Beiträge

Sensationell präsentieren Pia & Daniel (SC Riesa) ihre Finalübung. Mit 29,110 Punkten erkämpfen sie sich Bronze im All-Around Finale der Senioren Mix Paare. Mit nur 0,050 Punkten Vorsprung erhält Azerbaijan Silber. Russland gewinnt Gold.
Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!
Morgen sehen wir beide ein letztes Mal auf der Wettkampffläche in Pesaro, bevor es heißt: „Auf Wiedersehen Europameisterschaft 2021.“
Im Dynamikfinale starten sie als erstes Mix Paar um 18.38 Uhr.

Silber in Pesaro!!!

Im Balancefinale gestern Abend erturnen sich unsere Pia Schütze mit ihrem Partner Daniel Blintsov vom SC Riesa den Vizeeuropameistertitel bei den Europameisterschaften. Russland gewinnt die Konkurrenz und Großbritanien wird Dritter. Ein super Ergebnis für die beiden SC-Starter (SC Hoyerswerda und SC Riesa).

Heute Abend um 19.09 Uhr gehen die beiden wieder auf die Matte, um sich hoffentlich für das Dynamikfinale zu qualifizieren.

Dafür drücken wir auch die Daumen!

Der Sportclub Hoyerswerda e.V. begrüßte am Mittwoch, den 22.09.2021 viele seiner Sponsoren, Partner und Förderer der verschiedensten Netzwerke des Vereins in der Energiefabrik Knappenrode, denn dort trifft Tradition die Moderne, so wie in unserem Verein. Ein kurzweiliger bewegter Abend als DANKESCHÖN für die Wertschätzung und das Vertrauen in uns, aufgrund dessen wir in den letzten Monaten jederzeit kreativ und aktiv bleiben konnten. Der Sportclub Hoyerswerda e.V. hatte immer das Gefühl, dass es bei allen alternativen Strategien den zuverlässigen Rückhalt aller Förderer und Partner gab.
Begleitet von einer Zusammenfassung der letzten, trotz der Lockdowns so bewegten Monate durch Geschäftsführerin Daniela Fünfstück, kleinen und großen sportlichen Herausforderungen am Rande, die z.T. für viel Spaß sorgten, und der Möglichkeit des Netzwerkens für alle Gäste, wurden viele Gespräche geführt und die Gemeinsamkeit gestärkt.
Der SC wird sich weiter den Herausforderungen der kommenden Zeit stellen, sich neuen Trends anpassen, aber dabei den sozialen Auftrag weiterleben – gemeinsam mit allen Partnern. Dieses Feedback gaben zahlreiche Gäste, angefangen vom Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh und unseren Premiumsponsoren am Ende des Abends. Der Einladung folgten nahezu alle geladenen Gäste, was ganz deutlich zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt in unserer zauberhaft sportlichen Familienregion ist.
 


Liebe Sportfreunde,

im letzten Jahr mussten wir den Wettkampf leider absagen. Dieses Jahr versuchen wir es wieder.
Wir laden euch herzlich zum 12. Bike-Biathlon nach Hoyerswerda ein.
Unser Hygienekonzept beinhaltet folgende Punkte:
  • Wir treffen uns im Außenbereich.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und alle Teilnehmer sind namentlich erfasst.
  • Wir halten weitestgehend Abstand und verzichten auf eine Maskenpflicht.
  • Bitte achtet auf euch und auf andere Teilnehmer.
Hier noch ein paar Hinweise zum Ablauf:
Für das Trainingsschießen am 23.09. ist keine gesonderte Anmeldung nötig.
Dort bitte nur den Ausweis und etwas Geld mitbringen. Jugendliche bitte die Genehmigung der Eltern ausgefüllt und unterschrieben mitbringen.
Die Radstrecke führt wie immer durch den Wald über sandiges Gelände und nicht über öffentliche Straßen. Dafür bringt ihr euch bitte ein entsprechendes Rad mit.
Auch zum Wettkampf bitte den Ausweis und ggf. die Genehmigung der Eltern mitbringen.
Das ist für die Versicherung beim Umgang mit Schusswaffen wichtig.
Geschossen wird mit Kleinkalibergewehren auf 50 m Entfernung.
Das Startgeld bezieht sich auf den Einzelstart. Staffeln zahlen dann noch einmal 15 € für ihren Start.
 
Nun hoffen wir, dass nicht noch etwas dazwischen kommt und wir den Wettkampf so durchführen können.

Flyer BikeBiathlon 2021

Jugendlich unter 18 Jahren lassen bitte folgende Erklärung durch ihre Eltern unterschreiben.
Einverständniserklärung Bike Biathlon

Bis dahin bleibt schön gesund.

Hey, ich bin Lena. Viele können sich vielleicht noch an ein paar vorherige Berichte über mich erinnern. Dieser ist aber ein bisschen anders.  Denn nun werdet ihr nichts über meine sportlichen Erfolge in Portugal, Belgien oder Israel lesen, sondern über mein, mir noch fast komplett bevorstehendes Freiwilliges soziales Jahr im Sportclub Hoyerswerda e.V.

Seit Anfang September bin ich nun täglich in der VBH Halle und unterstütze das SC Team bei organisatorischen Arbeiten, welche in letzter Zeit vor allem für den HOYWOJ-CityLAUF auf Hochtouren liefen, und im Kindersport. Ich habe mich schnell an den Tagesablauf und die Aufgaben, die er mit sich bringt, gewöhnt und dadurch blicke ich zuversichtlich auf die kommende Zeit.

Dieses Jahr im Sommer, habe ich mein Abitur erfolgreich am Leon-Foucault-Gymnasium absolviert. Einen Plan danach hatte ich auch schon. Damit ich mir aber richtig sicher bin und schon einiges Vorwissen mitbringen kann, habe ich mich für das FSJ hier beim SC Hoyerswerda entschieden.

Unsere komplette WM-Mannschaft wurde durch den DSAB für die Europameisterschaften im italienischen Pesaro Ende September/ Anfang Oktober nominiert. Herzlichen Glückwunsch an alle 9 Sportler – Josie Jando/ Liora Ebnet, Henriette Gille/ Tia Gazsi/ Tara Engler, Greta Drost/ Alexander Minevskij, Selima Wardin mit Florian Borcea-Pfitzmann (Dresdner SC) und Pia Schütze mit Daniel Blintsov (SC Riesa) und natürlich an das Trainerteam! Für fast alle Sportler haben wir diese Nominierung auch fast erwartet, dass es alle WM-Starter sind macht uns doch noch ein großes Stück mehr stolz! Nun geht es also mit straffem Training weiter – die Sommerpause war sehr kurz und die Stützpunkthalle ist bereits wieder durch die Kadersportler ordentlich belegt. Ende September geht es für die Jugendstarter los, die Junioren und Senioren sind gleich danach bis Anfang Oktober auf dem Wettkampfboden in Pesaro, sicherlich wieder mit einem gut funktionierenden Livestream aus und einem Hoyerswerdaer Fanblock in der Halle. Wir wünschen dem Team bei jedem Training Spaß und an jedem Tag viel, viel Durchhaltevermögen, macht euren nächsten Traum wahr und bleibt verletzungsfrei und gesund!

Platz 7 reserviert für Hoyerswerda??? 
So ist das gestrige Finalergebnis für Florian (DSC) und Selima. Auch wenn es jeweils die 4. bzw. 3. WM/ EM für die Beiden war, so war heut doch die Aufregung zu spüren. Mit einer klitzekleinen Unsicherheit gehen Florian und Selima nach einem wohl einzigartigen , knapp 6-monatigen gemeinsamen Training aus dieser Weltmeisterschaft- was für eine tolle Leistung!
WIR SIND mehr als STOLZ! Mehr ist eigentlich nicht zu sagen!!
 
Heute reisen die Junioren wieder nach Hause und seit gestern Abend befindet sich auch die Seniorenmannschaft in Genf. Mit dabei das Mixed-Paar Pia Schütze mit ihrem Partner Daniel Blintsov vom SC Riesa. Sie werden ab Freitag ihre WM austragen. Bis dahin heißt es noch ein wenig Training in der Wettkampfhalle und sicherlich die Zeit genießen.

Gestern Abend um 19.05 Uhr betraten Selima und Florian (DSC) zum zweiten Mal die Wettkampfmatte. Es ging um nicht weniger als den Finaleinzug für die beiden.

Was sie dann dem Publikum und Kampfgericht boten war fantastisch. Mit einer blitzsauberen Dynamikübung konnten sie ihre Leistung vom Vortag sogar noch einmal toppen, verbessern sich in der Qualifikation noch auf Platz 6 und erreichen so sicher das erträumte Finale. Insgesamt stehen 54,450 Punkte auf Ihrem Konto. Ein ganz starke Leistung.

Das Finale findet heute ab 16.50 Uhr statt.

 

Inzwischen haben auch Selima Wardin und Florian Borcea-Pfitzmann (Dresden) den ersten Wettkampftag absolviert.

Gestern brachten die beiden in der Altersklasse Junioren 13-20 ihre Balanceübung auf die Matte. Zwar hat das Kampfgericht einen Zeitfehler gesehen, aber dennoch war die Übung einfach Spitze. Mit 27,100 Punkten belegen die beiden trotz des Abzugs vorerst den achten Platz. Eine super Platzierung im Feld der wirklich starken Mixed-Paare. Damit ist der Grundstein für den Finaleinzug gelegt. Wir hoffen, die beiden können mit der Dynamicübung ebenfalls so auftrumpfen und sich damit den Finaleinzug sichern.

Wir drücken die Daumen!

Es war schon ein besonderer Termin für unsere Sportakrobaten, so unmittelbar bevor es für die 7 Jugendstarter auf die Reise zur Weltmeisterschaft nach Genf (Schweiz) ging. Die 4 Starter der Junioren- und Seniorenklasse haben ja noch etwas Zeit bis zu ihrer Abreise am 23. bzw. 28. Juni. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh verabschiedete alle WM-Teilnehmer am letzten Donnerstag in der Trainingshalle unseres Leistungsstützpunktes, Bürgermeister Mirko Pink, Vizepräsident Thomas Delling, viele Schulleiter und die Eltern unserer Sportler ließen sich das nicht nehmen und waren dabei, als die eigens für die Sportler bedruckten T-Shirts als Glücksbringer persönlich übergeben wurden. Mit dem WM-Logo und der Stadt Hoyerswerda gebrandet soll es allen Teilnehmern das notwendige Glück bringen, denn „Erfolg habt ihr bereits mit der Nominierung zur WM“ – so Torsten Ruban-Zeh.
 
Mittlerweile sind Liora, Josie, Henni, Tia, Tara, Greta und Alex nach einem Zwischenstopp mit Treff der Jugend-Nationalmannschaft schon in der Schweiz. Allesamt negativ nach einem fröhlichen PCR-Test-Termin mit der Apotheke Zeitz!
 
Für Selima und Florian (DSC) und Pia und Daniel (SC Riesa) sind noch ein paar Tage Zeit. Alle waren am Donnerstag mit dabei, als Schulleiter Uwe Blazejczyk (León-Foucault-Gymnasium) nicht nur für die Starter der Sportbegabtenklassen noch einen kleinen Glücksbringer übergab. Und alle Formationen zeigten in den Einturndressen der Deutschen Nationalmannschaft noch eine Übung – fehlerfrei. Denn die richtigen Wettkampfanzüge sind schon in den Koffern. Die Aufregung steigt.