Beiträge

 

Heut rief der Kreissportbund Bautzen zur Kita-Olympiade in die VBH-Arena. Bei dieser regionalen Vorrunde kämpften 19 Kita`s um die Plätze. 150 kleine Sportler rannten, hüpften, kletterten an den einzelnen Stationen und kämpften um jede Sekunde. Die Maskottchen Oly und natürlich auch unser SC-Bär unterstützen die Kinder kräftig. Unsere VBH-Arena bebte knappe 3 Stunden lang, es ging laut, lustig und mit viel Spaß zur Sache. Am Ende setzten sich die Kita “RASSELBANDE” aus Bluno / Kita “WALDHÄUSCHEN” aus Burghammer und Kita “SPREESPATZEN” aus Spreewitz durch und qualifizierten sich zur Finalrunde am 18.04.2019 in Bautzen. Medaillen bekamen – wie immer – alle!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch allen kleinen Sportlern und ihren vielen engagierten Betreuern, wir freuen uns schon auf euch im nächsten Jahr!!

 

 

Am Montag den 18.02.19 war es wieder einmal soweit. Die Mitglieder des Gesundheitssports trafen sich für einen gemeinsamen Ausflug. Was als Winterwanderung geplant war, wurde bei 15 Grad und herrlichen Sonnenschein kurzerhand zu einer Frühlingswanderung. Der Ausflug führte die Teilnehmer diese mal von der VBH-Arena entlang der Elster in die Kufa zu Kaffee und Kuchen. In der Gruppe fand wieder ein reger Austausch über sportliche aber auch tagesaktuelle Themen statt. Außerdem durfte der ein oder andere Witz nicht fehlen. So war es für alle wieder ein gelungener Nachmittag und es hat sich bestätigt, dass der Sportverein nicht nur Verbesserung der körperlichen Fähigkeiten beiträgt, sondern vor allem auch als wichtiger sozialer Magnet dient.

         

Endlich sind die Ferien und damit die freie Zeit da. Aber was könnt Ihr tun?! Wie wäre es mit Kindersport im Freien?! Alles (oder zumindest das Meiste) was Ihr bei uns macht, könnt Ihr auch bei Euch zuhause im Garten, auf dem Spielplatz, im Park, im Wald oder wo auch immer machen! Hüpfen, klettern, rennen – toben. Das macht draußen einen RIESEN Spaß, also probiert es mal aus!

Aber was genau könntet ihr denn draußen machen? Nur blind herum rennen klingt doch auch nicht nach Spaß…

Aber das müsst Ihr auch nicht! Man kann draußen unzählige, coole Dinge machen. Darunter zählen natürlich auch Spiele! Das Fangspiel mit Freunden ist natürlich ein Klassiker. Aber auch, wenn Ihr Parkours vermisst, wie Ihr sie bei uns gern durchlauft, dann geht doch einfach nach draußen und baut Euch Euren eigenen, kleinen (oder großen) Parkour! Aus Ästen und Spielzeugen wie Reifen, etc könnt Ihr Euch Euren eigenen Parkour aufbauen. Seid kreativ! Auch auf dem Spielplatz eignet sich das hervorragend! Dort findet Ihr sicher noch einige andere Hindernisse.

Wenn Ihr aber lieber spielt, dann spielt! Schnappt Euch einfach die Puppe, das Spielzeug-Auto, oder was auch immer Ihr habt, und geht nach draußen! Ihr könnt auch klassisch mit Mama und/oder Papa eine Runde Fußball spielen. Oder ihr spielt „Feuer, Wasser, Sand“, wie im Sportclub. Ihr könnt Euch dabei viele neue Elemente und Regeln einfallen lassen. Vielleicht möchtet Ihr nebenbei auch noch Euren Garten oder Spielplatz besser kennenlernen? Spielt doch einfach mal „Rette sich wer kann!“ – nur eben mal nicht immer nur mit Linien und Matten, sondern bei Euch zuhause oder wo auch immer Ihr gerade seid. Auch wenn Ihr im Urlaub seid, findet Ihr ganz sicher Platz für eine Runde „Eierlauf“ (vielleicht nehmt ihr Tischtennisbälle dazu), „Zielwerfen“ (werft die Tischtennisbälle in eine leere Eierschachtel, einen Becher, Blumentopf, usw…) oder Ihr übt, Euch den Ball einfach zuzuwerfen. Mit Eurer Familie könnt Ihr auch super „Herr Fischer“, „Hase und Jäger“ und weitere Spiele spielen. Oder Ihr lauft um die Wette!

Wenn Ihr aber etwas allein tun wollt, dann sammelt doch Äste, Blätter, Steine und was Ihr so findet und baut etwas Schönes! Vielleicht ein kleines Haus, ein Nest, ein Bild auf dem Boden, z.B. einen Drachen, eine Prinzessin – ganz egal! Lasst Euch was einfallen! Mama oder Papa machen bestimmt auch ein Foto von Eurem Werk J Vielleicht wollt Ihr das „Äste Chaos“ (im Wald) ja auch ordnen? Sortiert die Äste nach Länge, Dicke, Art, … Ihr könnt Euch auch Äste auf den Boden legen und darauf balancieren. Oder Ihr springt über Äste, Steine, Baumstämme, …

Ihr merkt, auch in den Ferien gibt’s viele tolle Aktivitäten! Geht einfach mal raus und probiert es aus! Lasst den Fernseher links liegen und spielt und bewegt Euch! Das macht viel mehr Spaß und hält Euch fit! Die Sonne und die frische Luft helfen euch.

In diesem Sinne:

Schöne Ferien und viel Spaß beim Spielen, Toben und Basteln! ;)

Beim Sachsenpokal in Riesa ging auch ein Damenpaar des Sportclub Hoyerswerda e.V. an den Start. Dabei konnten Angelika Spilev und Huyen TrinhThi einen hervorragenden zweiten Platz in der Jugendklasse belegen. Nach Platz zwei und drei in der Qualifikation turnten die beiden im Finale eine tolle Dynamikübung und konnten damit die restlichen 13 Damenpaare hinter sich lassen. Nur das Damenpaar aus Friedberg war im Wettkampf nicht zu schlagen. Zufrieden kann der Sportclub auf das Wochenende zurück schauen und mit neuen Erfahrungen in das Training starten.

Vergangenen Donnerstag starteten die Hoyerswerdaer Sportakrobaten bereits 5 Uhr in der Früh zum zweiten internationalen Acro Cup in Budapest. Für beide Formationen war es der erste Auslandseinsatz – dementsprechend war die Aufregung aber auch die Freude groß!
Freitag wurde zunächst bei herrlichstem Wetter die Stadt mit ihren schönsten Sehenswürdigkeiten erkundet. Am Nachmittag fand dann das erste Training und Kennenlernen der Turnhalle statt.
Samstag stand für alle teilnehmenden Mannschaften aus insgesamt 12 Ländern der Qualifikationswettkampf für das Finale am Sonntag an. Den Anfang aus unserem Team machte das Trio mit Henriette Gille, Tia Gazsi und Tara Engler. Sichtlich angespannt gingen die drei auf die Matte. Leider schlichen sich gleich bei mehreren Elemente grobe Fehler ein, sodass das Kampfgericht nicht mehr als 22,8 Punkte vergeben konnte. Bei einer starken Konkurrenz von insgesamt 32 Damengruppen reicht die Note leider nicht für den Einzug ins Finale. Tara, Tia und Henriette landen auf Platz 16, Platz 12 hätte es für das Finale sein müssen.
Zwei Stunden später zeigte sich unser Damenpaar mit Josie Jando und Liora Ebnet auf der Wettkampffläche. Überraschend sicher und ohne nennenswerte Fehler haben die Beiden die Kampfrichter überzeugt. Sie erhalten für eine tolle Übung satte 24,65 Punkte. Josie und Liora belegen vorerst Platz 5, bei einem Teilnehmerfeld von 22 Paaren. Das bedeutet – Finale!
Im Finale am Sonntag geht es nochmal von Null los, eine Übung entscheidet also über die letztendliche Platzierung. Leider war auch beim Damenpaar in der Finalübung der Wurm drin. Gleich bei zwei Elementen stürzten sie. Doch damit nicht genug, auch artistisch war ein grober Fehler offensichtlich. Am Ende bedeutet das Platz 12 für Josie und Liora.
Offensichtlich war bei unseren jungen, noch unerfahrenen Sportlern die Nervosität zu groß und die Selbstsicherheit zu klein. Doch genau aus diesem Grund, haben wir uns der internationalen Konkurrenz gestellt – um Erfahrungen zu sammeln und den nächsten Wettkampf routinierter anzugehen.
Sowohl unser Trio als auch unser Damenpaar ist fest entschlossen, nun Fehler zu korrigieren und die Übungen zu optimieren, denn beim nächsten Wettkampf wollen sie schon kämpfen!
Als ihr erstes Turnier auf internationalem Boden wird den Sportlern der Wettkampf wohl ewig in Erinnerung bleiben. Vor allem die Party hat mächtig Eindruck hinterlassen, gefeiert wurde auf einem Schiff auf der Donau.
Eine Erinnerung der besonderen Art wird auch der Hauptbahnhof in Prag sein. Sowohl bei der An- als auch Abreise ging so manches schief, sodass die ganze Mannschaft quer durch den Prager Hbf sprinten musste, um den Anschlusszug nach Budapest bzw. Dresden zu erreichen. Zum Glück ist unser Trainer Sergej so fit, dass er allen vorauseilte und die Züge im letzten Moment noch aufhalten konnte! Danke Sergej!!
In diesem Sinne.. Ende gut, alles gut.

Der Sportclub Hoyerswerda e.V. setzt sich seit mehr als 60 Jahren für den Sport in unserer Stadt und Region ein. Im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist der Sportclub Hoyerswerda e.V. dieses Jahr Spendenpartner vom dm-drogerie markt in Hoyerswerda und lädt vom 14. bis 22. September 2018 ein, Herz zu zeigen.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich täglich Zeit, um sich innerhalb der Gesellschaft zu engagieren. Frau Daniela Fünfstück ist eine von ihnen: „Mit dem Sportclub Hoyerswerda e.V. ist es uns ein besonderes Anliegen, uns für die sportliche ganzheitliche Entwicklung unserer Kinder und die Erhaltung und Verbesserung der persönlichen und sozialen Lebensqualität einzusetzen. Um dies zu realisieren, sind wir für jede Unterstützung dankbar. Daher freuen wir uns sehr, Spendenpartner der dm-Aktion ‚Herz zeigen!’ zu sein.“

 

 

Bei der Aktion können Kunden und Interessierte im dm-Markt in der Teschenstraße 1 der Hoyerswerdaer Altstadt für den Sportclub Hoyerswerda e.V. und ein weiteres lokales Engagement abstimmen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme – jedoch wird keine der beiden Organisationen leer ausgehen. „Es ist für uns eine tolle Gelegenheit unsere Arbeit zu präsentieren und in unserem Vorhaben unterstützt zu werden“, sagt Daniela Fünfstück. „Wir hoffen, dass möglichst viele dm-Kunden für uns abstimmen.“

„Herz zeigen!“ bei dm-drogerie markt

Menschen, die Herz zeigen und sich für andere in ihrem Umfeld einsetzen, sind unersetzlich und wertvoll für die Gesellschaft. Vom 14. September bis 22. September 2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, ruft dm-drogerie markt in den dm-Märkten dazu auf, zwischen jeweils zwei lokal engagierten Spendenempfängern abzustimmen und sich so für eine lokale Organisation einzusetzen. Im Fokus der Aktion steht die Sichtbarmachung des vielfältigen gesellschaftlichen Engagements. Die insgesamt rund 3.800 lokalen Spendenempfänger, denen dm mit dieser Aktion eine Plattform gibt, stehen dabei beispielhaft für den Einsatz vieler Menschen und Organisationen in Deutschland.

Sportclub Hoyerswerda e.V. heißt: für Jeden da sein, der Sport treiben möchte, der sich im Team, im Vereinsleben wohl fühlt, für den fachliche Kompetenz und soziales Engagement einen hohen Stellenwert haben und der sich in dieser, unserer „Familie“ zu Hause fühlen möchte. Vielfalt ist Trumpf im SC. Unter dem großen SC-Dach finden deshalb Spitzen- und allgemeine Wettkampfsportler ebenso ihren Platz wie die freizeitsportlich orientierten Zeitgenossen, und das vom Baby bis zum Senior!

Zu dm-drogerie markt

Sich in der Gesellschaft einzubringen und diese positiv mitzugestalten, gehört zum Selbstverständnis von dm-drogerie markt. Für sein nachhaltiges Engagement erhielt das Unternehmen bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturförderpreis. Wichtigster Baustein des bürgerschaftlichen Engagements sind unterstützende Aktivitäten für regionale und lokale Initiativen im Umfeld der dm-Märkte. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen gibt es unter www.dm.de/engagement sowie in der Publikation „Jeder Einzelne zählt. Nachhaltigkeit bei dm“ unter www.dm.de/nachhaltigkeit-bei-dm.

„Als Multitalent ist der Wald Rohstofflieferant, Lebensraum, Wasserfilter, Arbeitgeber und Einkommensquelle, Klimaschützer, Erholungsort und Freizeitstätte. Die oberste Regel im Wald ist Rücksichtnahme. Jeder Waldnutzer muss auch Waldschützer sein. Gerade Freizeitwaldbesucher vergessen oft, dass der Wald, in dem wir uns begegnen, nicht uns gehört. Wir müssen Rücksicht auf die Natur und seine Bewohner nehmen”, sagte Bundesministerin Klöckner anlässlich der zentralen Eröffnungsfeier am Freitag in Berlin.
Als uns im Frühjahr Andreas Schulze vom Pflanzenhof Schulze ansprach, ob wir nicht bei dem nationalen und durch das Bundeslandwirtschaftsministerium initiierte, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem Deutschen Forstwirtschaftsrat veranstaltete Projekt „Aktion Waldtage“ mitmachen wollen gab es für uns keine Frage: klar machen wir mit. Sport und Forst – so das Kürzel für das Thema Waldtag bot uns eine neue Plattform mit einem ganz neuen Partner.
Und es wurde einfach ein ganz toller Nachmittag – mitten im Waldbereich von Pflanzenhof Schulze. Viele interessante Ideen konnten umgesetzt werden. Da haben die Bogenschützen ihr Areal aufgebaut und mit allen Altersgruppen ihre Sportart ausprobiert, unser Trainer Dieter Adam hat sein Hobby, die Imkerei, mit Vorträgen, Gesprächen, Anschauungsmaterial und Produkten vorgestellt, das Ploggen (joggen mit Müll sammeln) wurde in einen straffen Spaziergang mit vielen Eimern voller Müll (insgesamt 5 Säcke) umgewandelt, 2-mal angeboten und richtig gut angenommen. Mit Naturmaterial gab es einen liebevoll ausgestatteten Bastelstand, Baumstämme luden zum Balancieren und Krafttraining ein, der Kreissportbund war mit dem Stabfangspiel oder auch 4-gewinnt und komplett ohne Strom vor Ort, die Radsportler stellten ihren einfachen Parcours incl. Büchsenwerfen als Bikebiathlon zur Verfügung und für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Hausgemachter Apfelsaft von Pflanzenhof Schulze und die VBH-Wasserbar löschten den Durst. Die Waldführungen wurden durch Andreas Schulze selbst sichergestellt und so konnte Jeder mitten in der Natur und ganz natürlich den Freitagnachmittag genießen. Wie schön war es die Kinder Tannenzapfen oder Stöcke sammeln zu sehen, damit zu spielen, das Leuchten in den Augen war für Alle schön zu sehen. Familien gemeinsam in Aktion – mit Sport in der Natur gemeinsam groß werden – da findet sich doch unser Vereinsmotto wieder! Selbst Landtagsabgeordneter Frank Hirche fand das Beispielgebend – er war ganz in Familie und mit seinem Hund unser Gast.
Und dann gab es ja auch noch die Baumpflanzaktion: hier kam der Rotary-Club vor Ort und spendete die 10 Obstbäume, die durch einige Leistungsträger aus den Abteilungen Leichtathletik und Sportakrobatik gepflanzt. Bloß gut hatte der Pflanzenhof hier die entsprechenden Pflanzstellen schon etwas vorbereitet, der trockene Sommer mit dem harten Boden hat doch den Sportlern ganz schön Schweiß auf der Stirn erzeugt! Gut gewässert versprechen wir uns in den nächsten Jahren von diesen Bäumchen viel gesundes Obst.

MEHR BILDER

Gemeinsam mit dem Pflanzenhof Schulze haben wir einen bewegten, gesunden, wissenswerten Nachmittag erlebt, da bleibt eine Wiederholung nicht ausgeschlossen. Denn auch Bundesministerin Klöckner sagt: „… die Zusammenarbeit zwischen Forstleuten und Sportlern ist bereits mit einer Kooperationsvereinbarung “Wald.Sport.Bewegt” gestartet worden. Mit den Deutschen Waldtagen wolle man hieran anknüpfen und diese weiter ausbauen.“

Wir sind gerne dabei!

Was soll man sagen? „PUH“ trifft es am besten. Über 100 Kinder trotzten den heißen Temperaturen von fast 40°C und besuchten die „Sommerolympiade 2018“ der Abteilung Kindersport des SC Hoyerswerda in der VBH-Arena Hoyerswerda.

Wir hatten uns für die Kita´s und Horte aus Hoyerswerda und Umgebung wieder einiges einfallen lassen. Das es sooooo heiß wird und einige Einrichtungen aufgrund der Hitze absagen mussten, ist vollkommen nachzuvollziehen.

Die Kita´s und Horte, die am 31.07. und 01.08.2018 -aber- hier waren, hatten ihren Spaß. An den 9 Stationen ging es sehr vielseitig zu. Denn das Ziel der „Sommerolympiade“ ist es, die Kinder für den Sport in seiner ganzen Vielfalt zu begeistern. Und so gab es neben dem „Kindersport“ die Stationen „Leichtathletik“, „Ballspiele“, „Schwungtuch“, „Sportakrobatik“, „Handball“, „Sport mit Rädern“, „Mannschaftssport“ und die „Pausenstation“ mit kostenlosen Getränken, kleinen Spielen und einer Hüpfburg.

Kurz vor dem Mittag ging es dann glücklich und auch ein wenig geschafft für die „kleinen“ Sportler/-innen zurück in die jeweiligen Einrichtungen. Wir hoffen natürlich das wir Euch Lust auf Mehr gemacht haben und ihr uns in den verschiedenen Abteilungen des Sportclub Hoyerswerda e.V. besuchen kommt.

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich bei allen Helferinnen und Helfern und der Abteilung  Sportakrobatik für die Unterstützung bedanken. Ohne Euch wäre die „Sommerolympiade 2018“ nicht möglich gewesen.

Im Rahmen des Altstadtfestes am letzten Wochenende waren wir auch an zwei Anlaufpunkten im Einsatz. Beim Stadtkindertag konnten die Kinder im Zoo ihre Geschicklichkeit und ihre Merkfähigkeit testen. Unsere Trainer Mathias und Tibor waren für die Kinder und Eltern mit Kleingeräten und jeder Menge Infomaterial über unseren Verein vor Ort.

Auf der anderen Seite des Altstadtfestes konnte ebenso Jeder – von jung bis alt – an kleinen Alltagstest’s und Geschicklichkeitsspielen teilnehmen. Gemeinsam mit dem Kreissportbund Bautzen standen wir am Ende der Meile der Vereine mit einer großen Torwand, einem Stabfangspiel und kleinen Geräten zum Ausprobieren. Unsere Angebote wurden neugierig und mit viel Spaß ausprobiert.

Es war ein Tag der Bewegung, des Wiedersehens und der Vorfreude auf unsere kommenden großen Veranstaltungen, wie das 26. VBH-Silbersee-Beach-Volleyball-Turnier am letzten Juliwochenende und den 12. HOYWOJ-CityLAUF am 08.09.2018 zum Auftakt des Stadtfestes von Hoyerswerda.

Am Montag, dem 28. Mai 2018, war „Weltspieletag“ und anlässlich dazu gab es für alle Kinder, die am Nachmittag Sport in der VBH-Arena hatten, eine tolle Überraschung. Die Trainer aus dem Kindersport des Sportclub Hoyerswerda e.V. haben dazu einige Vorbereitungen getroffen, die mit sorgfältiger Planung auch reibungslos abliefen. Bei sehr warmem, sonnigem Wetter ging es nämlich ab nach draußen – Spielen war angesagt!

Auf dem Spielgelände hinter der VBH-Arena konnten die Kinder frei spielen. Sowohl die Größeren mit Tibor, als auch die etwas Kleineren mit Petra kamen dabei auf ihre Kosten. Es wurde geklettert, mit Reifen geturnt, mit Bällen gespielt und vieles mehr… Das Schwungtuch war auch dabei und sehr nass wurde es auch! Man nehme ein paar Eimer kühles Wasser, Schwämme und eine Hand voll Kinder und schon heißt es „Wasser marsch!“. Gnadenlose Wasserschlachten sorgten für schnelles Erschöpfen der Wasservorräte, sodass bald wieder aufgefüllt werden musste. Die Kinder, Übungsleiter und Eltern hatten eine Menge Spaß – trocken blieb da niemand…

Auch für ausreichend Flüssigkeitszufuhr auf andere Art wurde gesorgt! Unter vor der Sonne schützenden Pavillons gab es ausreichend Getränke (von unserem Sponsor Lichtenauer) und Sitzgelegenheiten. Auch Obst gab es, zur Stärkung für zwischendurch. Auch da wurde natürlich kräftig zugelangt. Reserven auffüllen nach dem Bewegungsprogramm wollte jeder.

Alle Anwesenden hatten eine Menge Spaß und so ging schließlich ein sehr gelungener und aktiver Spieletag zu Ende!

Wir danken allen, die trotz der Wärme da waren und blicken zurück auf einen fantastischen „Weltspieletag“ 2018! Wir hoffen, ihr seid alle trocken nach Hause gekommen! ;)

Fotos finden Sie hier!