Beiträge

Das Sportforum unserer Stadt war am letzten Samstag einmal mehr Austragungsort des alljährlichen Werfertages des SC Hoyerswerda.

Schon im letzten Jahr versprachen viele der Athleten, 2022 wieder dabei zu, denn die gut vorbereiteten Wurfanlagen, die reibungslose Abwicklung der Wettkämpfe und insbesondere das „Wohlfühlklima“ während der gesamten Veranstaltung kommen den Athleten sehr entgegen.

 

Dies aber funktioniert nur, wenn viele Hand in Hand zusammenarbeiten: der Sportbund „Lausitzer Seenland“, der wiederum zuverlässig und korrekt die Anlagen vorbereitet hat; die Kampfrichter des Vereins, die sich -gut ausgebildet- aus Athleten, Trainern, Eltern, Ehemaligen und Mitgliedern aller Abteilungsteams zusammensetzen; unsere Freunde von der SG Turbine Lauta und dem Kreiskampfrichterteam, die Eltern, die uns bei der Betreuung der Kinder unterstützen, Kuchen backen, Fotos machen…., die Wasserwacht, die seit Jahren als Ersthelfer Gewehr bei Fuß steht, und nicht zuletzt die gesamte Abteilungsleitung, die von der Ausschreibung bis zum Protokoll die Fäden zieht… gelebtes Ehrenamt eben!

 

Und so konnte Gesamtleiter Michael Malz bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein 65 Sportler aus 15 Vereinen und 3 Bundesländern im Sportforum begrüßen, die sich in den Disziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf messen wollten. Die 7-13jährigen ermittelten noch dazu ihre Sieger im Ballwurf.

Für die 14-19jährigen hatte diese Veranstaltung gleichzeitig den Rang einer Kreismeisterschaft, die uns der Fachverband Leichtathletik des Kreises Bautzen wiederum übertragen hatte.

Jüngste Starterin war die 7jährige Hanna Gawron vom gastgebenden SC, ältester Teilnehmer war der unverwüstliche Manfred Kern (Jg. 1935) von der SG Weißig 1862, der sowohl Speer als auch Diskus noch über die 22m-Marke schleuderte und damit zu Deutschlands besten Seniorensportlern gehört!

Das können auch seine Frau Maria (Jg. 1938) und Lore Haußig (W75, USV TU Dresden) von sich behaupten, die das jüngere Werfervolk mit ihren Leistungen einmal mehr in Erstaunen versetzten.

 

Natürlich waren auch unsere Top-Senioren Horst Witschaß, Karl-Heinz Beilig und Lutz Illing am Start.

Insgesamt wurden im Sportforum 63 neue persönliche Bestleistungen aufgestellt werden; der böige Seitenwind verhinderte besonders beim Speer- und Ballwurf noch bessere Ergebnisse.

Fünf Athleten gelang es gar, sich in allen Disziplinen zu verbessern:

Aeneas Riedel (M14, TSV Senftenberg), Charlie Tröster (M12, 1.SV Leichtathletik Hoy.), Nela Broszinski (W13) und Fabian Dewitz (M16, beide Turbine Lauta) sowie Devin Müßigbrodt (M13, Sportclub Hoy.)

Devin ist E-Kader des Landes Sachsen und schaffte das Kunststück, sich mit allen seinen Ergebnissen (10,22m Kugel/28,84m Diskus/28,05m Speer) ad hoc für die Landesmeisterschaften im Juni zu qualifizieren! Glückwunsch, Devin!

 

Und weil es so gut geklappt hat, steht schon der Termin unseres nächsten Werfertages fest:

Samstag, der 13. Mai 2023

 

 

Am Sonnabend, dem 14.05.2022 ging es in der VBH-Arena für zahlreiche Übungsleiter um Erste Hilfe. Nicht nur Theorie, sondern auch sehr aktiv übten wir Trainer für den Ernstfall. Jeder konnte sich ausprobieren um Sicherheit zu erlangen. Ob Bergung nach einem Sturz, Verletzte aus dem Auto bekommen, stabile Seitenlage, Helm-Abnahme oder Reanimation…die Zeit verflog wie im Flug. Wir danken der Firma ML MEDICAL – SANITÄTSSCHULE MUDRACK.

Wir sind ein Teil der Aktion „Move Sports“ der deutschen Sportjugend (djs).

Am Montag-Nachmittag  fand dazu in Form unserer neuen Trendsport-Gruppe „Jump ‘n‘ Run“ und des Kindersports für alle sportbegeisterten ein Angebot mit viel abwechslungsreichen Stationen in der VBH-Arena statt. Die Kinder konnten sich in der Halle auf zwei Pacoursen ausprobieren und auf einem Außenbereich ihre Fähigkeiten mit den neuen Rope-Skipping-Seilen unter Beweis stellen. Dabei haben wir gleich einige neue Sprünge und Moves ausprobiert. Im Vorfeld erhielten wir ein prallgefülltes Paket mit kleinen Bällen, Sandsäckchen, neuen Springseilen und sportlichen Kleingeräten, die wir direkt mit in die Stunde integrieren konnten. Mit den neuen, kleinen Softbällen haben wir mit viel Spaß ein paar Runden Hase & Jäger gespielt. Die Kinder konnten sich auf einer langen Matte beim Weitsprung testen und messen. Mit den Säckchen wurde gekennzeichnet, wie weit die Kinder gesprungen sind. Ob Slalom laufen, Balancieren über eine Slegline, Hangeln und Klettern oder Hindernisse erklimmen, die Kids hatten viel Spaß und freuen sich auf die nächste „Move Sports“-Aktion.

 

 

 

Hallo, ich bin Melissa Thies, 16 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse.

In diesem Schuljahr 21/22 musste ich ein Schülerpraktikum absolvieren, dafür habe ich den Sportclub Hoyerswerda e.V. gewählt.

Größtenteils wurde ich im Kindersport eingeteilt, aber ich durfte auch mal beim Gesundheitssport reinschnuppern. Im Kindersport war es meine Aufgabe die Trainer zu unterstützen, was bspw. beinhaltet, das Auf- und Abbauen der Sportgeräte, Hilfestellung für die Kinder zu leisten usw. .

Ich fand die Sportstunden sehr aufregend und abwechslungsreich, da ich zum einen immer wieder nette Kinder, der Altersklassen 4-6 Jahre, vereinzelt auch älter, kennenlernen durfte. Zum anderen waren die Übungen immer wieder sehr kreativ und vielfältig, von Einzel-Parcours, Partnerparcours bis zu wichtigen Spielen zur Koordination.

Interessant fand ich auch, dass wir für einige Sportstunden zu unterschiedlichen Turnhallen in und um Hoyerswerda gefahren sind.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mein Praktikum mir viel Spaß bereitet hat. Besonders wenn man das Arbeiten mit Kindern mag und Freude am Sport hat, dann ist das auf jeden Fall ein guter Platz für ein Praktikum oder anderweitiges.

Der Sportclub Hoyerswerda e.V. steht mit dem Thema „Mit Sport groß werden“ für unsere Stadt und für alle die den Sport lieben und leben. Das zeigt sich in unserer großen Sport-Vielfalt. Und so begrüßen wir den 7000-esten Mitgliedseintritt in unserem Großsportverein, Marlen Orsin im Bereich „Pole-Fitness“.  Auch ihre Kinder sind bereits sportlich in unseren Strukturen aktiv. 

Seit 3 Jahren bieten wir die Trendsportart “PoleFitness” hier in Hoyerswerda an und die Nachfrage steigt immer mehr. PoleFitness ist eine Sportart, welche Tanz, Akrobatik und Athletik verbindet. Das PoleFitness-Workout fordert von der ersten Trainingsminute an den ganzen Körper. Es erfordert sowohl Kraft als auch Beweglichkeit und Ausdauer. Damit stellt es die optimale Kombination dar, um auf Dauer fit zu bleiben.

Wer sich weiter informieren möchte, folgt bitte diesem Link: PoleFitness

 

 

Bei unserem neuen Trendsportangebot „Jump ‘n’ Run“ geben wir Kindern und Jugendlichen einen Einblick

in aktuelle Funsportarten, wie Parcours, Rope Skipping oder Catch.

 

In jeder Sportstunde bauen wir für euch einen spannenden Parcours auf, welchen wir dann gemeinsam überwinden. Dabei sind meist Hindernisse zum Springen, Klettern und rollen. Catch bietet uns die Möglichkeit unser Herz-Kreislaufsystem vor dem eigentlichen Training in Schwung zu bringen und uns optimal für die Sportstunde vorzubereiten und aufzuwärmen. Dabei werden verschiedene Fangspiele gespielt, wie zum Beispiel Fange oder Steh-Geh. Beim Rope Skipping erlernen wir kleine Choreographien mit dem Springseil. Mit verschiedenen Sprüngen, kleinen Kicks und Drehungen bringen wir dabei dein Herz etwas schneller zum Schlagen.

Wir werden außerdem gemeinsam in den Stunden unsere Fähigkeiten in Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit verbessern, unsere Grenzen kennenlernen sowie die Vorteile von Teamarbeit erlernen.

Ob klettern, rollen und springen oder über Hindernisse hinweg – bei Jump ‘n’ Run ist für jeden etwas dabei.

 

Jump ‘n’ Run findet immer montags von 16 Uhr bis 17 Uhr in der VBH-Arena (Liselotte-Herrmann-Straße 11 in 02977 Hoyerswerda) statt.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Telefon: 03571 / 607 98 28 

Mail: kindersport@sportclub-hoyerswerda.de

 

 

In der aktuellen Mieterzeitung der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda mbH begrüßen wir zusammen mit unserem Partner den Frühling und laden zur Bewegung ein. Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern der einzelnen Seiten:

Gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der Kreissparkasse Bautzen und dem Kreissportbund Bautzen richten wir ein großes DANKESCHÖN an unsere Übungsleiter im Nachwuchsbereich.

DANKE für euren Ideenreichtum, euer Engagement und Herzblut während der herausfordernden Pandemiezeit:

  

Hallo, hier ist Euer Meister Lampe. Was war das für ein Trubel in unserer VBH-Arena Hoyerswerda. Schön, dass so viele Kinder mit Mutti, Vati, Oma und Opa meiner Einladung zur sportlichen Osterparty gefolgt sind. Mehr als 200 Gäste konnten wir zählen. Es hat mir sehr viel Spaß und Freude gemacht mit Euch zu feiern! An vielen Stationen habt Ihr gezeigt, wie sportlich Ihr seid und wieviel Geschick Ihr habt. Beim Basteln haben der SC-Bär und ich gestaunt, wie kreativ Ihr Eure Basteleien gestaltet habt. Da haben wir noch Nachholbedarf. Aber was ich gut kann, sind Ostereier verstecken. DANKE an die Lebensräume Hoyerswerda e.G., dem Mehrgenerationshaus  und allen Helfern die dieses tolle Kinder-Ostersportfest mit unterstützt haben. Für mich wird es wieder Zeit an die Arbeit zu gehen, damit alle Ostereier pünktlich zu Ostern versteckt sind. Also haltet die Ohren steif, bis zur nächsten sportlichen Osterparty! Ach, und ich will es nicht vergessen: Ich wünsche Euch allen ein tolles Osterfest!

Euer Meister Lampe.