröckl, Clara-Rosa Gahno, Nico Manka, Josef Hess), sowie mehrere vordere Plätze. Ich bin sehr zufrieden. Die Mühen des Trainings sind heute belohnt worden, sagte uns Trainerin Ines Paul (Abt.-Leiterin Bogenschießen des SC Hoyerswerda).

Unter den Sportlern weilte auch der Präsident des SC Hoyerswerda Torsten Ruban-Zeh und der Schirmherr der Veranstaltung Frank Hirche, der versprach öfter bei den Bogenschützen vorbei zu schauen. Auch wenn die Aufregung bei den Jüngsten sehr groß war, haben sie zum Teil sehr gute Ergebnisse gezeigt. Für die Kinder gab es nach dem Wettkampf Pokale und Urkunden, sowie in Vorbereitung auf das Osterfest für alle einen Schoko Osterhasen.

Abt.-Leiterin Ines Paul möchte sich bei all den fleißigen Helfern, den Eltern und Großeltern der Kinder und den Mitgliedern bedanken, ohne die der Wettkampf nicht so reibungslos abgelaufen wäre. Die vergangene Hallensaison war besonders für die „Jüngeren“ sehr gut gelaufen.

2016-03-06 24. Jugendpokal Bogenschiessen in VBH Arena Hoyerswerda John Häuser Foto: Werner Müller

2016-03-06 (24. Jugendpokal Bogenschiessen
in VBH Arena Hoyerswerda John Häuser)

Hier die Ergebnisse der SC Bogenschützen:
Platz 5 U10 männlich Recurve Devan Oesterreich 361 Ringe
Platz 2 U14 männlich Recurve Jason Krahl 350 Ringe
Platz 3 U14 männlich Recurve Nico Manka 300 Ringe
Platz 1 U17 männlich Recurve Colin Gärtner 517 Ringe
Platz 3 U17 männlich Recurve Josef Hess 389 Ringe
Platz 5 U17 männlich Recurve Leo Oesterreich 249 Ringe
Platz 1 U12-U14 männlich Blankbogen Tobi Tschirch 442 Ringe
Platz 1 U17 männlich/weiblich Blankbogen Felix Richter 320 Ringe
Platz 2 U10-U12 männlich Jagdbogen John Häuser 307 Ringe
Platz 1 U14 männlich /weiblich Jagdbogen Kim Zentgraf 413 Ringe
Platz 3 U14 männlich /weiblich Jagdbogen Roman Vieröckl 284 Ringe
Platz 4 U14 männlich /weiblich Jagdbogen Jan Frenzel 221 Ringe
Platz 3 U17 männlich /weiblich Jagdbogen Clara-Rosa Gano 321 Ringe

Text/Bild: Werner Müller



07.03.2016 • Allgemein // Wichtige News • Keine Kommentare

Beitrag über die Bogenschützen des SC Hoyerswerda in der Drehscheibe Lausitz

19.02.2016

Am Mittwoch, den 20. Januar 2016, bekamen wir Besuch von zwei Reportern der Elsterwelle. Sie erkundigten sich über die Möglichkeiten unserer Abteilung und sammelten dabei selbst erste Erfahrungen mit dem Bogen.

Der Beitrag lief am 19. Februar 2016 in der Drehscheibe Lausitz um 18 Uhr. Wer die Sendung verpasst hat, bekommt über die Elsterwelle-Website die Möglichkeit den Beitrag aufzurufen.



03.03.2016 • Unkategorisiert • Keine Kommentare

Seite 9 von 96« Erste...7891011...203040...Letzte »