Beiträge

Hallo liebe Sportlerinnen und Sportler.

Wir sind mutig und schauen nach vorn. So wollen wir mit Euch natürlich weiter aktiv am Ball bleiben. Unser erstes sportliches Event in diesem Jahr, der 42. Neujahrslauf, hat uns gezeigt, wie wichtig der Zusammenhalt trotz Abstand ist und wieviel Spaß es allen Beteiligtien gemacht hat, selbst in virtueller Ausführung die Laufschuhe zu schnüren und Sport zu treiben. Stillstand ist keine Alternative.

Der Halb- und Stundenlauf wird auch in diesem Jahr nochmals virtuell stattfinden müssen. Ähnlich, wie im letzten Jahr, wird auch dieses Jahr der Halb- und Stundenlauf gestaltet.

Gelaufen wird vom 14.04.2021 bis 18.04.2021

Hier meldet Ihr Euren absolvierten Lauf:  Meldung des virtuellen Halb- und Stundenlauf <— Link wird ab 14.04.2021 freigeschatet.

Es gibt eine Neuerung:

Als Ansporn für Laufeinsteiger und unsere jüngeren Sportler bieten wir eine weitere Strecke an. Zu den Läufen der halben und ganzen Stunde, reiht sich ein Viertelstunden-Lauf ein. Eine Zeit, die zum einsteigen und austesten gut geeignet ist und einschließt, ebenfalls am Lauf teilnehmen zu können. Wir hoffen damit unser Angebot noch einwenig breiter zu fächern und auch Sportlern den Einstieg zu ermöglichen, welche sich bisher noch nicht bei uns wieder gefunden haben.

Bitte beachtet:

Es wird keine Haftung für Sportunfälle im Rahmen des virtuellen Halb- und Stundenlauf übernommen.

Wir freuen uns auf Eure Ergebnisse. Bleibt alle gesund und fit.

Sport frei.

Schon zum zweites Mal sprechen wir von einer Neuaufnahme des Training. Dieses Jahr fand das Hallen-Training in den Wohnzimmern der Athleten statt. Mit Heimtrainingsplänen und Anleitungsvideos haben die Trainer, die kleinen und großen Sportler, über den Winter hinweg angeleitet. Nun geht es endlich wieder (vorzeitig und wetterabhängig) auf den Sportplatz. Die kleinen Athleten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr haben die Möglichkeit wieder angeleiteten Sport mit ihren Trainern Auge in Auge wahrzunehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesagt, getan. Gemeinsam wurde gesprungen und gerannt. Alle Muskelgruppen wurden einmal ordentlich wachgerüttelt. Fazit…alle Sportler haben sich fleißig fit gehalten.

Nun hoffen wir auf ein regelmäßiges Training.

Auch die Begrüßung und die Verabschiedung wurde regelkonform ausgeführt.

Zahlreiche und super tolle Bilder sind bei uns eingetroffen und zeigen Euch bei der Absolvierung des 42. Neujahrslaufs in und um Hoyerswerda. Wie versprochen, hat eine kleine Jury nun die Auswahl  getroffen. Das war gar nicht so leicht für uns.

Und diese schönsten Fotos haben gewonnen:

     

    

Herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinner haben wir per Mail angeschrieben.

Bleibt weiter alle so fleißig mit dem Sport verbunden und haltet Euch gesund und fit. Die nächsten Aktionen lassen nicht lange auf sich warten und stehen schon vor der Tür.

  1. Neujahrslauf – virtuell und motivierend

Nach der zwangsläufigen, aber erfolgreichen virtuellen Erstversion des Halbstunden- und Stundenlaufs  im April letzten Jahres konnte der SC Hoyerswerda als Veranstalter des 42. Neujahrslaufes wiederum nur auf ein virtuelles Angebot zurückkommen – ein Ausfall des Laufes kam den Machern der Abteilung Leichtathletik nämlich nicht in den Sinn…

Und so nutzten aktive Läufer, Walker, Freizeit- und Hobbysportler sowie Motivierte mit guten Vorsätzen vom 1.-6. Januar die Gelegenheit, das neue Jahr mit einem ganz konkreten sportlichen Ergebnis zu beginnen:

153 Läufer und Walker vorrangig aus Hoyerswerda und Umgebung legten dabei sage und schreibe 966,5 Kilometer in sportlich relevantem Tempo zurück. (Ergebnisse und Fotos unter www.leichtathletik.sportclub-hoyerswerda.de)

Natürlich hatten die Mitglieder des SC zahlenmäßig die Nase vorn. Neben den Leichtathleten nutzen insbesondere die Sportakrobaten, denen gegenwärtig auch die Sporthallennutzung verwehrt ist, die Möglichkeit, wenigstens ihre Grundlagenausdauer zu trainieren. Aber auch aus dem Raum Bautzen und Weißwasser gingen Ergebnisse ein, genauso wie vom 5köpfigen „Team Schnelle Medizinische Hilfe“ und verschiedenen Laufgemeinschaften.

Die Meldung der Laufzeiten ging über die Website des SC genauso fix wie das Ausdrucken der eigenen Urkunde.

Den Kommentaren zufolge wurde diese Chance zur eigenen Aktivität dankend angenommen – ein durchweg positives Feedback, das sich die Initiatoren von der Abteilung Leichtathletik für 2022 aber doch lieber wieder „live“ wünschen.

Mit Blick auf den weiteren Verlauf  des Sportjahres können sich alle Interessierten schon den 14. April 2021 vormerken: Beim alljährlichen Halbstunden- und Stundenlauf wollen wir die Starter möglichst wieder persönlich im Sportforum Hoyerswerda begrüßen.

Angedacht ist die Ergänzung um einen 15min-Lauf für Einsteiger und die Durchführung der beliebten Neujahrslauf-Tombola, die aus bekannten Gründen ausfallen musste.

Und wer bis dahin öfter mal – oder noch besser regelmäßig – seine Sportschuhe schnürt und sich in der Natur bewegt, der tut sich und seinem Körper was richtig Gutes!

Rosel Menzel

Unsere Aktion: „Wir sammeln gemeinsam Gesundheitskilometer“ mit dem Ziel einmal zum Nordpol und wieder zurück, war ein voller Erfolg. Insgesamt sind

♥ 9.406,09 km,

zusammen gekommen. Wer hätte gedacht, dass wir unsere Vorgabe sogar übertreffen, da es doch auf den letzten Metern ziemlich knapp schien.

Mit viel Motivation wurde sich durch den Dezember bewegt. Man sieht, mit einem Ziel vor Augen ist fast alles möglich. Wir sind auf der Suche nach einem neuen großen Ziel und werden diese Aktion auf alle Fälle wiederholen. Dabei hoffen wir wieder auf rege Beteiligung.

Bis dahin haltet Euch weiter gesund und fit.

Auf die Plätze! Fertig! Los!  Und auf geht es zum 42. Neujahrslauf von Hoyerswerda. 

Am 01.01.2021 gab unser neuer Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh vor dem Rathaus den Startschuss. Ganz traditionell geht es nach dem Start auf die Strecke….vielleicht nicht ganz so traditionell, wie in den vergangenen Jahren, denn der 42. Neujahrslauf wird virtuell vom 01.01.-06.01.2021 ausgetragen.

Jeder der teilnehmen möchte, ob Läufer oder Walker, ob jung oder alt, ist herzlich eingeladen aktiv zu sein. Es geht nicht darum ein ausgesprochen guter Sportler zu sein und Höchstleistungen zu erbringen. Wichtig ist mitmachen und dabei sein, denn der Weg ist das Ziel. Und der Weg, nämlich Eure Laufstrecke, liegt dieses Jahr direkt vor Eurer Haustür und wartet nur darauf betreten zu werden. 

 

So funktioniert es:

  1. Startnummer ausdrucken
  2. Strecke absolvieren
  3. gelaufene Strecke eintragen
  4. Urkunde ausdrucken

Alles zum 42. Neujahrslauf finden Ihr unter: www.leichtathletik.sportclub-hoyerswerda.de

Und so begrüßen wir das neue Jahr mit neuen Wegen, die uns an unsere Ziele bringen, voller neuer Ideen, die uns inspirieren Euch zu bewegen und voller Hoffnung auf viele sportliche Veranstaltungen.

 

Hallo liebe Sportler,

wie jedes Jahr hat der Sportclub Hoyerswerda e.V. zwei FSJ’tler gesucht und gefunden. Wir sind jetzt schon ein paar Monate hier, nun möchten wir uns einmal vorstellen.

Moin, ich bin Justus. Ich bin knackige 16 Jahre alt und habe mein FSJ beim SC Hoyerswerda e.V. im September begonnen. Ich bin also schon fast 4 Monate hier und die Zeit vergeht wie im Flug. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es mir hier so gut gefällt. Hier angefangen habe ich, weil ich nach meinem Realschulabschluss nicht sicher war, für welchen Beruf ich mich entscheiden sollte. Da kam mir das FSJ also sehr recht, um Erfahrungen zu sammeln und vielleicht sogar um meine Suche nach einem Beruf etwas einfacher zu gestalten. In den ersten 2 Monaten hatten wir noch viel Kindersport und auch Gesundheitssport. Durch die Pandemie setzen diese aber natürlich aus. Das bedeutet sehr viel Arbeit im Büro, was natürlich auch nicht schlimm ist. Im groben und ganzen kann ich aber sagen, die Arbeit hier gefällt mir hier super und die Kollegen sind auch super.

 

 

 


Hey, ich bin Katja, 18 Jahre jung, anders als Justus habe ich mein FSJ erst im Oktober begonnen. Meinen Wohnsitz habe ich in Brandenburg, Anfang des Jahres habe ich dort mein Abitur geschrieben. Nach meinen 12 Jahren Schule wusste ich jedoch nicht ganz, was ich auf Dauer machen möchte. Nach langer Suche bin ich durch meine Leidenschaft zum Sport, mit Vorliebe zum Reiten, auf den SC Hoyerswerda e.V. gestoßen. Das Jahr möchte ich daher nutzen um den passenden Beruf für mich zu finden und Erfahrungen zu sammeln. Durch Corona läuft auch bei uns nicht alles wie gewohnt ab, dennoch habe ich mich hier super eingelebt. Nach den ersten Wochen aktiv im Kindersport und ein paar Stunden im Gesundheitssport, steht nun viel Büroarbeit an. Auch nach so kurzer Zeit sind mir die Kinder sehr ans Herz gewachsen und ich vermisse das Sporttreiben mit ihnen. In den letzten Wochen habe ich viel Arbeitszeit in unseren bewegten Adventskalender gesteckt und konnte so hinter die Kulissen unserer Homepage schauen.

 

 


Wie alle Sportler haben auch die Leichtathleten in diesem Jahr mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen. Praktisch fiel die Saison regelrecht aus und erst in den letzten Wochen konnten wieder vereinzelt Wettkämpfe besucht werden, die unter strengen Hygieneregeln durchgeführt wurden.

So entschloss sich auch der SC Hoyerswerda, seinen im Mai gecancelten Werfertag mit  Kreismeisterschaft in den Wurfdisziplinen am 10. Oktober anzubieten und damit insbesondere den jüngeren Werfern eine Chance auf eine gute Saisonleistung oder gar einen Kreismeistertitel zu bieten.

Während die Mitglieder der Abteilung in bewährter Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund die Wurfanlagen sowie deren Umfeld in Schuss brachten, hatte der Vorstand alle Hände voll zu tun, den Wettkampf selbst und die notwendigen zusätzlichen Maßnahmen zur Durchsetzung des Hygienekonzepts vorzubereiten.

Selbst Petrus hatte ein Einsehen: Genau im Zeitfenster des Wettkampfes blieb es trocken!

Knapp 50 Sportler aus 7 Vereinen hatten für 74 Starts in den Disziplinen Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf gemeldet. Und auch, wenn sich der Veranstalter mehr Teilnehmer gewünscht hätte – 53 persönliche Bestleistungen sprechen für sich! Ein großer Teil davon ging auf das Konto von Athleten aus brandenburgischen Vereinen, die das nordsächsische Hoyerswerda schon viele Jahre als gute Werferadresse nutzen. So glänzte der 15jährige Louis Jäkel (VfL Spremberg) mit 14,61m im Kugelstoß und einer neuen Bestleistung von 44,24m im Speerwurf. Die beste Leistung des Tages geht ebenfalls auf Louis’ Konto mit national hervorragenden 55,06m im Diskuswurf!

Hervorhebenswert auch die neuen Bestleistungen von Fabian Dewitz (AK 14, SG Turbine Lauta) im Kugelstoß mit 11,16m, von Norman Berg (AK 13, ASC Grün-Weiß Finsterwalde) mit 11,69m im Kugelstoß und 40,69m im Speerwurf und von Paula Nitsche (AK 14, SV Chemie Guben 1990), die im Speerwurf erstmals über die 30m-Marke (30,83m) warf. Auch die SC-Starter setzten sich überwiegend gut in Szene. So freute sich z.B. Lilly-Marlen Pöggel (AK 17) über ihren ersten 10m-Kugelstoß (10,26m) und auch die 7-11-Jährigen kämpften beim Ballwurf um jeden Meter.

Alle Ergebnisse

Das Sportforum hat nun Wettkampfpause bis zum 3. Januar 2021 (Hoyerswerdaer Neujahrslauf), Trainingspause natürlich nicht, denn Walker und Läufer des SC Hoyerswerda sind nach wie vor regelmäßig auf der Anlage aktiv.

Rosel Menzel

Foto: Gernot Menzel  (Louis Jäkel, VfL Spremberg)