Beiträge

Frisch aus dem Druckhaus erreichten uns heute die Exemplare unserer neuesten Ausgabe der Vereinszeitung mit einer Zusammenfassung des letzten Jahres und vielen Informationen aus unseren Abteilungen.

 

Um die guten Vorsätze für das neue Jahr umzusetzen und der Bewegungsarmut der kalten Jahreszeit entgegenzuwirken, starten beim Sportclub Hoyerswerda e.V. ab Januar wieder neue 10-Wochen-Kurse. Wir haben Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Angebot zusammengestellt. Dazu zählen die Kurse Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining mit Elementen aus der Wirbelsäulengymnastik, Bewegungen aus Fernost und Pilates. Des Weiteren bieten wir Ihnen erstmals den Kurs Sturzprävention an. Ziel der Kurse ist es, den Rücken zu stärken, Stürze und Verletzungen zu vermeiden, sowie die Hilfe zur Selbsthilfe. Wie immer wird der Kurs von einem gut ausgebildeten Trainer geleitet, welcher auf die Wünsche und die Kursteilnehmer eingeht. Einige der Kurse können von der Krankenkassen bis zu 100 % bezuschusst werden. Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie beim Sportclub Hoyerswerda e.V. unter der 03571-6079825.

 

Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining

 Montag:              ab 04.02.2019: 14.00 – 15.00 Uhr Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining                                   

Mittwoch:          ab 16.01.2019: 18.00 – 19.00 Uhr Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining                                                                                        

Donnerstag:     ab 31.01.2019: 10.45 – 11.45 Uhr Pilates

                               ab 31.01.2019: 11.45 – 12.45 Uhr Fernost

           

 Sturzprävention

 Mittwoch:          ab 06.02.2019: 12.45 – 14.15 Uhr Sturzprävention

Frau Proksch, seit wann machen Sie den Osteoporosesport beim SC Hoyerswerda?

Seit 2008 bin ich beim Osteoporosesport.

Was wird in so einer Trainingsstunde alles gemacht und was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?

Eine Trainingsstunde ist sehr vielseitig. Am Anfang ist aufwärmen angesagt, danach machen wir verschiedene Übungen mit Bändern, Bällen oder einfach mit dem eigenen Körpergewicht. Spaß macht eigentlich alles, einiges weniger, manches mehr. Das gute ist, dass man alle Übungen auch zu Hause wiederholen kann, da wir nur mit kleinen Geräten trainieren und nicht an die großen Maschinen gehen.

Was bringt Ihnen der Sport für Ihren Alltag?

Ich habe durch den Sport eine bessere Haltung, senke mein Sturzrisiko, weil ich mich sicherer fühle und mehr Kraft habe und ich fühle mich beweglicher.

Warum würden Sie anderen betroffenen den Osteoporosesport empfehlen?

Regelmäßige Bewegung ist bei Osteoporose sehr wichtig für die Muskulatur und die Knochen. Das Skelett wird gekräftigt und die Sturzgefahr kann reduziert werden. Ziel ist auch eine bessere Körperhaltung zu erlangen und ein stabileres Gangbild. Außerdem ist es schön gemeinsam mit anderen Sport zu machen.

Wie ist es den Sport in der Gruppe zu machen, anstatt alleine? Was motiviert Sie regelmäßig am Sport teilzunehmen?

Alleine würde mir die Ausdauer und die Regelmäßigkeit fehlen. Es fällt in der Gruppe leichter sich zu motivieren. Ich freue mich jedes Mal auf das gemeinsame Training mit meinen Sportfrauen und natürlich auch auf den gemeinsamen Austausch. Es macht Spaß gemeinsam zu schwitzen. Mit Musik und dem ein oder anderen lachen während der Stunde fällt so manche Bewegung leichter.

Sind Sie auch noch anderweitig sportlich aktiv, oder belege Sie noch andere Kurse?

Ich fahre täglich zwei Stunden Fahrrad. Außerdem habe ich schon einmal an einem Sturzpräventionskurs beim Sportclub teilgenommen. Das hat mir auch sehr geholfen, meinen Alltag sicherer zu gestalten.

Wenn Sie auch gern etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten um der Krankheit entgegenzuwirken, dann melden Sie sich bei uns unter 03571/ 6079825 oder per Mail unter gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de

 

 

 

Seniorentanz ist ein abwechslungsreiches Ausdauer- und Gedächtnistraining, welches eine sehr gute Möglichkeit bietet, körperliche und geistige Fitness gerade auch im Alter zu erhalten.  Charakteristisch für diese Tanzart ist das gemeinsame Tanzen in der Gruppe, ob einzeln oder paarweise in Block-, Kreis- oder Gassenaufstellung.

Spezielle tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich der Spaß und die Freude sich im Rhythmus nach unterschiedlichen Choreographien zu bewegen, sollte vorhanden sein.

Getanzt wird zu unterschiedlichen Musikrichtungen mit festgelegten Schrittfolgen, welche speziell auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet sind. Beim Erlernen neuer Tänze werden die Tanzschritte stepp bei stepp geübt, bis jeder sie beherrscht.

Schnelle Lernerfolge bestehen besonders bei den Kreistänzen, weil kleine Orientierungsschwierigkeiten durch die Gruppe aufgefangen werden.

Im Vordergrund steht beim Seniorentanz das freudige Miteinander am gemeinsamen Tun und nicht eine perfekt getanzte Choreographie.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt und diese Art des Tanzens mal für sich ausprobieren möchte, der ist herzlich eingeladen, in den Tanzkreis des Sportclubs Hoyerswerda e.V. zu kommen. Spaß, neue Kontakte und ein Gemeinschaftsgefühl, gepaart mit etwas Schweiß sind dabei garantiert. Wir würden uns freuen Sie in unserer Mitte begrüßen zu dürfen.

Für weitere Informationen melden Sie sich einfach bei der Abteilung Gesundheitssport des SC Hoyerswerda e.V. unter der 03571 6079825 oder unter gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de

 

Bei noch sommerlichen Temperaturen fand am letzten Freitag unser alljährliches Herbstsportfest der Abteilung Gesundheitssport statt. Um 14 Uhr eröffnete unsere Übungsleiterin Elfi Kirst mit einem Eröffnungstanz für alle Teilnehmer die Veranstaltung. Bei den anschließenden Sportspielen ging es neben den Punkten hauptsächlich um den Spaß und die Freude an der Bewegung. Dieses Jahr wurde alles von den Teilnehmern abverlangt. Neben dem Luftballondart, dem Sandsäckchenweitwurf, dem Balancieren und dem Hindernissparcours stand auch der Denksport beim Wörterrätsel auf dem Programm. Nach den Sportspielen erfolgte bei Kaffee und Kuchen unsere große Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen. Wir freuen uns mit euch gemeinsam diesen schöne Nachmittag erleben zu dürfen. Neben den erstaunlichen sportlichen Leistungen bleiben uns vor allem die netten Gespräche und die fröhliche Atmosphäre in bester Erinnerung.

 

Auch in diesem Jahr müssen unsere Mitglieder in den Sommerferien nicht auf ihren wöchentlichen Sport verzichten. So findet in der SC II Halle (Bonhoeffer- Straße) zwei mal wöchentlich für alle Interessierten das Training statt. Alle Termine finden Sie in der Übersicht. Wir wünschen allen Mitgliedern, Trainern, Kursteilnehmern und Sponsoren eine schöne und vor allem gesunde Sommerzeit!

Hallo, mein Name ist Till Fischer und ich besuche das Leon Foucault Gymnasium. In diesem Schuljahr musste ich ein Praktikum in einem Unternehmen absolvieren und ich habe mich für den Sportclub Hoyerswerda e.V. entschieden.

Tag Nr.1: Am Montag, den 14.Mai, war für mich erstmal ankommen und zurechtfinden angesagt. Ich bekam meinen Einsatzplan und eine umfangreiche Belehrung. Danach sollte ich das Kollegium kennenlernen. Mein erster Gedanke war, jetzt musst du gut rüberkommen sonst hat vielleicht jemand ein Problem mit dir. Doch dies war nicht die leichteste Aufgabe. Da ja jeder schon mal schlechte Erfahrung mit Praktikanten gesammelt hatte. Doch zu meinem Glück war das Kollegium super hilfreich und außerdem sehr nett.

Gesundheitssport: Beim Gesundheitssport habe ich gelernt, dass Sport mit Rentnern nicht gerade einfach ist. Es kann auch ziemlich fordernd sein. Es wurde viel mit Hanteln gearbeitet und nach den 60 Minuten, war ich ziemlich K.O. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem, den Sportlern und mir.

Kindersport: Hier hat mir am meisten das Arbeiten mit den Kindern gefallen. Natürlich gibt es manchmal auch Ausreißer, aber im Großen und Ganzen sind das alle sehr nette Kinder. Auch hier ist der Sport nicht der einfachste und auch ziemlich fordernd, zu dem man auch jede Stunde vorbereiten muss und wissen muss, was man mit den Kindern übt. Auch überrascht hat mich, wie gezielt schon mit den Kindern trainiert wird.

Also zum Schluss kann man sagen, dass ich erst durch dieses Praktikum die Bestätigung bekommen habe, auch in meinem späteren Job was mit Kindern zu machen. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen. Ich danke jedem, der dabei gewesen war und mich unterstützt hat. Ich werde diese Zeit vermissen, denn zwei Wochen waren definitiv zu wenig.

Der Sportclub Hoyerswerda e.V. hat wieder freie Plätze im wöchentlichen Osteoporosesport. Dieser kann nach der Diagnose vom Arzt bei Empfehlung verordnet oder privat durchgeführt werden. Die Trainingszeit ist immer mittwochs von 13.30 – 14.15 Uhr und donnerstags von 16.15 – 17.00 Uhr. Es erwartet Sie ein schrittweise angepasstes Ausdauer- und Krafttraining mit verschiedenen Kleingeräten. Mit einer regelmäßigen Teilnahme können somit die Knochen gestärkt und die Beweglichkeit im Alltag verbessert werden. Treffpunkt: VBH-Arena, L.-Herrmann-Straße 11. Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie beim Sportclub Hoyerswerda e.V. unter der 03571-6079825.

Poledance ist eine Sportart, welche Tanz, Akrobatik und Athletik verbindet.
Das Poledance- Workout fordert von der ersten Trainingsminute an, den ganzen Körper. Es erfordert sowohl Kraft, als auch Beweglichkeit und Ausdauer und ist somit die optimale Kombination um auf Dauer fit zu bleiben. Schon nach wenigen Trainingseinheiten richtet man sich auf und streckt sich, verbessert somit die Körperhaltung. Die Muskulatur wirkt im Gegensatz zu manch anderen Sportarten nicht überladen oder fehl am Platz.
Die dauerhaft benötigte Körperspannung, welche zu einem hohen Kalorienverbrauch führt, sorgt für hohe Fitnesserfolge, auch bei kurzen Trainingseinheiten. Der Körper wird von innen heraus gestrafft und gefestigt und somit wird die Tiefenmuskulatur gekräftigt. Dies führt dazu, dass man schlanker, straffer, fester, aufrechter und stolzer wird. Poledance wirkt sich, wie auch andere Sportarten, ebenso positiv auf den Geist aus, wie auf den Körper. Man gewinnt Selbstvertrauen und das Selbstbewusstsein wird gestärkt.
Selbst- und Körperbewusstsein sind fundamental für diesen Sport und können, wenn sie in Vergessenheit geraten sind, durch Poledance wieder zum Leben erweckt werden. Das Überwinden der eigenen Grenzen und das damit verbundene Hochgefühl steigern das Selbstvertrauen. Somit verändert sich auch die ganze Körpersprache positiv.
Wer gern tanzt, seinen Körper in Form bringen und fit halten will, mehr Selbstvertrauen erlangen möchte und Spaß daran hat, gemeinsam in kleinen Gruppen mit anderen zu trainieren und dennoch individuelles Training zu genießen, für den ist Poledance genau die richtige Sportart.
Jeder Teilnehmer legt individuell mit der Trainerin fest, worin das Trainingsziel besteht und wie es erlangt werden kann.
Das PoleFitnessTraining findet ein- bis zweimal in der Woche für 60 Minuten, an mehreren Stangen in festen Gruppen statt.
Für Anmeldungen zum Schnuppertraining, Fragen und weitere Informationen steht Ihnen die Abteilung Gesundheitssport des SC Hoyerswerda gern unter der 03571/6079825 oder gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de zur Verfügung.