Im ersten Spiel der Saison traf die neuformierte D-Jugend am Samstag auf die Mannschaft des MSV Dresden. Dabei vertritt das junge Team die Farben des SC in der Sachsenliga und Trainerteam und Spielerinnen wussten vor Anpfiff nicht so recht wo sie sportlich stehen.

Dies war dann auch in den ersten Spielminuten zu sehen. Geprägt von Nervosität und technischen Fehlern vergingen fast 8 Minuten bis zum 1:0 für die Mädels vom SC. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem sich das Heimteam einen 3-Tore Vorsprung erarbeiten konnte. Dies war insbesondere der guten Deckungsarbeit zu verdanken, die vor allem der gegnerischen Offensive mit der größten Spielerin auf der Platte Paroli bieten konnte. Demnach ging es mit 7:4 in die Halbzeitpause. 

Kurz nach dieser konnten die SC-Mädels den Vorsprung auf 4 Tore zum 8:4 ausbauen. Leider sorgten viele technische Fehler und das starke Auftreten der gegnerischen Nummer 8 für das zwischenzeitliche 9:8. Der Vorsprung war auf ein Tor geschmolzen und das Spiel schien auf der Kippe zu stehen. Doch durch eine Umstellung in der Abwehr, der Minimierung der Fehler und die starke Leistung unserer Torhüterinnen fing sich das junge SC-Team und konnte sich über die Stationen 10:8; 12:9 und 15:10 einen beruhigenden Vorsprung heraus spielen. 

Dadurch war das Spiel 4 Minuten vor dem Ende entschieden und das Heimteam konnte den ersten Sieg mit einem 18:12 sichern. 

Das intensive Training der vergangenen Wochen hatte nun erste Früchte getragen. Dies sollte unserer neuen D-Jugend Aufschwung für die kommende Sachsenliga Saison geben und sie weiter für fleißige Trainingsarbeit motivieren. 

Gute Besserung wünschen wir unserer Martha, die sich leider noch vor Spielbeginn verletzte.

Im nächsten Spiel treten die Mädchen am 23.09. auswärts bei der SV Koweg Görlitz an. 

 

SC spielte mit:
L. Paul; L. Beckert – Tor;
C. Kieschnick(2Tore); Martha Hansetz; J. Wende; L. Kutschke; W. Wende; Nelly Paßkönig(5); Joanne Grimm(1); Pauline Zink; J. Fiebig(8Tore); Henriette Meixner(2); M. Kutschke