Beiträge

Hallo Kinder! Wie auch schon im letzten Jahr, war es wieder schön mit Euch, dem SC-Bär und der Abteilung Kindersport des Sportclub Hoyerswerda e. V. das Nikolaussportfest zu feiern. Es hat mich sehr gefreut, dass so viele Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Verwandten meiner Einladung gefolgt sind. Mit mehr als 100 Kindern am 02.12.2019 (2–4 jährige) und mit mehr als 100 Kindern am 04.12. 2019 (5 – 8 jährige) habt Ihr für tolle Stimmung und eine volle VBH-Arena gesorgt! An weihnachtlichen Stationen, wie zum Beispiel, beim „Tannenzapfen- und Figurenwerfen“  habt Ihr Eure Sprungkraft und Wurfgeschick auf die Probe gestellt und meisterhaft bestanden.  Für jeden von Euch gab es zum Schluss eine kleine Überraschung. Auch im nächsten Jahr möchte ich wieder mit Euch das Nikolaussportfest feiern und wenn Ihr auch dabei sein wollt, dann freut es mich sehr, Euch dabei zu haben.

Für mich wird es aber nun Zeit, an die Arbeit zu gehen und allen Kindern und Erwachsenen am Nikolaustag vorweihnachtliche Freude in die Herzen zu zaubern.

Bis Bald!

Euer Nikolaus

Danke an alle Helfer die uns beim Nikolaussportfest 2019 tatkräftig zur Seite gestanden und unterstützt haben. Wir wünschen Euch eine schöne  und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in, das Jahr 2020. DANKE!

Die Abteilung Kindersport

AHOY! Ausgabe 4/2019

Nach vielen Stunden Vorbereitung ist es nun soweit: am 30.11. startet die diesjährige Weihnachtsshow unserer Sportakrobaten. Beide Veranstaltngen sind ausverkauft! Wir wünschen den Besuchern eine tolle Show!

Zum Auftakt der diesjährigen Hallensaison waren am Sonntag, den 24.11.19 die Leichtathleten des SC Hoyerswerda bei den Ostsächsischen Regionalmeisterschaften im Mehrkampf  in Senftenberg aktiv.  In der Niederlausitzhalle waren 185 Teilnehmer von 22 sächsischen Vereinen angetreten, um in den Altersklassen U10 bis U16 die besten Mehrkämpfer zu ermitteln. Das Niveau in dieser Königsdisziplin der Leichtathletik war bei unserem Nachwuchs außerordentlich hoch. Für den Sportclub Hoyerswerda waren zwei Athletinnen und vier Athleten angetreten. In der W10 konnte Lisamarie Domanja mit drei neuen Bestleistungen in den vier Disziplinen 50m, Weitsprung, 60m Hürden und 800m glänzen. Sie sicherte sich bei starker Konkurrenz einen hervorragenden 4. Platz. Erstmals lief sie im laufstarken Feld die 800m unter 3 Minuten! Bei den Jungs tat es ihr Devin Müßigbrodt in der M11 gleich und wurde ebenfalls 4. Am Ende fehlten nur 9 Punkte zu Bronze. Zwei Sportler vom Dresdner SC und der drittplatzierte Riesaer Mehrkämpfer waren aber auch sehr starke Mitbewerber um den Titel. Devin lief eine tolle neue Bestleistung über die 60m Hürden in 11,54 Sekunden. In der Mannschaftswertung kamen die Jungs in der gemeinsamen Altersklasse M10/ M11 wiederum auf den 4. Platz. Nach zwei Mannschaften des Dresdner Sportclubs und des SC Riesa war dies ein leistungsgerechtes Ergebnis. Lennox Burzec, Luca- Ben Dünnbier und Devin gaben alles und konnten am Ende zufrieden auf die vielen Bestwerte schauen. Weiter hervorzuheben sind die beiden Starter in den Altersklassen W12 und M12 Lotta Rienecker und Daniel Suschke. Bei Beiden reichte es diesmal noch nicht zu einem vorderen Platz. Die Sportschüler vom Leon Foucault Gymnasium in Hoyerswerda ließen aber bereits nach den ersten Monaten an der neuen Schule erkennen, dass sich das zusätzliche Training äußerst bezahlt macht und schafften es in fast allen Disziplinen, neue Bestwerte zu erreichen. Nicht vergessen werden soll auch Tom Zahn, der für Turbine Lauta als einziger Starter vor Ort war und einen tollen 6. Platz erreichte. Tom, der die dritte Klasse der Grundschule in Laubusch besucht und dort neben dem Ganztagsangebot Leichtathletik auch das Vereinstraining in Lauta intensiv nutzt, erreichte im Mehrkampf eine neue persönliche Bestleistung mit 1371 Punkten!

Der Wettkampf, der durch den OSLV Bautzen ausgerichtet wurde, war für alle Kinder und Jugendlichen ein erster Prüfstein in der Hallensaison 2019/2020.

 

Sven Müßigbrodt

Zum bunten Integrationstag hatte der Sportclub Hoyerswerda e.V. am 21.10.19 in die VBH –Arena eingeladen. Erster Programmpunkt bildete das „Schaufenster sportliche Integration in Hoyerswerda und Umgebung“ mit einer Diskussionsrunde zum Themenschwerpunkt „Integration“. Der Sportclub Hoyerswerda ist im Rahmen des Gebietsbezogenen integrativen Handlungskonzeptes für eine nachhaltige Stadtentwicklung (GIHK) Projektträger. Hier stellte der SC die Möglichkeiten dar, die der Verein nahezu täglich an den verschiedensten Orten der Region zu bieten hat. Anschließend wurde gemeinsam mit dem Kreissportbund Bautzen, der Stadt Hoyerswerda, dem Landratsamt Bautzen sowie der RAA Hoyerswerda und dem Bürgerbündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“ diskutiert, es wurden die vielen positiven Aspekte und auch die Hürden im Rahmen des Projektes geschildert. 

Im Anschluss organisierte der SC das Herbstsportfest für die Kinder aller Nationen. Viele kleine und große Besucher im Alter von null bis zehn Jahren konnten hier nach einer locker-lustigen Erwärmung an verschiedenen Stationen ihre sportlichen Fähigkeiten testen. Ein großer Herbstparcours mit Spinnennetz und „echter“ Spinne sowie der herbstliche Tunnel verlockten zum drübersteigen und hineinkrabbeln. Die ganz Kleinen fanden in der Mini- Krabbellandschaft große Hindernisse zum Überwinden. Spiele mit dem Herbstschwungtuch sorgten für wild zerzauste Haare und einige Lacher. Beim „Kastanientransport“ war großes Geschick gefragt und der ein oder andere hatte doch ziemlich zu Knobeln beim „Blätterchaos“. Die Hüpfburg fand keine Pause und freut sich nun auf ihr nächstes Abenteuer. Für strahlende Kinderaugen sorgte der SC-Bär und klatschte sportlich mit jeder Kinderhand ab. Den großen Durst versorgte die „VBH- Trinkwasserbar“ und auch für den kleinen Appetit zwischendurch stellte „Globus“ zahlreiches Obst zur Verfügung. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den Kreissportbund Bautzen sowie die helfenden Hände der „RAA Hoyerswerda hilft mit Herz“. Wir freuen uns, dass Kinder und ihre Eltern so zahlreich erschienen sind und unser Herbstsportfest noch bunter gemacht haben. Es war ein wunderschönes buntes und vielfältiges Sportfest und wir freuen uns, Euch bald wieder in unserer VBH- Arena begrüßen zu dürfen. Das Nikolaussportfest am 2. und 4. Dezember wird ganz sicher genauso schön.

Bilder des tollen Tages sind in der Galerie zu finden!

Vergangene Woche nutzten die Leichtathleten des Sportclubs Hoyerswerda die Tage um den 3. Oktober , um  ins Trainingslager nach  Ahlbeck an die Ostsee zu reisen. Insgesamt vier Tage lang wurde dort für die kommenden Aufgaben hart trainiert. Das Trainerteam hatte sich anspruchsvolle Aufgaben ausgedacht, die alle Athleten forderten. Mit von der Partie war neben einigen Schülern der Sportklassen des Foucaultgymnasiums auch wieder eine Sportlerin der SG Turbine Lauta, mit der den SC eine langjährige gute Zusammenarbeit verbindet.

Morgens begann der Tag mit einem freiwilligen Bad in der Ostsee, was bei Wassertemperaturen von 10-12 Grad durchaus einige Überwindung kostete. Dennoch fanden sich jeden Tag einige Mutige am Strand ein. Bei durchaus gutem Wetter konnte im tiefen Ostseesand intensiv gelaufen und gesprungen werden. Ein Höhepunkt war eine längere Radtour, die zum Wasserschloss nach Mellenthin führte und über abgelegene, nicht durch Touristen genutzte Wege führte. Der schon traditionelle Orientierungslauf wurde diesmal mit dem Brettspiel „Mensch Ärgere dich nicht“ verbunden, was viel Freude brachte, aber auch viel Kraft kostete.

Ein großes Dankeschön geht an alle Unterstützer des Trainingslagers, ohne die diese intensiven und teambildenden Tage nicht möglich gewesen wären. So wurde kurzfristig ein Transporter durch die Firma CNS bereitgestellt und eine Privatspende half bei der Finanzierung der Kosten.

Auch dem Leon Foucault Gymnasium danken wir Sportler, für die Bereitstellung von Trainingsmaterialien!!

Nunmehr geht es mit Motivation ins Wintertraining, damit alle die Chance haben, in der nächsten Wettkampfsaison ihre selbstgesteckten Ziele zu erreichen.

Sven Müßigbrodt

 

Insgesamt 2.470 Zieleinläufe konnten wir in diesem Jahr registrieren, was wieder ein Wachstum der Veranstaltung für uns bedeutet. Im groben gerundeten Überblick bedeutet das für die einzelnen Wettbewerbe:

10       Finisher auf dem roten 10m Teppich beim Windel-Flitzer

200     Finisher beim Wohnungsgesellschaft-Familien-Flitzer

150     Finisher beim VVO-Mini-Flitzer

850     Finisher bei den VBH-Grundschul-Läufen (1.-4. Klasse)

600     Finisher bei dem Ford-Kieschnick-Schul-Lauf (5.-8. Klasse)

140     Finisher beim IKK classic-Schul-Lauf (9.-12. Klasse)

110     Finisher beim Lichtenauer-Walking (Schüler und Erwachsene gemischt)

40       Finisher bei den Handicap-Flitzern (Kinder und Erwachsene gemischt)

60       Finisher bei den Volksläufen für Erwachsene

105     Finisher beim Hauptlauf der Lausitzer Seenland Stiftung

205     Finisher beim VBH-Firmathlon

Unser Starterfeld erstreckte sich über eine Alterspanne von 9 Monaten bis weit über 80 Jahre. Ein breitensportliches Angebot, was viele Laufwünsche erfüllen konnte. Die Wettkämpfe verliefen alle sehr fair und das Team der DRK brauchte sich nur um Kleinigkeiten kümmern. Ebenso fanden alle Kinder wohlbehalten wieder zu ihren Eltern zurück. Wir erweiterten die Auffangzone des VVO-Mini-Flitzers auf die 1. Klasse aus, was uns viele Eltern dankten. Besonders freuen wir uns über die Teilnehmerzahlen an unseren Volksläufen und über die vielen kleinen mutigen Starter des VVO-Laufes. Die Kita „Am Zoo“ konnte sich über einen Scheck in Höhe von 1.490 Euro für ihr eingereichtes Projekt „Eigener Kunstrasenplatz“, der direkt nach dem Lauf durch die AWO Lausitz von 12 eingereichten Vorhaben ausgelost wurde, freuen. Viele schöne Momente gab es auch bei unserer Tombola-Verlosung, bei welcher wieder viele tolle Preise an die sportlichen Familien verlost wurden.

Es konnten leider nicht alle Siegerehrungs- und Tombolapreise an ihre Besitzer übergeben werden. Diese warten jetzt in der Geschäftsstelle des Sportclub Hoyerswerda e.V. auf ihre Abholung. Bitte bringen sie dazu immer ihre Startnummer mit. Eine Übersicht dazu finden sie auf unserer Homepage. Ebenso können alle Ergebnisse und Zieleinlaufvideos online noch einmal abgerufen werden. Nun kommt bei uns ORGA´s die Nachbearbeitung und Auswertung der Veranstaltung. Wir werden alle Themen auf den Tisch bringen, sortieren, zählen, ausrechnen und auswerten. Nicht zu vergessen sind die Foto’s, die in den nächsten Tagen online gestellt werden. Also schaut immer mal wieder online bei uns vorbei.

Zum Schluss möchten wir die vielen positiven Rückmeldungen an die fast 200 Helfer, unsere Partner, Förderer und Sponsoren weitergeben, denn nur gemeinsam können wir solch eine Veranstaltung durchführen. Die Starter waren nicht nur zum Laufen auf unserem Areal, sondern fühlten sich oft rund herum sehr wohl. Dafür sprachen unter anderem auch die leeren Versorgungsstände am Ende des Tages.