Landesmeisterschaft Sachsen Blockmehrkampf U16 in Zwickau

Um die Vielseitigkeit junger Athleten bei gleichzeitiger Beachtung ihrer Talente zu fördern, hat der Deutsche Leichtathletikverband die Blockmehrkämpfe geschaffen. So gibt es die Ausrichtung Wurf, Lauf und Sprint/ Sprung. Das erste Mal Bekanntschaft mit diesem Wettbewerb in der Sparte Sprint/ Sprung machten vier Athleten des SC Hoyerswerda der Altersklasse unter 16 Jahren Anfang Mai in Dresden. Mit diesen Erfahrungen und Ausgangswerten reisten Lilly- Marlen Pöggel (W14), Pascal Boden und Matthes Dorbritz (M14) nach Zwickau zur sächsischen Landesmeisterschaft am 27.05.2017. Lilly- Marlen begann mit 80m Hürden, lief die Strecke im 3er- Rhythmus durch und verbesserte sich auf 14,85s. Beim Hochsprung gelangen 1,47m und über 100m eine Bestzeit von13,68s bei 3,3 m/s Gegenwind. Der Speer flog 17,65m weit und beim Weitsprung landete sie bei 4,48m. In der Summe bedeuteten das 2286 P., 96 Punkte mehr als in Dresden und den 6.Platz! Die Jungen begannen mit dem Hochsprung. Pascal Boden erzielte 1,56m und Matthes Dorbritz überraschte mit einer Höhe von 1,62m. Bei den 80m Hürden startete Pascal derart energisch, dass er mit dem falschen Bein an der ersten Hürde ankam und nun mit der falschen Seite den 3er- Rhythmus durchzog, obwohl er sich an einer Hürde noch die Ferse prellte. Nach 13,40s kam er ins Ziel, das Matthes bereits nach 12,72s erreichte, der seinerseits erstmals mit drei Schritten zwischen den Hürden durchlief. In Dresden waren es noch 14,32s! Nach dem weitesten Sprung der Konkurrenz mit 5,48m lag Matthes auf dem 2.Platz. Pascal sprang trotz Schmerzen das erste Mal über 5m (5,07m) und war beim folgenden 100m- Sprint in13,44s nicht zufrieden. Matthes schaffte in 12,73s (1,8m/s Gegenwind) neue Bestzeit und festigte den 2.Platz, bevor die letzte Disziplin, das Speerwerfen begann. Ungemein konzentriert steigerte er sich um 6m gegenüber Dresden auf 28,74m! Pascal zwang den Speer auf  32,81m. Trotz des Missgeschicks konnte er sich um 31 Punkte auf 2463 Punkte steigern und den 9. Platz erkämpfen, nur 7 Punkte hinter dem 7. Platz. Die Platzierung von Matthes klärte sich mit der Siegerehrung auf, es war der 3. Platz mit 2594 Punkten, eine Steigerung um 221 Punkte! Nur 6 Punkte fehlten zur Norm für die deutsche Meisterschaft. Ein großartiges Ergebnis für die jungen Athleten des SC Hoyerswerda, die viel Motivation in die Trainingsstunden des Léon- Foucault- Gymnasiums mitnehmen können.

Rüdiger Wagner