Beiträge

Am vergangenen Wochenende war unsere Mannschaft auf dem Weg nach Mainz zur Deutschen Meisterschaft der Jugendklasse. Mit dabei das Jugend-Damenpaar Rebecca & Alina. Ebenso unsere Schülerformationen Johanna & Nona, sowie Tabea, Annalena & Mette. Das hatten sie ihren hervorragenden Leistungen bei den Deutschen Schülermeisterschaften vor zwei Wochen zu verdanken, denn eigentlich sind sie noch zu jung, um in der höheren Altersklasse mitzumischen.
Ob die Mädels dann so wirklich realisieren konnten, was da am ersten Wettkampftag geschehen ist? Johanna und Nona, sowie Annalena, Tabea und Mette zeigten, wozu sie fähig sind. Es ist unglaublich, aber sie haben sich als amtierende deutsche Schülermeister eine Altersklasse höher nun auch in der Balance- und Dynamikübung die GOLDmedaille erkämpft. Und dass, obwohl sie noch gar keine Jugendstarter sind, in einem großen Teilnehmerfeld. Einfach großartig! 
Bei unserem Jugenddamenpaar Rebecca & Alina war die Nervosität bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft zu spüren. Gleich beim ersten Element in der Dynamikübung musste der Fanblock kurz die Luft anhalten. Dafür gelang die Balanceübung deutlich besser. Damit tanzten sie sich auf den 13. Platz.
Am Finaltag glänzten Johanna & Nona mit ihrer neuen Kombiübung auf der Wettkampfmatte. Choreographisch, sowie auch technisch gaben sie den Kampfrichtern keinen Grund etwas abzuziehen. Das spiegelt sich auch in der fantastischen Wertung von 26.300 Punkten wieder. Damit erzielten sie die Tageshöchstwertung von der gesamten Jugendklasse und wurden mit einem extra Pokal geehrt. Herzlichen GLÜCKWUNSCH zum Deutschen Meistertitel der Jugendklasse! 
Annalena, Tabea & Mette gingen erstmals mit ihrer Kombiübung an den Start. Bis zum letzten Element sah alles klasse aus! Beim aufbauen des letzten Elementes rutschen sie ab und ein erneutes aufsteigen war nötig. Damit mussten sie auch nach der Musik die Übung beendet. So schade. Aber nichts desto trotz habt ihr dieses Wochenende mit Bravour gemeistert. Mit dem fantastischen Vorsprung vom gestrigen Tag holt sich auch heute unsere Damengruppe die Goldmedaille ab! Herzlichen Glückwunsch!
Man muss die Leistungen unserer Mädels noch einmal vor dem Hintergrund betrachten, dass sie eine Altersklasse höher gestartet sind und trotzdem mit so hohen Abständen zur Konkurrenz diesen Mehrkampftitel nach Hause holen! Das ist wirklich schon „Wahnsinn“.
 
 
Und während ein Teil der Mannschaft in Mainz nach Gold griff, war der andere Teil in der Region präsent:
Union Berlin, LSV Bergen 1990 e.v und Sportakrobatik – das gab es am Samstag auf dem Fußballplatz in Bergen zu sehen. Der LSV feierte seinen 30. (+2) Geburtstag und während ein Teil unserer Mannschaft in Mainz die deutschen Meistertitel holte, zeigte der andere Teil auf dem grünen Rasen während der Halbzeitpause 2 Shows und bekam für dieses Geburtstagsständchen ordentlich Applaus. Das Ergebnis des Freundschaftsspiels mit der Traditionsmannschaft von 1. FC Union Berlin konnten wir zwar nicht beeinflussen, aber es war aus unserer Sicht ein tolles Spiel mit soviel Zuschauern in der Gemeinde Bergen/Elsterheide!
 

Seit nun fast einem halben Jahr findet jeden Montag von 16-17 Uhr in der VBH-Arena der neue Trendsport Jump´n´Run statt.

Jump ‘n’ Run verbindet Parcours, Rope Skipping (Seilspringen) und Catch (Fangen) und fördert neben den klassischen Fähigkeiten, wie Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit, auch Koordination und Teamarbeit. Die Trendsportart umfasst Elemente aus Turnen, Rollen, Klettern und Freerunning – Es wird somit der ganze Körper beansprucht.

Wir bieten den Sport für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren an, die sich nach der Schule auspowern möchten. Das Training ist für alle – ganz unabhängig vom jeweiligen sportlichen Level.

Wir freuen uns auf mutige Kinder und Jugendliche, die ihre Grenzen kennenlernen und über ihren Schatten springen wollen.

Wenn du Fragen oder Interesse hast, dann melde dich sehr gerne bei uns für ein Schnuppertraining:

Tel.: 03571 / 607 98 28

E-Mail: kindersport@sportclub-hoyerswerda.de

Diese Woche durften unsere kleinen und großen Sportler zeigen, wie viel Kraft in ihren Armen steckt.

In den Sportsstunden standen dieses Mal ein Barren, ein Reck oder die Sprossenwände für die Kinder schon bereit. Diese konnten sich daran austoben und zeigen, wie stark ihre Muskeln sind.

Alle Sportler haben uns gezeigt, wie viel Kraft in ihnen steckt und konnten neben dem Hangeln und Klettern auch ihre bereits erworbenen Fähigkeiten in den anderen turnerischen Aufgaben (Vorwärtsrolle, Sprünge über den Kasten, balancieren über den Schwebebalken) nocheinmal festigen.

   

Vom 05.11.2021 – 07.11.2021 fand im Sportpark auf dem Rabenberg in Breitenbrünn die alljährliche Regionaltagung „Sport durch Integration“ statt.

In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto „30 Jahre Integration durch Sport“, welches mit einem Festakt gefeiert wurde.

Bei diesem Jubiläum ist mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Silvester Stahl (ESAB Fachhochschule für Sport Management Potsdam), Podiumsdiskussionen z.B. mit Rica Wittig (Präsidiumsmitglied für Chancengleichheit LSB Sachsen), Christian Dahms (Generalsekretär LSB Sachsen) und anderen geladenen Gästen auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt worden.

Einige ehrenamtliche Trainer aus verschiedenen Vereinen wurden für Ihr ehrenamtliches Arrangement mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Für Anerkennung und Würdigung für vorbildliche Integrationsarbeit erhielten alle Stützpunktvereine Sachsens eine Ehrenurkunde.

 

Abgerundet wurde die Festlichkeit mit einem Tanzauftritt der “KaRo Dancers„ aus Bad Schlema. Im Ganzen war es eine tolle und informative Veranstaltung.

 

Hallo liebe Sportfreunde,

der eine oder andere hat mich sicherlich schon kennenlernen dürfen. Für alle anderen möchte ich mich gerne nochmal genauer vorstellen.

Mein Name ist Fanny Hassemeier, ich bin 22 Jahre alt und darf seit April ein Teil des Trainerteams des Sportclub Hoyerswerda e.V. in den Sportbereichen Gesundheitssport und Kindersport sein.

Seit meiner Kindheit liebe ich den Sport. Angefangen hat alles tatsächlich im Kindergarten in einer Kindersportgruppe vom Sportclub Hoyerswerda e.V. In der Grundschulzeit habe ich dann meine Liebe zum Volleyball gefunden, welche bis heute besteht. Später, in der 9. Klasse lernte ich beim Schülerpraktikum in der Kindersportabteilung beim Sportclub Hoyerswerda die andere Seite der Sportgruppen kennen und war auch nach dieser Zeit weiter als fleißiger Helfer tätig. Nach meinem Abitur stand für mich fest, dass der Sport weiterhin ein Teil meines Lebens bleiben soll. So habe ich mich für ein duales Fernstudium im Studienfach Fitnessökonomie entschieden, welches ich Anfang diesen Jahres mit einem Bachelor of Arts erfolgreich abgeschlossen habe.

Neben meiner Leidenschaft zum Volleyball, bin ich ein Fan der Fotografie und im Winter gerne auf dem Snowboard unterwegs.

Ich freue mich, wenn ich ein Teil von euren Sporterfolgen sein kann und ich euch ein Lächeln ins Gesicht zaubere.

Ich freue sehr mich auf die kommende Zeit. Sport frei!

Fanny

Am vergangenen Wochenende fand in Kassel der erste nationale Wettkampf seit über einem Jahr statt. Im Rahmen des Acro-Festivals wurde dabei die Deutsche Meisterschaft der Schülerklasse ausgetragen. Hier ging für den Sportclub Hoyerswerda das Damenpaar mit Johanna Schöne und Nonoa Kara an den Start. Aber auch die anderen Altersklassen konnten sich bei diesem Wettkampf, vor allem in Vorbereitung auf die in Kürze stattfindende Weltmeisterschaft, testen. Und so waren für den Sportclub Hoyerswerda auch das Mixed-Paar Selima Wardin mit ihrem Partner Florian-Borcea-Pfitzmann vom Dresdner SC auf der Matte. Genau so wie Pia Schütze mit Ihrem Partner Daniel Blintsov vom SC Riesa.
Unter strengsten Hygienebedingungen wurde der Wettkampf von den Kasseler Sportakrobaten organisiert hat. Hut ab, kann man da nur sagen. 
 
In ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf konnten Nona und Johanna gleich ein richtiges Zeichen setzen. Mit ihrer Balanceübung holten sie 25,450 Punkte und damit Gold! In der Tempoübung gab es dann doch ganz kleine Wackler und die Mädels beendeten diese dann mit der Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch, was für ein toller Erfolg!
In der Meisterklasse starteten Selima und Florian (DSC) dann direkt gegen Pia und Daniel (SC Riesa). Dabei zeigten Selima und Florian ihr Junioren-Programm, welches sie dann auch bei der WM in der Schweitz auf die Matte bringen werden. Erwartungsgemäß setzten sich deshalb Pia und Daniel vor Selima und Florian, wobei beide Paare einen phantastischen Wettkampf zeigten. In Vorbereitung auf die WM im Juni/ Juli ist das ganz wichtig für die 4!
 
 

Wahnsinnig viele Akteure haben sich am „Tag und Nacht der Kultur und Vereine“ live oder mit Videos beteiligt und es ist ein kreatives und abwechslungsreiches Programm zustande gekommen. So sieht unsere Vielfalt in Hoyerswerda aus. Vielen Dank für diese Plattform und die Möglichkeit, sich auch in schwierigen Zeiten einbringen zu können.

Das Video ist nun langfristig auf YouTube gestellt. Unten in der Videobeschreibung kann auch man zu entsprechenden Programmpunkten springen, die besonders interessieren: https://www.youtube.com/watch?v=RzsyeXQNbGU

 

 

Die 6.000 Kilometer sind fast geschafft, aber damit ist noch nicht Schluss. Wie weit kommen wir noch? Noch sind vier Wochen Zeit, lasst uns noch eine Schüppe drauf legen. Schaffen wir noch die 12.000? Also rein in die Laufschuhe und los in die Natur, nutzt das schöne Wetter.



Ihr lauf keines falls allein, denn nicht nur der SC-Bär sondern auch die Trainer sammeln fleißig mit: 

 

SAMMELN UND EINTRAGEN! 

Die Zeit in und nach der Schwangerschaft ist eine unglaublich spannende Zeit und fordert den weiblichen Körper auf ganz besondere Art und Weise. 

Unsere Idee einer Gymnastik für Frauen in und nach der Schwangerschaft ist, ihnen zu zeigen, wie sie mit der richtigen Bewegung selbstsicherer werden und ihre Konstitution verbessern können. Es werden Übungen durchgeführt, welche sich positiv auf unterschiedlichste Begleiterscheinungen in dieser Lebensphase auswirken können. Das DTB-Konzept „GESUNDHEIT DURCH BEWEGUNG IN DER SCHWANGERSCHAFT – KRÄFTIGUNGSGYMNASTIK“ gilt als präventives Gesundheitssportprogramm im Verein. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie Neu- oder Wiedereinsteiger sind. Mit dem Wissen über die vielen Vorteile von Sport in und nach der Schwangerschaft wurde dieses Programm für Frauen in dieser besonderen Zeit entwickelt.

Die Stärkung physischer Gesundheitsressourcen, wie Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft, Dehn-, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit, finden aktuell beim Sportclub Hoyerswerda e. V.  im ONLINE-LIVEKURS statt. Denn wenn die Teilnehmer wissen, mit welchen Aktivitäten sie bestimmte Trainingseffekte erreichen und am eigenen Körper erfahren, wie sie diesen positiv beeinflussen können, fällt die Veränderung des Lebensalltages sehr viel leichter.

Nach der ersten Rückbildungsphase und der fachärztlichen Erlaubnis, wieder mit einem Sportkonzept anfangen zu können, können sich Mutter und Kind (dieses im Tuch) wieder integrieren.

Wir, der Sportclub Hoyerswerda e.V. bieten einen 10-Wochenkurs als ONLINE-LIVEKURS für (werdende) Mamas an.

 

DIENSTAG, ab 16. März 2021 = 18:00 – 19:00 Uhr ONLINE-LIVEKURS aus dem Kursraum der VBH-Arena Hoyerswerda

Der Gesamtkurs über 10 Wochen kostet 80,00Euro. Dieser Kurs ist von den Krankenkassen zertifiziert und kann somit bis zu 100% von den Krankenkassen bezuschusst werden.

 

Bei Rückfragen / Interesse / Anmeldung melden sie sich einfach über unsere Kanäle:

Sandra Weller

Mail: weller@sportclub-hoyerswerda.de 

Tel-Büro: 0 35 71 – 2 09 69 23

mobil: 01 74 – 3 75 79 02

oder über unser: Onlineformular