Beiträge

Ferien – und jetzt?

Endlich sind die Ferien und damit die freie Zeit da. Aber was könnt Ihr tun?! Wie wäre es mit Kindersport im Freien?! Alles (oder zumindest das Meiste) was Ihr bei uns macht, könnt Ihr auch bei Euch zuhause im Garten, auf dem Spielplatz, im Park, im Wald oder wo auch immer machen! Hüpfen, klettern, rennen – toben. Das macht draußen einen RIESEN Spaß, also probiert es mal aus!

Aber was genau könntet ihr denn draußen machen? Nur blind herum rennen klingt doch auch nicht nach Spaß…

Aber das müsst Ihr auch nicht! Man kann draußen unzählige, coole Dinge machen. Darunter zählen natürlich auch Spiele! Das Fangspiel mit Freunden ist natürlich ein Klassiker. Aber auch, wenn Ihr Parkours vermisst, wie Ihr sie bei uns gern durchlauft, dann geht doch einfach nach draußen und baut Euch Euren eigenen, kleinen (oder großen) Parkour! Aus Ästen und Spielzeugen wie Reifen, etc könnt Ihr Euch Euren eigenen Parkour aufbauen. Seid kreativ! Auch auf dem Spielplatz eignet sich das hervorragend! Dort findet Ihr sicher noch einige andere Hindernisse.

Wenn Ihr aber lieber spielt, dann spielt! Schnappt Euch einfach die Puppe, das Spielzeug-Auto, oder was auch immer Ihr habt, und geht nach draußen! Ihr könnt auch klassisch mit Mama und/oder Papa eine Runde Fußball spielen. Oder ihr spielt „Feuer, Wasser, Sand“, wie im Sportclub. Ihr könnt Euch dabei viele neue Elemente und Regeln einfallen lassen. Vielleicht möchtet Ihr nebenbei auch noch Euren Garten oder Spielplatz besser kennenlernen? Spielt doch einfach mal „Rette sich wer kann!“ – nur eben mal nicht immer nur mit Linien und Matten, sondern bei Euch zuhause oder wo auch immer Ihr gerade seid. Auch wenn Ihr im Urlaub seid, findet Ihr ganz sicher Platz für eine Runde „Eierlauf“ (vielleicht nehmt ihr Tischtennisbälle dazu), „Zielwerfen“ (werft die Tischtennisbälle in eine leere Eierschachtel, einen Becher, Blumentopf, usw…) oder Ihr übt, Euch den Ball einfach zuzuwerfen. Mit Eurer Familie könnt Ihr auch super „Herr Fischer“, „Hase und Jäger“ und weitere Spiele spielen. Oder Ihr lauft um die Wette!

Wenn Ihr aber etwas allein tun wollt, dann sammelt doch Äste, Blätter, Steine und was Ihr so findet und baut etwas Schönes! Vielleicht ein kleines Haus, ein Nest, ein Bild auf dem Boden, z.B. einen Drachen, eine Prinzessin – ganz egal! Lasst Euch was einfallen! Mama oder Papa machen bestimmt auch ein Foto von Eurem Werk J Vielleicht wollt Ihr das „Äste Chaos“ (im Wald) ja auch ordnen? Sortiert die Äste nach Länge, Dicke, Art, … Ihr könnt Euch auch Äste auf den Boden legen und darauf balancieren. Oder Ihr springt über Äste, Steine, Baumstämme, …

Ihr merkt, auch in den Ferien gibt’s viele tolle Aktivitäten! Geht einfach mal raus und probiert es aus! Lasst den Fernseher links liegen und spielt und bewegt Euch! Das macht viel mehr Spaß und hält Euch fit!

In diesem Sinne:

Schöne Ferien und viel Spaß beim Spielen, Toben und Basteln! ;)

Wir begrüßen unsere Mitgliedsnummer 5555 !

Der Sportclub hat wieder Zuwachs bekommen! Wir konnten im Januar 2018 offiziell unsere Mitgliedsnummer 5555 in der VBH-Arena begrüßen! Das ist natürlich ein besonderer Anlass – und der wird gefeiert!

Miriam Lewa ist 1 Jahr alt und nun ein festes Mitglied unseres Vereines. Sie kennt unseren Verein bereits seit ihrem 3. Lebensmonat, denn schon im Februar 2018 kam ihre Mama mit ihr in unsere Baby-Bewegungskurse. Gemeinsam mit anderen Spielkameraden entdeckte sie viele Bewegungsmöglichkeiten – wie Drehen / Robben / Krabbeln / Sitzen / Klettern und nun auch das Laufen. Nun wechselte sie zum Kindersport und wird ihre Fähigkeiten weiter ausbauen und trainieren. Ihre große Schwester, Sarah, ist bereits Mitglied im Kindersport bei Trainer Tibor und kommt ebenfalls jede Woche in die VBH-Arena.

Es scheint, als läge der Sport in der ganzen Familie, so haben wir gleich mal bei Miriams Eltern nachgefragt:

Was bewegte Sie zur Mitgliedschaft der Kinder in unserem Verein?
„Wir finden es wichtig, dass unsere Kinder mit Sport groß werden. Bewegung ist uns selbst sehr wichtig und deshalb sollen unsere Kinder die Chance bekommen sich auszuprobieren. Der Verein bietet den Kindern die Möglichkeit mit anderen Kindern zusammen sportlich aktiv zu sein und die Kinder lernen eine regelmäßige Teilnahme kennen. Wir selber sind bzw. waren in Vereinen aktiv, was uns sehr viel Spaß macht/gemacht hat und diesen Spaß und diese Freude wollen wir unseren Kindern ebenfalls ermöglichen.“
Welche Vorteile sehen sie in unseren Angeboten für die Entwicklung ihrer Kinder?
„Die Trainer des Baby- bzw. Kindersports geben sich sehr viel Mühe beim Aufbau der Parcours. Je nach der Entwicklung der Kinder wird auch der Schwierigkeitsgrad angepasst. Die Kinder lernen Bewegungsabläufe, Disziplin (weil sie auch mal warten müssen), Gleichgewicht und Körperspannung.
Einen großen Vorteil sehen wir darin, dass es einem Zuhause nicht oder nur schwer möglich ist, so viele verschiedene Kletterelemente bzw. Hindernisse aufzubauen, welche unsere Kinder gefahrlos erkunden können.“
Wie verlief die erste Sportstunde für Miriam im neuen Sportangebot?
„Wie zu erwarten war Miriam anfangs sehr zurück haltend. Sie hat die anderen Kinder beobachtet, um dann die verschiedenen Elemente selbst zu erkunden und die versteckten Spielsachen zu finden.“

Und genau so soll es sein! Wir, der Sportclub Hoyerswerda e.V. stellen uns der Aufgabe, Kinder bei der Entwicklung ihrer Grundfähigkeiten im Sport zu helfen. Gemäß unserem Motto „Mit Sport GROß werden“ sehen wir es als unseren Auftrag, die Grundlagen für ein gesamtes Leben mit Sport zu legen. Wir wollen die Freude und Begeisterung am Sport fördern und wecken. Da in der gesamten Familie der Sport ja bereits sehr beliebt ist, liegt es nahe, dass Miriam auch mit Sport groß werden soll. Deshalb freuen wir uns, ihr dabei helfen zu dürfen und die besondere Mitgliederzahl von 5555 an sie vergeben zu können.

Trotz der Tatsache, dass wir viele von den 5555 Mitgliedern (Kindern), sobald sie ins Schulalter kommen, auch in andere Vereine vermitteln und bereits vermittelt haben, starten wir auch in diesem Jahr wieder mit 2000 Mitgliedschaften. Miriam wird, so hoffen wir auch für viele andere Kinder nach dem Erlernen der Grundmotorik, dem Sport ihr gesamtes Leben treu bleiben. Auch der SC Bär wollte Miriam natürlich mal kennenlernen und so hat er prompt mal in der Sportstunde vorbei geschaut. Ein kurzes Foto und weiter geht es mit dem Turnen ;)

Und nun genug der vielen Worte! Wir freuen uns sehr über unser 5555. Mitglied und wünschen Miriam alles Gute und viel Freude am Sport!

 

Berufliche Herausforderungen beim Sportclub

Du bist sportlich? Dich interessiert die Arbeit mit Kindern? Du wolltest schon immer mal hinter die Kulissen einer der größten Sportvereine der Region blicken oder den Aufbau und die Funktionsweise unserer Vereinslandschaft in der Lausitz kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Der Sportclub Hoyerswerda zählt mit über 2.000 Mitgliedern zu den größten Vereinen der gesamten Lausitz. Die Mitarbeiter engagieren sich vor allem in der sportlichen Früherziehung der Kinder, ganz unter dem Motto „Mit Sport groß werden!“ und „Kinder fit machen“. Zudem zählen die, vom SC Hoyerswerda organisierten, Großveranstaltungen, wie der HOYWOJ-Citylauf und das SilberseeBeach, zu den Highlights der Sportinteressierten in unserer Region.

Bei der Bewältigung der vielen Aufgaben suchen wir nun Dich!
Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, werden bei derart großen Projekten und Veranstaltungen, ständig sportbegeisterte und flexibel einsetzbare Helfer benötigt. Dabei brauchen wir Dich! Beim SC Hoyerswerda bieten wir Dir drei verschiedene Möglichkeiten an, die Zeit nach deinem erfolgreichen Schulabschluss sinnvoll, sowie lehr- und abwechslungsreich zu gestalten:

Freiwilligendienste der Sportjugend Sachsen
Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst hast Du die Möglichkeit, ein Jahr beim SC Hoyerswerda zu arbeiten. Dabei unterstützt Du unsere Trainer bei der Durchführung des Projektes „Kinder fit machen“ und vermittelst Kindern Freude am Sport. Zudem übernimmst du weitreichende Aufgaben im Büroalltag und hast die Möglichkeit große Sportveranstaltungen beim SC mit zu planen. Deine zusätzlichen Erfahrungen bei uns helfen Dir bei der Anerkennung von Wartesemestern bzw. im weiteren Studium, z.B. Sportwissenschaft, Pädagogik.

Studium in Kooperation mit der BA oder Uni
Der SC Hoyerswerda ist Praxispartner der Berufsakademie Riesa im Studiengang Sport- und Eventmanagement. Drei Jahre lang wechselst Du zwischen theoretischer Studienphase in Riesa und praktisch-sportlicher Arbeit beim SC Hoyerswerda. So wird das Studium garantiert nicht langweilig! Zudem kannst Du theoretisches Wissen des Sportmanagements gleich im eigenen Verein anwenden, sowie neue Ideen entwickeln und umsetzen. Gleichzeitig bieten wir die Kooperation mit andren Universitäten, Hochschulen, etc. an – sprecht uns einfach an und wir klären die Möglichkeiten!

Ausbildung zur Fachhochschulreife in Kooperation mit dem BSZ „Konrad Zuse“
Der SC Hoyerswerda ist Praxispartner des BSZ „Konrad Zuse“ Hoyerswerda für die kaufmännische oder soziale Vertiefung. Neben Deiner theoretischen Ausbildung am Berufsschulzentrum wirst Du besonders den Trainern beim täglich sportlichen Umgang mit den Kindern helfen, Büroabläufe kennenlernen, Sportveranstaltungen miterleben und Dein eigenes Projekt gestalten.

Du stehst noch nicht vor Deinem Schulabschluss, willst aber trotzdem schon mal Strukturen im Sport kennenlernen, um eventuell später eine der genannten Richtungen einzuschlagen? Oder möchtest Du schon einmal ein Einblick in die Arbeit im Sport bekommen, um Dir die Berufswahl zu erleichtern? Dann absolviere ein Ferien- oder Pflichtpraktikum bei uns oder werde Helfer im Kindersport!

Dein Interesse wurde geweckt, Du hast noch weitere Fragen oder würdest Dich gern bewerben? Dann stehen wir Dir gern zur Verfügung! Bewerbungen (bevorzugt online) an:

Sportclub Hoyerswerda e.V.
Geschäftsführerin Daniela Fünfstück
Liselotte-Herrmann- Straße 11
02977 Hoyerswerda

Email: info@sportclub-hoyerswerda.de
Tel.: 03571/406679

 

Hier finden Sie Erfahrungsberichte unserer derzeitigen FSJler, Studenten und Praktikanten!

 

Der Sportclub hat Verstärkung

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Hallo! Wir sind Max und Felix und möchten uns hier kurz vorstellen. Wir sind beide 18 Jahre alt und haben die Schule im Juli 2017 offiziell beendet. Bereits seit dem 01.09.2017 sind wir nun als FSJ‘ler im Sportclub Hoyerswerda dabei, das heißt wir leisten hier unser Freiwilliges Soziales Jahr. Dieses wird bis zum 31.08.2018 andauern. Im Folgenden wollen wir uns nun kurz einzeln vorstellen und etwas über uns selbst und unsere Motivation erzählen, damit Sie eine genauere Vorstellung haben, wer wir eigentlich sind. Vielleicht haben Sie sich ja schon gewundert, wenn Sie uns im Sport oder in den Turnhallen begegnet sind.

Mein Name ist Felix Maywald und ich nutze das FSJ als Übergangs- und Orientierungsjahr. Ich habe das Abitur und möchte nach dem FSJ zur Polizei gehen oder ein Studium im Sportbereich anfangen. In meiner Freizeit spiele ich Fußball und trainiere auch im Fitnessstudio. Ich interessiere mich neben Fußball auch für gesunde Ernährung und Fitness allgemein. Ich hoffe, aus diesem Jahr viele weitere soziale und sonstige persönliche Kompetenzen erlangen zu können, um mich selbst besser kennen zu lernen. Ich mache das FSJ zusammen mit Max, der sich im Folgenden ebenfalls kurz vorstellt.

Mein Name ist Max Schmidt und ich nutze das FSJ als Orientierungsjahr. Ich interessiere mich sehr für den Menschen allgemein, was vor allem Fitness und Gesundheit, als auch Ernährung und Psychologie miteinschließt. Am allermeisten faszinieren mich Parkour und Freerunning, wofür ich auch privat trainiere. Ich habe mich für das FSJ im Sportclub Hoyerswerda entschieden, da der Sport mit den Kindern nicht auf eine Sportart begrenzt ist, sondern allgemein die körperlichen, koordinativen und auch sozialen Fähigkeiten fördern soll. Des Weiteren möchte ich mich auch selbst persönlich weiter entwickeln, meine sozialen Kompetenzen verbessern und meine Stärken, und natürlich auch Schwächen, besser kennenlernen. Was ich nach dem FSJ machen möchte, weiß ich noch nicht genau.

Das war nun auch schon unsere kurze Vorstellung unserer Person. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr und gute Zusammenarbeit mit den Kollegen, Kindern und Eltern!

Studium Gesundheitsmanagement

Ich bin Paul Edward Böhmer. Ich komme aus Kamenz und bin 24 Jahre jung. Ich erlangte die Fachhochschulreife am Berufsschulzentrum Kamenz, bin seit 15 Jahren fußballerisch aktiv und trainiere seit diesem Jahr eine Fußballfrauenmannschaft. Mit dem Sport als große Leidenschaft möchte ich nun in meiner beruflichen Neuorientierung das Hobby etwas näherbringen. Ich studiere nun an Fachhochschule für Sport und Management Potsdam die Fachrichtung Gesundheitsmanagement. In der Spezialisierung Gesundheitsmanagement werden im 4+1-System (vier Wochen praxisorientiertes Arbeiten, eine Woche Präsenzphase an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam) die grundlegenden Fachkompetenzen aus den Wirtschaftswissenschaften mit der Gesundheitsökonomie verknüpft. Zudem bietet sich die Möglichkeit, verschiedene Lizenzen und andere sportverbandliche Qualifikationen im Rahmen des Studiums zu absolvieren (z.B. DOSB Vereinsmanager C und B).

In meiner Praktikumszeit beim Sportclub vor dem Studium konnte ich mich gut in das Kollegium integrieren und war bereits beim 25.VBH-Silbersee-Beachvolleyball-Turnier und dem HOYWOJ-Citylauf 2017 jeweils als Teil des Orga-Teams aktiv.

 

Praktikum in der Erzieherinnenausbildung

Mein Name ist Vivien, ich bin 21 Jahre alt und mache zurzeit im Sportclub Hoyerswerda mein Blockpraktikum im „Tätigkeitsfeld der Erzieherinnen und Erzieher mit Ausnahme einer Kindertageseinrichtung“, sprich mein Jugendpraktikum vom 4.9.2017 – 8.12.2017. Ich absolviere eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und bin im zweiten Lehrjahr. Ich habe schon eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte Sozialassistentin und die Ausbildung zur Erzieherin ist noch mal eine Erweiterung dessen. Ich bin im Sportclub beim Kindersport mit dabei und assistiere und unterstütze die Trainer in ihren Stunden. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen und sehe ihnen gerne dabei zu wie, sie aufwachsen und so viel neues Lernen. Es bereitet mir Freude, sie dabei zu unterstützen und zu fördern neue Lernfenster für sich zu entdecken und zu erforschen. Ich nutze das Praktikum auch, um mich in meinen Kompetenzen zu steigern und neue Erfahrungen zu sammeln und sie anzuwenden. In meiner Freizeit bin ich viel draußen unterwegs, ich habe zwei Patenkinder, mit denen ich viel unternehme. Nach meiner Ausbildung habe ich erst mal vor, nach Belgien zu gehen und dort zu leben.

 

Wir als Sportclub Hoyerswerda e.V. freuen uns sehr über die neuen Gesichter in unserer Geschäftsstelle und hoffen auf eine tolle Zeit zusammen!

Viel Bewegung im Kindersport 2017

Nikolaussportfest 2017 – Teil 1

Der Nikolaus hatte sich gedacht, dass Sport im Advent Kindern sehr viel Freude macht.

Drum lud er alle 2-4 Jährigen ein, um beim Nikolaussportfest am 04.12.2017 dabei zu sein.

80 Kindern besuchten die VBH-Arena Hoyerswerda mit Eltern, Verwandten und Bekannten und nach der ganzen „Sportelei“ gab´s für jedes Kind einen Preis (für besonders Fleißige auch zwei ;-)) Bilder gibt es hier…

Jetzt steht das Nikolaussportfest für die „Großen“ vor der Tür und der Nikolaus öffnet für alle 5-8 Jährigen ab 15.30 Uhr die Tür (VBH-Arena Hoyerswerda, L.-Herrmann-Straße 11).

Also kommt vorbei und habt viel Spaß und gebt mit dem Nikolaus und euren Freunden richtig Gas…

Die Abteilung Kindersport

 

Freie Plätze im Kindersport!

Viele verschiedene Kindersportgruppen trainieren bei uns fleißig und mit viel Spaß das Sport-1mal1. Im Vor- und Nachmittagsbereich gibt es zahlreiche Trainingszeiten in den verschiedenen Turnhallen der Stadt und auch des Umlandes. In manchen Gruppen ist noch Platz für kleine Sportler!

So unter anderem im Kindersport für die Kitas:

  • IB West“ Lauta: Dienstags, 14.45-15.45 Uhr unter der Leitung von Petra Panitz und Katrin Krause  – 4 freie Plätze
  • „Am Elsterbogen“ Hoyerswerda: Donnerstags, 15.00-16.00 Uhr unter Leitung von Karin Schock und Max Schmidt – 3 freie Plätze.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte einfach bei der Abteilung Kindersport unter 03571 6079827! Hier werden auch gern alle Fragen beantwortet!

Weitere Möglichkeiten zum Kindersport findet Ihr unter Trainingszeiten!