Stadtmeister 2019 und Vizekreismeister wurde Robert Lüderitz vom BSV Knappen Schwarze Pumpe    

Am Freitagabend wurde die 15. offene Stadtmeisterschaft im Einzelzeitfahren rund um den Scheibesee auf 13,5 km ausgefahren. Am Start waren 47 Radsportler der verschiedenen Altersklassen. Die größte Mannschaft der Radsportler kam aus Hoyerswerda mit 11 Sportlern. 7 Sportler kamen vom RSV Bautzen. In diesem Jahr herrschte, anders als in den Vorjahren, herrliches Frühlingswetter mit Sonne und 24 ° C Außentemperatur. 

Organisator Andre Karg ist durch Krankheit ausgefallen. Die Radsportler sandten Genesungswünsche an Andre Karg.

„Vielen Dank für einen tollen Wettkampf. Danke für eure Disziplin, es hat uns sehr viel Spaß gemacht“, so Rocco Schäfer nach dem Wettkampf an die Sportler.

Mit 47 Startern gingen die Sportler auf die 13,5 km lange Strecke. Alle Sportler kamen gesund durch. Stadtmeister Hoyerswerda 2019 wurde der schnellste Hoyerswerdaer Robert Lüderitz BSV Knappen Schwarze Pumpe in 17:32 Minuten.

Der absolut Schnellste war Roland Ludwig in der Altersklasse M19-29 von “DIE FAHRADKETTE” aus Dresden mit einer Zeit von 16:59 Minuten.   

Die teilnehmenden 47 Sportler waren begeistert und bedankten sich bei den Organisatoren um Rocco Schäfer vom Sportclub Hoyerswerda e.V. /Abteilung Radsport.

„Die Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr besser und routinierter, erfreut sich großer Beliebtheit. Aus einem kleinen Treffen von Radsportlern des SC Hoyerswerda ist inzwischen schon eine richtige Veranstaltung geworden, die zum festen Termin im Jahreskalender gehört. Vielen Dank an alle Sportler und Helfer“, so der Organisator Rocco Schäfer.

Stimmen:

* „Heute bin ich zum 4. Mal dabei. Heute endlich gutes Wetter. Die Strecke und die Organisation ist super, da komme ich bestimmt wieder“, so Reiner Neumann aus Weißwasser.

* Wir sind heute mit 7 Sportlern hier. Die Veranstaltung ist jedes Mal richtig Klasse organisiert, so Peter Hirsch RSV Bautzen.

* Ich bin seit einem Jahr dabei. Auch heute hat es mir Spaß gemacht. Ich bin 3. In meiner Altersklasse, so Pepe Beck 12 Jahre SC Hoyerswerda.

* 3 000 km Training habe ich schon weg. Ich denke, es werden noch ca. 7 000 km dazu kommen. Ich bereite mich beim Training auf die großen Sportevents vor, Jonas Zschornack LARG Hoyerswerda.

* Durch Trainingsrückstand und gesundheitliche Probleme war ich nicht so schnell, kam aber gut durch. Ich versuche mich jetzt aufs Laufen zu konzentrieren und bereite mich auf Seenland 100 / sowie den KnappenMan in der olympischen Disziplin vor, so Christian Hartmann SC Hoyerswerda.

*„Super Bedingungen, kein Wind und Regen. Heute war alles super“, so Tim Neumann von Kraft & Figur.

* „Wir kommen gern wieder. Hier war alles super: Organisation, Wetter und Strecke“, so Uwe Bensch Team DIE FAHRADKETTE.

* „Heute, das war ein schöner Saisoneinstieg. Ich bin zufrieden. Ich trainiere strukturell. Nächste Woche starte ich in Leipzig auf Halbdistanz. In Dresden werde ich beim Triathlon starten und natürlich auch beim KnappenMan werde ich den halben „Iroman“ machen. Im September, da geht es bei F60 an den Start, so Robert Lüderitz BSV Knappen Schwarze Pumpe.

Ergebnisse:       

Die schnellsten jeder Altersklasse.

M10 wie im Vorjahr Ben Lottra SC Hoyerswerda in 31:16 Minuten

M11-12 wie im Vorjahr Colin Thomschke SG Oberlichtenau 24,22 Minuten

M 13-14 wie im Vorjahr Dennis Schulze SC Hoyerswerda 22:59 Minuten

M 15-18 Tim Neumann Kraft & Figur Hoyerswerda 22:17 Minuten  

W 20-60 die einzige Frau Marina Hirsch RSV Bautzen in 27:25 Minuten

M19-29 1. wie im Vorjahr Roland Ludwig Team FAHRAD-KETTE 16:59 Minuten

  1. Robert Lüderitz BSV Knappen Schwarze Pumpe in 17:32 Minuten
  2. Clemens Kumpe RSV Bautzen in 17:43 Minuten
  3. Jonas Zschornack LARG Hoyerswerda in 18:49 Minuten
  4. Christian Hartmann SC Hoyerswerda in 19:45 Minuten
  5. Richard Ullrich RSV Bautzen in 21:55 Minuten

M 30 -49 Carsten Ringel OSSV Kamenz in 17:06 Minuten

M50-59   Jens Bunar vereinslos in 17:27 Minuten

M 60-69 Reinhard Petzold RSV Bautzen in 20:26 Minuten  

M 70-90 1. Jürgen Scadock Team Sparkasse Cervelo in 24:24 Minuten

Foto / Text: Werner Müller